Literaturpreise - beeinflussen sie eure Entscheidung für oder gegen ein Buch?

Neuer Beitrag

jutta_wilke

vor 6 Jahren

Es gibt ja jede Menge wichtige und weniger wichtige Literaturpreise für so ziemlich jede Kategorie Buch. Angefangen vom Litertaturnobelpreis bis hin zum Lovelybookspreis für die beste Neuerscheinung des Monats. Was mich als Autorin mal interessieren würde: Beeinflussen solche Preise tatsächlich euch als Leser? Kauft ihr ein bepreistes Buch eher als eins, das noch keine Preise gewonnen hat? Oder ist euch das vollkommen egal? Dienen Preise am Ende nur dazu, dass die Autoren (oder auch die Verlage) ihr eigenes Ego aufpolieren können? Wie seht ihr das?

Autor: Jutta Wilke

karin_reinfelder

vor 6 Jahren

Hallo!

Also, mir persönlich sind solche Preise zwar nicht vollkommen egal, jedoch beeinflussen sie mich auch nicht bei meiner Kaufentscheidung.
Ich habe noch nie ein Buch gekauft (oder im Laden liegen gelassen), weil es ein ausgezeichnetes Buch war!

Als erstes muss mich das Cover neugierig machen. In zweiter Linie der Klappentext. Wenn mich das noch nicht überzeugt hat lese ich die erste Buchseite an. Und wenn das alles zusammen passt landet das Buch in meiner Tasche!

Jedoch muss ich zugeben, dass sich so ein Buch mit Literaturpreis im Bücherregal recht gut macht! ;-) (Also ist das ganze nicht nur gut für das Ego des Autors!)
Dorthin stell aber nur diejenigen, die ich auch wirklich gelesen hab.

Liebe Gruesse!

Bella5

vor 6 Jahren

jutta_wilke schreibt:
Es gibt ja jede Menge wichtige und weniger wichtige Literaturpreise für so ziemlich jede Kategorie Buch. Angefangen vom Litertaturnobelpreis bis hin zum Lovelybookspreis für die beste Neuerscheinung des Monats. Was mich als Autorin mal interessieren würde: Beeinflussen solche Preise tatsächlich euch als Leser? Kauft ihr ein bepreistes Buch eher als eins, das noch keine Preise gewonnen hat? Oder ist euch das vollkommen egal? Dienen Preise am Ende nur dazu, dass die Autoren (oder auch die Verlage) ihr eigenes Ego aufpolieren können? Wie seht ihr das?

Mit Romanen, die den Man Booker Prize gewonnen haben, habe ich gute Leseerfahrungen gemacht . Ist aber kein Selbstläufer mit den Preisen, "Atemschaukel" habe ich bis heute nicht gelesen.

Autor: Zadie Smith
Buch: Zähne zeigen

jutta_wilke

vor 6 Jahren

Bei mir ist es schon so, dass mich zumindest Nominierungen neugierig machen. So versuche ich z.B. immer, die Short-List für den Deutschen Buchpreis und auch die nominierten Kinder- und Jugendbücher vor der Buchmesse zu lesen, um mir mein eigenes Urteil zu bilden und dann zu schauen, wie entscheidet die Jury. Fakt ist, dass ich so manches Buch ohne Nominierung gar nicht wahrgenommen hätte.
Ansonsten sind mir die Bepreisungen aber eigentlich ziemlich egal.
Aber wie ist das, wenn ihr im Buchhandel ein Buch in die Hand nehmt und das hat so einen hübschen runden Aufkleber in Gold oder Silber mit der Aufschrift: "Ausgezeichnet mit ...."

Steigt das Interesse dann? Werdet ihr neugieriger und wollt eher mal wissen, warum wurde dieses Buch ausgezeichnet?

Ajana

vor 6 Jahren

Hm ne das beeinflusst mich garnicht. Meistens gewinnen nur Bücher Literaturpreise, die mich überhaupt nicht interessieren. Außerdem muss mir das Buch ja dadurch nicht gefallen. Ich verstehe die Preisvergabe oft sowieso nicht.

AliceGabathuler

vor 6 Jahren

Mich machen sie neugierig - und ich lese mindestens die Klappentexte und / oder die Leseproben. Und so ganz nebenbei: Ja, als Autorin würde so ein Preis mein Ego schon streicheln ;-)

Dupsi

vor 6 Jahren

Ich lasse mich eigentlich fast gar nicht von Literatur-Preisen beeinflussen. Wenn mich ein Buch interessiert, dann lese ich es, egal ob es einen Preis gewonnen hat oder nicht :-)
Ich würde kein Buch kaufen, weil es einen Preis gewonnen hat. wenn ich allerdings sehe, dass ein Buch, das ich lese oder gelesen habe, einen Preis gewonnen hat, dann mache ich mir schon darüber Gedanken, ob der Preis verdient ist oder nicht :-)

Wo ich allerdings ein wenig nach Literatur-Preisen schaue, sind Bilderbücher. Habe ja als Erzieherin unvermeidbar damit zu tun. Allerdings besorge ich auch hier keine Bücher, nur weil sie einen Preis gewonnen haben, sondern schaue, ob sie zum akutellen Thema der Kinder passen :-)

Also zusammengefasst: Nein, Literaturpresie beeinflussen mich nicht oder fast nicht beim Bücherkauf
:-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

jutta_wilke schreibt:
Fakt ist, dass ich so manches Buch ohne Nominierung gar nicht wahrgenommen hätte.

So geht es mir auch. Wie bei jeder anderen Form von Werbung, nehme ich ein Buch dadurch oft erst wahr.
Ob ich mir das Buch letztendlich kaufe, entscheidet der erste Eindruck und nicht die Auszeichnung.

Neuer Beitrag