Liebe, Leben, Einsamkeit - Bittere Süße in der Alltäglichkeit

Neuer Beitrag

annagreta49

vor 1 Woche

LeseprobeElisa freut sich, freut sich auf morgen. Sie stimmt sich ein, trinkt den letzten Schluck und lässt das allerletzte Stückchen Zartbitterschokolade genussvoll auf der Zunge zergehen. Ihre Großmutter verkündete schon damals, das beste Schönheitsrezept sei genügend Schlaf. Dem zufolge beherzigt sie diese Lebensweisheit, trifft ihre Vorbereitungen im Bad, um sich anschließend ins Bett zu legen. Die Uhr verrät, dass es noch relativ früh ist, somit greift Elisa zum Kopfkissenbuch, liest an der Stelle weiter, wo sie das Lesezeichen beim Letzten Mal eingeklemmt hatte. Sie schafft jedoch nur ein paar Seiten, dann fängt sie an zu blinzeln. Die nächtlichen Vorboten kommen schleichend, der Körper entspannt sich, das Buch gleitet aus der Hand und Elisa schwebt hinüber ins Land der unbegrenzten Träume. Jedoch das kritische Auge nach dem Aufwachen ist freudlos, der Spiegel im Badezimmer zeigt gnadenlos sein Spiegelbild. Sie wendet sich ab, bringt rasch mit beiden Händen die grau melierten Haare in Form, versucht, Lebenslinien im Gesicht ebenso Knitterfalten am Dekolleté zu ignorieren. Das Gesamtbild zeigt schonungslos ihr Alter.Allerdings will Elisa die Lebensspuren ausgerechnet heute nicht akzeptieren, sie passen nicht zur herbeisehnten Verabredung. Somit trägt sie etwas mehr von der sündhaft teueren, revitalisierenden Cream auf, setzt dabei auf die Werbung und hofft auf die Zauberformel der empfohlenen Schönheitspflege.Anschließend durchwühlt sie die Schublade mit Wäsche, fingert nach Dessous aus Seide, steigt in das schwarze Nichts aus Spitze und entscheidet sich für die halterlosen Strümpfe mit breiter Spitzenborte. Sie greift zum Flakon, versprüht den orientalischen Duft auf das Etwas von Wäsche, auf ihre Haut wie auch übers Haar. Das lang anhaltende Bouquet entfaltet sich erotisierend, passt zum begehrten Rendezvous, mehr noch, es macht aus ihr eine begehrenswerte Femme fatale. Geist und Körper fühlen sich stimuliert, das sinnliche Lächeln entspannt ihr Gesicht.Der Schmuckkasten quillt beinahe über, obenauf liegt die Perlenkette mit der magischen Aura. Elisa legt sie um. Sie schmeichelt dem Hals, fügt sich wie gemalt in den Ausschnitt vom hautengen Kleid. Passend dazu wählt sie Lippenstift und Rouge, trägt beides wirkungsvoll auf, sodass ihr Outfit fast perfekt ist. Bevor sie das Haus verlässt, schlüpft sie rasch aus den flauschigen Pantoffeln und steigt in die Pumps.Wie von Zauberhand berührt, findet sie sich attraktiv, ähnelt nahezu den Best Ager Models aus den Zeitschriften. Immerdar lachen sie Elisa an, zeigen sich fotogen, repräsentieren Wohlgefühl, verkörpern darüber hinaus ewige Schönheit.Das Geheimnis könnte ein attraktiver Mann sein ...

2 Fotos
Neuer Beitrag