Liebe Lesende, wieviel bedeutet euch das Cover eines Buches bei...

Neuer Beitrag

DaniM

vor 7 Jahren

Liebe Lesende,

wieviel bedeutet euch das Cover eines Buches beim Kauf? Kann es ausschlaggebend dafür sein, oder sogar das Gegenteil bewirken?

Kikyo

vor 7 Jahren

Hallo Dani, mir ist das Cover eines Buches wichtig. Jedoch kann es mich nicht davon abbringen, Bücher die ich laut Inhaltsangabe lesen will, wieder wegzulegen (z. B. hätte ich dann nie die Biss-Reihe gekauft ;)) Jedoch wenn ich einfach nur zum Stöbern in eine Buchhandlung gehe und ein Cover ansprechend ist, nehme ich das Buch überhaupt erst in die Hand. Grüßle Nicole :)

Billy78

vor 7 Jahren

Also wenn ein Cover hervor sticht, dann schau ich schon eher mal, worum es da geht. Besitze ich dann ein Buch mit einem besonders schönen oder ausgefallen Cover, dann steht es in der ersten Reihe.

Beagle

vor 7 Jahren

Ein schlechtes Cover kann für mich sehr abschreckend wirken, gerade bei Büchern bzw. Autoren, die ich nicht kenne oder die mir niemand empfohlen hat. Gerade bei Neuerscheinungen schaue ich zuerst auf das Cover, denn das ist das, was man im Laden als allererstes sieht. Wenn mir das Cover gefällt, ist es in Ordnung, dann wird der Klappentext gelesen, ist dieser interessant, kann das Buch gekauft werden. Ein extrem schlechtes oder kitschiges Cover (wie z.B. bei "Mieses Karma") bewirkt bei mir eher eine Abneigung gegen das Buch.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Da mir ja bewusst ist, dass einige Verlage zu "Fehlgriffen" neigen und die Autoren oft nur begrenztes Mitspracherecht haben, lasse ich mich nie abschrecken.
Würde aber auch nie ein Buch wegen eines gelungenen Covers kaufen.
Optik war für mich insofern nie ausschlaggebend.

laura18x

vor 7 Jahren

Also wenn mich ein Cover gar nicht anspricht kann es schon sein das ich das Buch nicht kaufe, und umgekehrt :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Wenn der Inhalt nicht überzeugt, kaufe ich auch kein Buch, nur weil das Cover schön anzusehen ist.
Gefällt mir der Inhalt, kaufe ich auch ein Buch mit weniger schönem Cover ;)

Allerdings erhöht ein ansprechendes Cover die Chance, dass ich mich mit dem Buch überhaupt in Buchhandlungen befasse. Irgend ein Kriterium zur Vorauswahl muss getroffen werden, daher gehe ich oft nach dem ersten Eindruck (sprich: Cover) und gucke dann genauer, was passt und was nicht.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich würde das sagen das Cover ist ein sehr wichtiger Teil des Buches. Ich schliesse mich der Meinung meiner Vorgänger an. Ein gutes auffallendes Cover, lädt dazu ein das Buch in die Hand zunehmen. Ein schlechtes Cover wirkt eher abschreckend. Es passiert mir des öfteren, dass ich ein tolles Cover sehe und dann den Klappentext des Buches ganauer unter die Lupe nehme. Ist der Inhalt ebenso ansprechend wie das Cover, kauf ich es.

Buecherstapel

vor 7 Jahren

Wenn ich in mein Bücherregal sehe, gibt es Nester von Büchern aus bestimmten Lieblingsverlagen. Der Grund ist sicher, dass ich zu bestimmten Buchcovern zuerst greife.

Nexus

vor 7 Jahren

Hmm, ich würde mich da meinen Vorrednern anschließen. Gerade beim Stöbern in der Buchhandlung ist das Cover für mich extrem wichtig. Denn das ist halt das was einem zuerst ins Auge fällt und damit das erste Auswahlkriterium.
Von daher kann es schon passieren, dass mir eine mögliche Buchperle durchgeht, weil ich sie wegen eines eher abscheckenden Covers gar nicht erst in die Hand nehme.
Aber ich würde niemals ein Buch, von dem ich weiss dass es gut ist, nicht kaufen nur weil mir das Cover nicht gefällt. Denn letztendlich zählt ja der Inhalt.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hi!
Also ich habe es schon gerne, wenn ein Buch ein hübsches Cover hat. Allerdings ist dies nicht ausschlaggebend für den Kauf. Wenn ich ein Buch haben möchte, kaufe ich es, auch, wenn das Cover jetzt nicht so der Bringer ist. ;)
Wobei es schon vorgekommen ist, dass ich eine deutsche Ausgabe dem englischen Original vorgezogen haben, weil die deutsche Ausgabe viel schöner war ("Silberblicht"/"A Certain Slant of Light").

andreadressler

vor 7 Jahren

Man sagt ja auch "Das Auge isst mit " dementsprechend ist es psychologisch wichtig ,das ein Produkt " (Buch ) ansprechend muss !
Schlechtes Cover - wenig Interesse
Gutes Cover- großes Interesse

L.G. andrea

lisbeth78

vor 7 Jahren

Also für mich sind die Cover schon wichtig,wenn die Bücher auch in meinem Regal stehen sollen^^
Doch vom Kauf halten sie mich nicht ab: z.B. die Cover der älteren Karpartianer-Bücher von Ch. Feehan sind ja echt nicht der Bringer, aber trotzdem mußte ich sie haben :D
Aber die meisten Cover vom LYX-Verlag sind sehr hübsch und dann landen schon mal Bücher bei mir, die ich eigendlich nicht lesen wollte,die aber unbedingt mit zu mir nach Hause wollten.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Für mich es schon ausschlaggebend, denn wenn mir das Cover nicht gefällt, schau ich mir das Buch meistens gar nicht erst an.

Karin1970

vor 7 Jahren

Hallo Dani,
nie und nimmer kann mich ein Cover vom kaufen abhalten. Am allerwichtigsten ist mir immer noch der Inhalt. Es gibt natürlich schon ganz besondere Cover, aber bisher war keines so schlecht das es mich davon abbringt den Inhalt zu lesen. Letztendlich sieht keiner das Cover wenn es im Regal steht und so schlecht kann gar kein Cover sein...
Und wir sollten uns immer vor Augen halten das wie als einzelne Person nicht über "Fehlgriffe" bei Verlagen zu entscheiden haben. Dem einen gefällts, dem anderen nicht.

Inzwischen kann ein Autor schon sehr viel mehr mitreden bei der Covergestaltung.

Dunkelkuss

vor 7 Jahren

Bei mir kommt es darauf an. Ich hab schon Bücher gekauft, nur weil mir das Cover gefallen und ich habe auch schon Bücher TROTZ schlechtem Cover gekauft XD Wenn ich mich vorab informiere und das Buch bestelle oder gezielt danach in der Buchhandlung frage, ist mir das Cover echt wurscht. Aber wenn ich einfach nur mal rumbummel, dann nehme ich meist die Bücher mit ansprechendem Cover in die Hand und lasse eher die liegen, wo es mir nicht so zusagt (ein Grund, warum ich kaum oder selten Krimis "spontan" kaufe, sondern mich vorher informiere, ich finde die meisten Krimicover nicht sehr schön).

Bella&EdwardFan

vor 7 Jahren

Natürlich ist mir ein schönes Cover wichtig. Trotzdem könnte mich ein hässliches Cover nicht davon abbringen, ein Buch zu lesen, das mir vom Inhalt her gefällt.
Genauso wenig würde ich mir ein Bcuh kaufen, von dem mir nur das Cover gefällt.
Viel wichtiger ist für mich der Titel. Wenn der fad ist, schau ich normalerweise erst gar ncih in die Inhaltsangabe. Es sei denn, jmnd empfeihlt es mir!
Aber z.B. in der Buchhandlung, lockt mich meistens das Cover an. Wenn es schön ist, achte ich cniht so auf den Namen. Den schau ich mir dann manchmla erst später an.

bogi

vor 7 Jahren

Also bei mir bekannten Autoren ist mir das Cover völlig wurscht. Beim Stöbern im Buchladen geh ich im Unterbewusstsein sicher auch nach dem Cover, obwohl ich mir das nie eingestehen würden :-)
Deutlich mehr Bedeutung hat die Haptik (schöner Einband, gutes Papier, Lesebändchen..), wenngleich ich sicher mehrheitlich zum Taschenbuch greife (Preisfrage). Daher bin ich auch Büchergilde-Fan.

Tine76

vor 7 Jahren

Ja, das Cover ist extrem wichtig für mich. Ich weiß, das es leider nicht immer was über den Inhalt aussagt, aber wenn ich vor 2 Büchern stehe entscheide ich mich für das Cover was mich anspricht.
Ich habe aber schon beide Erfahrungen gemacht mit der falschen Wahl: Ein mir nicht zusagendes Cover und eine tolle Story, sowie ein fantastisches Cover und eine Maue STory. Aber dennoch brauche ich zur ersten Entscheidung erstmal ein richtig gutes Cover.

Auch wenn hier nicht gefragt: Der Klapptext hat weniger bedeutung als das Cover für mich. Denn oft sind die Klapptexte entweder falsch, es wird zuwenig (und dadurch stimmt die ganze Story nicht mehr) oder manchmal sogar zuviel verraten.

Neuer Beitrag