Liest irgendjemand mit eBook Readern? Welchen könnt ihr empfehlen...

Neuer Beitrag

Julschaen

vor 7 Jahren

Liest irgendjemand mit eBook Readern?
Welchen könnt ihr empfehlen und womit liest es sich eindeutig am Angenehmsten?
Danke für eure Antworten.

Marfa

vor 7 Jahren

Ich habe zu Weihnachten den Oyo bekommen. Ich finde den ganz in Ordnung für den relativ günstigen Preis. Allerdings haben einige Probleme mit der aktuellen Firmware. Aber an einem Update wird gearbeiten. Nett finde ich, dass ich mir per WLan Bücher dirket auf den oyo laden kann. Auch empfehlenswert sind die neuen von Sony. Die haben einen besseren Kontrast und reagieren auch etwas schneller, wenn man mal auf dem Touchscreen was antiippt. Dafür sind sie teurer und haben kein WLan.
Zum Kindle kann ich nichts sagen. Der kann ja mit koiergeschützten Ebooks im epub-Format nichts anfangen. Und wenn Du aktuelle deutschsprachige Literatur lesen willst, ist die eben oft im epub-Format mit dem Adobe-DRM.

bücherelfe

vor 7 Jahren

Ich habe mir vor einer Woche das Modell PRS 650 von Sony angeschafft und kann ihn nur empfehlen. Es liest sich auf ihm wie auf Papier. Vergleich habe ich natürlich nicht. Es ist mein erster eReader.

Weltverbesserer

vor 7 Jahren

Hallo Julschaen. Ich kann den oyo reader auch empfehlen, da es durch die W-LAN Option einfacher ist Bücher auf den reader zu laden, gerade wenn man unterwegs ist (auch updaten ist einfacher). Allerdings braucht der oyo reader etwas länger zum Umblättern als die sony reader. Ich finde allerdings den Preis der sony reader für die Ausstattung nicht ganz gerechtfertigt.
Ach ja, der oyo hat auch einen integrierten mp3 player, auch eine Sache, die mir wichtig war.

Fabella

vor 7 Jahren

via LovelyBooks Blog

Ich hab einen Sony PRS 600 - absolut empfehlenswert! Ich lese gern damit!

Totti2

vor 7 Jahren

Also ich habe seit Samstag vor einer Woche einen iriver story ebook reader. Das Modell hat kein Problem mit Modellen im epub-Format und ist im Stande auch PC-PDF anzuzeigen. Text-Dokumente wie Word sind auch möglich, aber sowohl bei PDF als auch bei Word ist der Text oft zu klein. Die Zoom-Option, die geboten wird ist in diesem Falle unzureichend. Touchscreen besitzt das Gerät keinen, jedoch kann es mit einer Tastatur punkten, die für Einträge in den Kalender und Verfassen von Memos nützlich ist. Durch die ungewöhnliche Technologie des Displays wird nur dann Strom verbraucht, wenn sich etwas am Bildschirm ändern muss. Der Akku hat eine Laufzeit von fast 100 Stunden ohne Aufladung. Aufladen kann man den iriver per USB (wobei mit passendem Programm der Firma auch die Software auf den neuesten Stand gebracht wird) oder über einen passenden Adapter an der Steckdose. Außerdem kann das Gerät auch MP3-Dateien über einen Laqutsprecher oder Kopfhörer abspielen. Ich bin sehr zufrieden. ca. 180€

Totti2

vor 7 Jahren

@Totti2

Mit epub funktioniert die Zoom-Funktion aber einwandfrei, im Querformat kann man außerdem lesen!

bücherelfe

vor 7 Jahren

Eine grosse Hilfe beim Entscheid, welcher Reader für mich der richtige sein könnte, hat mir diese Website geleistet: http://www.lesen.net/

Improvisationen

vor 7 Jahren

Ich kann dir den OYO wärmstens empfehlen. Günstig, mit WLAN, und mit MP3-Player!

Apfelkind

vor 7 Jahren

Ich habe seit Weihnachten den Sony PRS 650 und muss sagen, dass er einfach genial ist! Der Speicher ist erweiterbar, das Aufladen von eBooks ist total simpel, er blättert sehr sehr schnell um und der Akku hat bei mir bis jetzt bei täglichem Lesen 4 Wochen ohne Laden durchgehalten. Er hat auch nen MP3 Player, falls dir das wichtig ist.
Der Anschaffungspreis ist natürlich höher als der vom Oyo, aber die Leistung ist meiner Meinung nach auch viel besser.
Zuerst wollte ich auch den Oyo, aber nach dem direkten Vergleich mit dem Sony Reader hat er ganz klar verloren. Das Umblättern dauert im Gegensatz zum Sony ne halbe Ewigkeit und die Displayqualität ist auch sehr viel besser.
Wenn du einen Reader für die Dauer haben möchtest, kann ich dir den Sony PRS 650 nur ans Herz legen.

sandra1983

vor 7 Jahren

Ich mag diese ganzen Dinger ja nicht.... Ich finde, ein Buch muß man original in der Hand halten und ich habe meine Bücher auch gerne im Regal stehen, auch wenn es soooooo viele sind, aber es wirkt einfach gemütlich.

Mit diesen ebook-Readern kann ich mich nicht anfreunden....

bücherelfe

vor 7 Jahren

@sandra1983

Du klingst genau wie ich, bevor ich "meinen" eReader zum ersten Mal in den Fingern hatte......

bori89

vor 7 Jahren

@sandra1983

ich glaube nicht, dass das was damit zu tun hat. es gibt einfach die sorte menschen, die lieber echtes papier in den händen halten und menschen, denen das so ziemlich egal ist.
ich persönlich finde auch, dass es den wert des lesens heruntersetzt. ein buch riecht schon ganz speziell und das man einfach was in der hand hat und das man sieht wie weit man schon ist und die vorfreude die seiten umzublättern um die letzte seite zu erreichen und die individuellen umschläge, wenn man darüber streicht, der vertraute anblick, wenn man ins regal schaut, auch wenns viel ist und man manchmal nicht weiß wohin noch. ich persönlich glaube nicht, dass sich diese ebook reader durchsetzen werden. dann kann ich auch gleich texte am computer lesen. das feeling geht total veloren (oh man ich hör mich an wie ein freak ^^)

Neuer Beitrag