Neuer Beitrag

PeteSmith

vor 6 Jahren

Liebe LovelyBook-Leser,
ich möchte mit Ihnen/Euch eine Leserunde zu meinem neuen Roman "Arm sind die anderen", erschienen bei Ueberreuter, starten. Zum Inhalt:

Es ist die Nacht vor Heiligabend. Sylvester, genannt Sly, kommt von einer Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel heim. Am Badezimmerspiegel entdeckt er eine Botschaft seiner Mutter: „Ich kann einfach nicht mehr“…
Mit seinen drei Geschwistern und seinem verwirrten Opa macht sich Sly auf die Suche nach seiner Mutter, eine abenteuerliche Odyssee, die ihn vom sozialen Brennpunkt am Rande der Stadt in die unterschiedlichsten Quartiere der Bankenmetropole treibt. Die Schatten der Vergangenheit holen ihn ein – der prügelnde Stiefvater, die anhaltenden Geldsorgen, Mamas dunkle Tage. Arm sind die anderen, dachte er die ganze Zeit, jetzt weiß er es besser. Doch in seiner größten Not findet Sly Hilfe: bei seinen Geschwistern, seinen Freunden, einer geheimnisvollen Schönen, seiner Nachbarin und am Ende sogar bei seinem Opa und einem Hellseher.

Der Verlag hat mir zehn Exemplare zugesandt, die ich, natürlich signiert, gern an die Teilnehmer der Leserunde senden werde. Als Einstimmung auf den Roman bitte ich um eine kurze Einschätzung, wie sich Armut bei uns definiert, beispielsweise "Arm ist, wer..." Sollten mir mehr als zehn Leser folgen, entscheidet das Los. Da ich ab Mitte nächster Woche auf Lesereise in Norddeutschland bin, würde ich gern den kommenden Montag, 12. Dezember, als Bewerbungsfrist setzen. Dann kann ich die Bücher am Dienstag verschicken und wir könnten in der Vorweihnachtswoche mit der Leserunde starten. Oder ist die Frist zu kurz? Ich freue mich auf möglichst viele Leser!

Autor: Pete Smith
Buch: Arm sind die anderen

Nidhoegg

vor 6 Jahren

Finanziell arm ist, wer nicht genug Geld zum Leben hat. Wer am Existenzminum lebt, ode ´r auf der Straße.
Geistig arm ist, wer kein Geld für Bildung hat, sich nicht bilden will.
Eomotional arm ist, wer niemanden hat, den er lieben, für den er leben kann.

Es gibt viele Arten von Armut und einige davon, gerade die finanziellen, könnten verhindert werden. Durch die Person selbst und durch den Staat.

Würde gerne mitlesen, solche Themen interessieren mich sehr.

PeteSmith

vor 6 Jahren

Das ist ein schöner Einstieg, danke fürs Mitmachen! Ich habe mich mit wirklich armen Menschen über Armut unterhalten und von vielen tatsächlich die Antwort bekommen, die ich schließlich zum Titel meines Buchs gemacht habe: Arm sind die anderen. Ich bin gespannt auf weitere Wortmeldungen!

Beiträge danach
60 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Toxicity74

vor 6 Jahren

Bestes Zeichen dafür, dass das Buch sehr ansprechend gestaltet ist, dass mir mein 11jähriger Sohn es jetzt erstmal weggeschnappt hat. Er hat schon einige Bücher, die nicht ganz seinen Alter entsprechen gelesen (Erebos, Numbers, Die Geheimnisse des Nicholas Flamel etc.).
Lieber Pete, was denkst Du, kann ich ihm das Buch überlassen oder würdest Du eher davon abraten (bzgl. seines Alters)?

Weeklywonderworld

vor 6 Jahren

Ich habe das Buch vor kurzem gekauft, die Inhaltsangabe und das Cover haben mir gleich gefallen und mich angesprochen.
Ich bin schon sehr gespannt , wie das Buch wird ;-)
LG Livy...

PeteSmith

vor 6 Jahren

@Toxicity74

Elf ist (einiger Ausdrücke wegen) wohl zu jung. Außerdem spielt die Eingangsszene im Bordell... Liebe Grüße an Dich und Deinen Sohn!

PeteSmith

vor 6 Jahren

@Weeklywonderworld

Liebe Livy, freue mich, dass Du dabei bist. Ich werde dieser Tage eine (formal korrekte) Leserunde anlegen und von hier nach dort und dort nach hier verweisen. Lesestart ist der 23. Dezember, an diesem Tag beginnt auch der Roman... LG, Pete

Cellissima

vor 6 Jahren

Auch bei mir war der Postbote da - vielen Dank für das tolle Buch und die schöne Widmung :)!
Das Buch liegt schon bereit - ich freue mich sehr auf den Leserunden-Start am 23.!!

Toxicity74

vor 6 Jahren

@PeteSmith

Oh nein, hoffentlich ist es noch nicht zu spät! ;-)
Aber vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ist aber doch richtig, dass es sich um ein Jugendbuch handelt, oder? Bei amazon wird es für 14-17 Jahre empfohlen.
Naja, werde mal nachhorchen, was mein Sohn denn so gelesen hat...
LG,
Jens

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Ich hab das Buch auch gelesen.
Abder das Ende hab ich nicht ganz verstanden.
Wurde die mutter gefunden oder nicht?
Lg

Neuer Beitrag