Liebe Bücherfreunde, habt Ihr als Schüler und Studenten auch Eure...

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke

Liebe Bücherfreunde,
habt Ihr als Schüler und Studenten auch Eure Reclam-Hefte bemalt und verziert und die Titel verfremdet? Freunde von mir haben da ganz tolle "Kunstwerke" geschaffen.
Habt Ihr das auch gemacht, oder würdet Ihr niemals einen Stift an ein Buch anlegen?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke

Ohne (Werbe-) Bezug auf deinen BLOG hätte ich die Frage als BUCHfrage verstanden und beantworten wollen...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Entschuldigung, wusste nicht, dass Links hier verpönt sind. Ist gelöscht!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke

zu Schulzeiten habe ich die Büchlein meist auch bemalt. Eine der wenigen Möglichkeiten, die teils uninteressante Pflichtlektüre erträglich zu gestalten ;-) würde ich heute auch nicht mehr machen. "Damals" waren das halt nur Arbeitsmaterialien, die sahen dann auch entsprechend aus.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke

Das gehört doch absolut dazu. Meines Wissens nach macht Reclam damit sogar Werbung.

Aniday

vor 7 Jahren

Plauderecke

Hab immer nur meine Blöcke vollgekritzelt... Die Büchlein hab ich in Ruhe gelassen.

lalibertad

vor 7 Jahren

Plauderecke

Ich hab immer nur Reklamhefte bemalt, die wenigen Lektüren, die wir als hochwertigere Bücher bekommen haben, habe ich auch ganz gut behandelt. Und selbst die Reclamhefte wurden nur mit Bleistift bemalt...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke

Habe meist klausurrelevante Notizen gemacht - wer schreibt denn da noch Spickzettel :o)

Solaris

vor 7 Jahren

Plauderecke

Ich habe meine Schulzeit nicht in Deutschland verbracht. Im Prinzip würde ich so was nie tun. Trotzdem muss ich sagen, dass ich es einigermaßen nachvollziehen kann. Diese Dinger sehen wirklich wie "Arbeitsmaterialien" und nicht wie Bücher aus und werden entsprechend behandelt. Ich glaube, Reclam hat einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Tatsache geleistet, dass so viele Schüler Bücher hassen. Ich meine, Pflichtlektüren sind meist uninteressant, Reclam machte sie darüber hinaus unlesbar. Die Schrift ist so klein, dass man den Text kaum erkennen kann, geschweige denn darin versinken. Ich kann mir die Popularität der scheußlichen "Heftchen" unter Schülern und Studenten sowieso nicht erklären. Schließlich kann man Klassiker in zig viel besseren Ausgaben zum fast gleichen Preis erwerben, gebraucht auch sehr viel billiger.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke
@Solaris

Da ist etwas wahres dran ;-) wenn ich heute Reclamheftchen sehe, denke ich auch immer sofort an schreckliche Pflichtlektüre. Dagegen finde ich die Klassiker-Ausgaben vom Anaconda Verlag richtig gut. Die sehen immerhin aus wie ein Buch und lassen sich ohne Schwierigkeiten lesen.

JessSoul

vor 7 Jahren

Plauderecke
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Also mal ganz ehrlich...wo steht denn geschrieben, dass man bei einer Buchfrage nicht auf seinen eigenen Blog verlinken darf...ganz schön pingelig.Würde gern wissen, warum der Geologe damit ein Problem hat...

JessSoul

vor 7 Jahren

Plauderecke

Ja habe ich :) Aber auch nur mit Bleistift und komischerweise nur die Werke, die ich mochte...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke
@JessSoul

Habe grundsätzlich mit LINKS kein Problem; mich nervt Werbung ....... Mich nervt das Gewinsel à la: BESUCH MEINEN BLOG! etc. Damit meine ich jetzt ausdrücklich NICHT gelbehefte - bitte nicht missverstehen. Aber ständig wird man auf Pinnwänden mit Buchgewinnen gelockt, belästigt, genervt...... Liebe BLOGGER: weniger Werbung ist oft effektiver und immer eleganter :o) Gut, wahrscheinlich hat gelbehefte meinen Unmut zu Unrecht abbekommen (aber bislang fanden 3 Leute meine Antwort hilfreich), aber ohne Link zum eigenen BLOG ist es eine Buchfrage im originären Sinne (so wie ich es verstehe).

JessSoul

vor 7 Jahren

Plauderecke
@Ein LovelyBooks-Nutzer

ok, jetzt verstehe ich dich...bis jetzt hatte ich das glück, noch nicht genervt zu werden :)

Robert_05_85

vor 7 Jahren

Plauderecke

@KarlvonKahn: Jupp, Reclam macht Werbung damit. Ich habe beim Buchkauf schon Tüten von Reclam bekommen, auf denen deren Heftchen mit Kritzeleien abgebildet waren und erst gestern bin ich auf folgendes gestoßen: http://www.reclam.de/special/kaba_und_liebe

Ich selbst habe meine Hefte nie bemalt -- allerdings nicht aus Rücksicht auf das Buch, sondern mangels Kreativität.

Gluecksklee

vor 7 Jahren

Plauderecke

Ich hab auf den Reclamheftchen auch immer mal wieder gemalt, keine Kunstwerke, dafür hab ich wirklich zu wenig Talent, aber meine Ausgabe von Effi Briest war hinteher mit lauter Blümchen bemalt. ^-^
Fand ich auch nicht so schlimm, einfach, weil ich, wie hier schon öfter genannt, die Hefte eher als Arbeitsmaterial gesehen habe. Die große freie Fläche auf den meisten dieser Heftchen lädt aber auch total zum Malen ein, bei einer doch eher auf die Grundaspekte reduzierten Covergestaltung.

Lilitu

vor 7 Jahren

Plauderecke

Ein wenig habe ich meine Reclam-Hefte schon, allerdings auch nur die Reclam-Hefte, da diese a) billig waren, sich b) gut bemalen ließen von der Coverstruktur her und c) man sich ja irgendwie die Zeit vertreiben muss, wenn man in der Schule gerade ein Werk zerpflückt und man bei geistiger Gesundheit bleiben will ;)
Allerdings habe ich das nur bei selbst gekauften Heften gemacht, bei Schuleigentum nicht (davor hatte ich dann noch genug Respekt).

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke

Ich hab einige Hefte von meinem Vater und meinen Onkels übernommen, und da sind doch sehr nette Gemälde drauf - oder die Titel wurden umgeändert, z.B. besitze ich nun "Minna von Harnhelm", außerdem Werke des guten Herrn "von Kleister" ;)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Plauderecke
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Diese Titeleverfremdungen finde ich auch immer äußerst unterhaltsam!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.