Mehrere Bücher parallel lesen?

Neuer Beitrag

Cloodia

vor 4 Jahren

Hallo ihr Lieben!

Einige hier scheinen mehrere Bücher parallel zu lesen. Das finde ich irgendwie spannend, da ich mir das für mich persönlich so gar nicht vorstellen kann. Ich muss immer das Buch, das ich angefangen habe, erst ganz zu Ende lesen, bevor ich ein Neues in die Hand nehme. Ausgenommen natürlich: Nachschlagewerke, Sachbücher, Bildbände o.ä.

Wie ist das bei Euch? Lest ihr mehrere Bücher parallel zueinander und verliert ihr da nicht den Faden ( das wäre meine Befürchtung)?

LG,
Cloodia

Cloodia

vor 4 Jahren

Ich push mal - vielleicht mag sich doch jemand dazu äußern :-)

Sterny88

vor 4 Jahren

Dann sag ich doch mal was dazu :) Also ich lese öfter Bücher parallel. Das hat verschiedene Gründe - zB wenn ich einen dicken Wälzer lese, mag ich den nicht mit in die Bahn/auf Arbeit nehmen, da muss dann ein normales TB herhalten :) oder aber ich fange an ein Buch zu lesen und merke ich komme da nicht weiter - dann leg ich das zur Seite und lese erstmal was anderes. Außerdem bietet es sich bei Leserunden an, wenn ich bei mehreren mitmache, lese ich mal da einen Abschnitt und wechsle zwischen den Büchern - funktioniert eigentlich ganz gut :D Den Faden habe ich bis jetzt noch nicht verloren, aber bei richtig spannenden Büchern, lese ich das eine auch erstmal zuende.

Emili

vor 4 Jahren

Ich bin eine bekennende Parallel-Leserin :-) Es ist schon immer so gewesen, und ich hoffe, es bleibt auch so. Ich bin eine Stimmungsleserin, je nach dem, wonach es mir gerade ist: es kann ein Thriller sein, Liebesgeschichte, Zeitgenössisches, Familiengeschichten, Jugenliteratur, Science-Fiction, dazu kommen unbedingt noch Sachbücher und Gedichte. So habe ich immer die Wahl und ein passendes Buch zu meiner momentanen Stimmung. Durcheinander komme ich dabei nicht. Ehrlich gesagt, wäre es für mich vom Nachteil, ein Buch zu lesen, das würde mich schnell langweilen.

IraWira

vor 4 Jahren

Ich habe auch immer mehrere Bücher "in Arbeit", je nach Stimmung greife ich dann nach dem einen oder anderen, aber es gibt auch welche, die mich so fesseln, dass ich den ganzen Tag lang mit dem Buch oder dem Reader in der Hand durch die Gegend tigere und es erst aus de Hand lege, wenn ich durch bin.

eskimo81

vor 4 Jahren

Hallo
Oh nein, Parallel Lesen geht bei mir gar nicht. Konzentriert auf eines Buch, das dafür zügig durchlesen... Zwei Bücher neben einander, ich kann das nicht, dann würde ich vermutlich wirklich zu viel zusammenwürfeln was nicht zusammen gehört....
Dazu kommt, dass meine Bücher meistens zu spannend sind, um noch ein anderes neben bei zu lesen...

sursulapitschi

vor 4 Jahren

Ich staune auch sehr, wie viele Leute hier mehrere Bücher gleichzeitig lesen. Mir würde das nicht einfallen. Wenn ich eins anfange, dann lese ich das auch durch. Wenn es zwischendrin nicht mehr so toll ist, dann überfliege ich halt ein paar Seiten. Aber grundsätzlich bleibe ich dran.
Zwischen Büchern wechseln wäre für mich wie, halbe Filme gucken. Man ist drin in einer Geschichte, und macht mit einer anderen weiter? Geht für mich gar nicht.
Ich finde es auch gerade bei Leserunden unerfreulich, wenn ich mit ein paar Leuten anfange zu lesen, und schon ab dem zweiten Leseabschnitt alleine dastehe. Ist mir schon mehrfach passiert. Gelegentlich werde ich sogar angemosert, weil ich durch das Buch hetzen würde, dabei lese ich einfach nur... :-(

eskimo81

vor 4 Jahren

@sursulapitschi

Ich gebe dir absolut Recht :-)
Auch bei Leserunden, ich schreibe lieber, dass ich etwas später dazustosse, dafür kann ich mein angefangenes Buch noch zu Ende lesen. Ich finde dies gegenüber allen Teilnehmern und den Autoren oder Verlagen, die die Bücher zur Verfügung stellen, nur fair.
Ich bewundere Leser, die das Parallel-Lesen wirklich im Griff haben, und auch nach dem lesen noch wissen, was sie in welchem Buch gelesen haben...

vienna

vor 4 Jahren

eskimo81 schreibt:
Ich gebe dir absolut Recht :-) Auch bei Leserunden, ich schreibe lieber, dass ich etwas später dazustosse, dafür kann ich mein angefangenes Buch noch zu Ende lesen. Ich finde dies gegenüber allen Teilnehmern und den Autoren oder Verlagen, die die Bücher zur Verfügung stellen, nur fair. Ich bewundere Leser, die das Parallel-Lesen wirklich im Griff haben, und auch nach dem lesen noch wissen, was sie in welchem Buch gelesen haben...

das sehe ich anders.

wenn ich mich für eine leserunde bewerbe und tatsächlich ein buch gewinne, sehe ich zu, daß ich entweder bis zum eintreffen des gewinnbuchs mein letztes buch ausgelesen habe oder ich lege mein derzeitiges buch auf eis.

ich bin der meinung, daß ein späteres dazustoßen den fluß in einer leserunde schon sehr beeinträchtigt und der austausch mit den nachzüglern nur erschwert möglich ist. das find ich schade!

eskimo81

vor 4 Jahren

@vienna

Das stimmt schon, aber die Planung ist oftmals schwierig, ein Buch braucht ein paar Tage, ein Buch ein bis zwei Wochen. Wie soll man da planen? Und auch das ist dann das Problem. Ich hatte es nun schon sehr oft, dass Leser fertig waren noch bevor ich ein Buch erhalten habe, wie soll dann ein Austausch möglich sein? Wenn möglich versuche ich auch gleich mit dem Buch zu beginnen, wenn es eintrifft, aber wie geschrieben, wenn das Buch zu lange hatte, lese ich das alte noch aus und wenn ich bei einer Runde sehe, dass so wieso schon fast alle zu Ende sind, muss ich ja nicht wirklich mein Buch auf Eis lesen, da die Diskussionen oftmals schon fast vorbei sind.... Das find auch ich sehr schade, ich denke aber nicht, dass sich das ändern lässt, ausser bei Runden, bei denen ein fixer Starttag gedacht ist und auch dann klappt es nur, wenn die Post pünktlich war...

Ich denke das ist und bleibt ein stetiger Diskussionspunkt :-)
Viel Spass beim lesen!

vienna

vor 4 Jahren

eskimo81 schreibt:
Das stimmt schon, aber die Planung ist oftmals schwierig, ein Buch braucht ein paar Tage, ein Buch ein bis zwei Wochen. Wie soll man da planen? Und auch das ist dann das Problem. Ich hatte es nun schon sehr oft, dass Leser fertig waren noch bevor ich ein Buch erhalten habe, wie soll dann ein Austausch möglich sein? Wenn möglich versuche ich auch gleich mit dem Buch zu beginnen, wenn es eintrifft, aber wie geschrieben, wenn das Buch zu lange hatte, lese ich das alte noch aus und wenn ich bei einer Runde sehe, dass so wieso schon fast alle zu Ende sind, muss ich ja nicht wirklich mein Buch auf Eis lesen, da die Diskussionen oftmals schon fast vorbei sind.... Das find auch ich sehr schade, ich denke aber nicht, dass sich das ändern lässt, ausser bei Runden, bei denen ein fixer Starttag gedacht ist und auch dann klappt es nur, wenn die Post pünktlich war... Ich denke das ist und bleibt ein stetiger Diskussionspunkt :-) Viel Spass beim lesen!

klar, die bücher sind oft unterschiedlich schnell unterwegs, ich warte aktuell auch auf einen buchgewinn und der größte teil der leser in der runde ist schon im besitz des buchs. ich fänds schöner, wenn es einen gemeinsamen lesestartschuß gäbe, aber das lässt sich wohl nicht realisieren.

aber das aktuelle buch auf eis legen, um zeitnah mit einem leserundenbuch zu beginnen, kann ich immer!

eskimo81

vor 4 Jahren

@vienna

Ich sehe, eigentlich sind wir einer Meinung, ausser mit dem Buch auf Eis legen :-) :-) Weisst Du, nachdem Du ein Buch eingeschoben hast, was Du beim Vorgänger schon gelesen hast? Ich hätte bedenken, dass alles zu mischeln. Aber zum Glück gibt es unterschiedliche Typen :-)
Na dann, viel Spass beim warten und natürlich beim lesen.

vienna

vor 4 Jahren

eskimo81 schreibt:
Ich sehe, eigentlich sind wir einer Meinung, ausser mit dem Buch auf Eis legen :-) :-) Weisst Du, nachdem Du ein Buch eingeschoben hast, was Du beim Vorgänger schon gelesen hast? Ich hätte bedenken, dass alles zu mischeln. Aber zum Glück gibt es unterschiedliche Typen :-) Na dann, viel Spass beim warten und natürlich beim lesen.

ich darf diese frage stellen, aber du? in deinem jugendlichen alter? ;) ts, ts...

ich sehe es einerseits als gedächtnistraining und andererseits fühle ich mich einfach dazu verpflichtet, wenn ich schon ein buch gewinne!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks