Leseprobe aus "Dackelblick und Ringelschwanz"

Neuer Beitrag

AnnaMarieBirken

vor 9 Monaten

Plauderecke

„Frauchen gibt die strenge Anweisung: “Der Hund bekommt nichts vom Esstisch. Er darf nicht betteln.” Dem Hund ist schnell klar, Frauchen bleibt hart, da hilft weder der Charme des Höllenhunds noch der berühmte Dackelblick. Aber es gibt noch andere Personen am Esstisch, wie die Oma. Die alte Dame mag nicht mehr viel essen und teilt ihr Wurstbrot gern mit dem Vierbeiner. Aber heimlich, damit Frauchen a) nicht merkt, dass die Oma zu wenig isst, und b) nicht merkt, dass der Hund zu viel bekommt. So entsteht eine verschworene Gemeinschaft.“ - Mehr über Rauhaardackel Loni, Höllenhund Cerberos, Jagdhund Dani, und Doggenmischling Götz in „Dackelblick und Ringelschwanz“ von Anna Marie Birken, die seit der Kinderzeit mit Hunden lebt. Gedruckt oder als EBook, zu bestellen im Buchhandel, im Internet und unter www.vonjournalisten.de/annamariebirken. Dort gibt es auch den Blog "Mein alter Dackel".

1 Foto
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.