Mein Freund ist 21, hat noch nie freiwillig ein Buch gelesen, und ...

Neuer Beitrag

DriftinHeart

vor 7 Jahren

Mein Freund ist 21, hat noch nie freiwillig ein Buch gelesen, und möchte nun langsam und schonend damit anfangen. Er ist nicht so der geübte Leser, kann also anspruchsvolles (noch) nicht gut verdauen. Hat jemand eine Empfehlung für einen leichten, lockeren, spannenden (also nicht die Konzentration vom Seil lassenden) und kurzen (damit nicht gleich erschlagend) Roman für einen jungen Mann ohne Leseerfahrung oder bisherige -affinität, der danach gleich die Motivation haben sollte, noch ein Buch zu lesen? Ich wär' euch sehr dankbar...

fireez

vor 7 Jahren

Empfehlen kann ich da "Millionär" von Tommy Jaud. Es ist ein leichte, lustige Story, die gut geschrieben ist - aus Männersicht übrigens, also nichts kitschiges dabei oder so. Vom gleichen Autor gibt's auch noch mehr Bücher, die ich aber (noch) nicht gelesen habe, daher kann ich über die kein Urteil abgeben.

Auch ein gutes Buch für männliche Leser ist "Bockmist", dass vom Dr. House Darsteller Hugh Laurie geschrieben wurde und etwa den gleichen derben Humor hat, wie die Serie (allerdings anderes Thema: Agentengeschichte).

Beide empfehlungen sind, denke ich, auf männliche Leser zugeschnitten, aber trotzdem habe ich mich (als weibliche Leserin) köstlich dabei amüsiert.

Autor: Tommy Jaud
Bücher: Bockmist,... und 1 weiteres Buch

efraimstochter

vor 7 Jahren

Ich würds mal mit den Romanen von Sebastian Fitzek versuchen. Amokspiel ist z.B. sehr gut. Viel Aktion, kurze Kapitel, flüssig geschrieben und (wahrscheinlich wichtig für jemanden der nicht gerne liest) es ist nicht zu dick.

bücherelfe

vor 7 Jahren

für welche Themen interessiert er sich denn?

Jule902006

vor 7 Jahren

hi DriftinHeart,
ich hatte so ein ähnliches problem mit meinem freund und habe auch alles mögliche versucht, um ihn zum lesen zu bringen....er hat zwar keinen roman gelesen, aber ich glaube sein erstes buch war "chemie des todes" von simon beckett......danach hat er sich alle bücher von simon beckett gekauft und echt alle gelesen...außerdem hat er sich einen neuen autor vorgenommen : peter james.....ja, und auch von ihm hat er alle bücher gelesen! er war von all seinen büchern bisher begeistert - besonders von denen von simon beckett : spannung pur und super interessant!
ich hoffe ich konnte dir helfen auch wenn es keine romane sind helfen und wünsche dir vile erfolg bei deinem freund :)

Tinuviel

vor 7 Jahren

Ich kannte auch mal jemanden der erst mit 21 das Lesen angefangen hat. Er hat damals mit "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" angefangen. Die Person war auch kein geübter Leser und betitelte alles was über das Niveau der BILD-Zeitung hinaus ging als "anspruchsvolle Lektüre". Trotzdem hats mit dem Herrn der Ringe funktionionert ;-) Also würde dein Freund den sicher mit links schaffen ;-) (das ist alles lieb gemeint und bnicht böse/sarkastisch/whatever)

Autor: J. R. R. Tolkien
Buch: Der Herr der Ringe

Evil Island

vor 7 Jahren

Die Bücher von Richard Laymon sind alle recht spannend und sehr leicht geschrieben. Außerdem haben sie alle sehr kurze Kapitel und die Schrift mit Punktgröße 12 ist auch sehr angenehm zu lesen. Ist aber mehr die Ecke Horror, Laymon nimmt kein Blatt vor den Mund! Habe mal ein paar Romane in den anhang getan.

Autor: Richard Laymon
Bücher: Die Jagd,... und 2 weitere Bücher

bluna86

vor 7 Jahren

Also ich würd was humorvolles vorschlagen, zb die Bibel nach Biff von Christopher Moore. Das Buch ist super witzig geschrieben und hat sogar meinen Freund ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hallo, ich habe meinem Mann für den Urlaub die Biographie vom Effenberg gegeben. Er mag Fußball und Effe kennt jeder. Er hat für das Buch eine Woche gebraucht, aber er hat es durch gelesen. Das war es dann auch.
Jetzt liest er den Playboy - wegen den guten Artikeln. Den haben wir aboniert, weil ich die Artikel wirklich gut finde.
Fang lieber mit Zeitschriften an. Auch die Motorrad wird bei uns immer ganz durchgelesen.

sonjastevens

vor 7 Jahren

Ich würde den "Kruzifix Killler" von Chris Carter empfehlen. Das Buch ist ein sehr spannender Thriller, den ich schon den öfteren weiterempfohlen habem z.B. meiner Freundin, die nich wusste, was sie ihrem Vater schenken sollte, der auch absolut nicht viel liest. Ihr Vater hat das Buch in kürzester Zeit das Buch verschlungen.

kateRose

vor 7 Jahren

eine Kollegin liest auch nicht gern aber das Buch riss sie trotzdem mit und es ist das einzige Buch welches sie je gelesen hat das dafür mehrmals.

Buch: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Vyoletta

vor 7 Jahren

Ein Freund von mir hat auch nie gelesen, bis ich mir "Feuchgebiete" von Charlotte Roche gekauft habe. Als er -nach eigener Aussage- mal schauen wollte "was für nen Schwachsinn" ich lese, hat er ein paar Seiten gelesen und das Buch danach nicht mehr aus der Hand gelegt. Er hatte es demnach dann auch vor mir fertig gelesen.^^ Das Buch ist sehr direkt in seiner Ausdrucksweise, aber das ist einfach das, was es ausmacht. Ist sicherlich nicht für jeden Mann das richtige Buch, aber vielleicht würde es ihm ja gefallen. Es ist nicht allzu dick und einfach zu lesen.

Autor: Charlotte Roche
Buch: Feuchtgebiete

Emily_Byron

vor 7 Jahren

Empfehle eines meiner Lieblingsbücher, da es einfach wunderschön ist, nicht zu anstrengend, sehr flüssig zu lesen und man es aus der Hand legt mit dem Bedürfnis, es sofort wieder zu lesen:
Rafik Schami "Erzähler der Nacht"

Emily_Byron

vor 7 Jahren

Ups jetzt war die Antwort weg...?
Nochmal - ich empfehle eins meiner Leblingsbücher, da es eine wunderschöne Geschichte erzählt, sehr flüssig zu lesen ist und man es aus der Hand legt mit dem Bedürfnis, es sofort wieder zu verschlingen. Achja zudem ist es auch nicht zu lang, man sollte da am Anfang drauf achten, nicht gleich nen 600 Seiten Wälzer zu nehmen, geht die Geduld leicht flöten:
Rafik Schami "Erzähler der Nacht"

Autor: Rafik Schami
Buch: Erzähler der Nacht

DriftinHeart

vor 7 Jahren

@bücherelfe

hi bücherelfe. also ein bestimmtes interessengebiet hat er nicht. er mag humorvolles; traurige sachen oder unrealistisches sind nicht sein ding. es sollte keine liebesgeschichte sein. mehr kann ich auch nicht sagen. hauptsache nichts melancholisches oder horrormäßiges. vielleicht ein krimi, der leicht zu verstehen ist? oder was lustiges, was aber zum nachdenken anregt? ich weiß, hört sich alles ein bisschen seltsam an, aber vielleicht fällt dir was ein... :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

"Elementarteilchen" von Michel Houellebecq. Mit 350 Seiten nicht ganz dünn, aber es fließt beim Lesen. Wurde von manchen als Pornografie bezeichnet; enthält ein paar sehr detailliert beschriebene Sexszenen; ob das schon Pornografie ist, will ich nicht beurteilen. Seit dem Buch gehört Houllebecq jedenfalls zu meinen Lieblingsautoren.

Buch: Elementarteilchen

bücherelfe

vor 7 Jahren

@DriftinHeart

Also, dann würde ich "Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen" empfehlen. Eine Rezension dazu findest du in meiner Bibliothek. Das ist Witz und Krimi in einem.

BlueNa

vor 7 Jahren

Ich habe meinen lesemuffligen Freund mit dem Buch "Ohne ein Wort" von Linwood Barclay gekriegt. Superspannender Thriller, er konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Mitlerweile hat er alle Bücher von Barclay und "Daemon" von Daniel Suarez gelesen. Als nächstes will er sich "Little Brother" von Cory Doctorow vornehmen. Das ist ein Jugendthriller mit viel Action, also evtl. auch etwas für deinen Freund!

Bücher: Little Brother,... und 2 weitere Bücher
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks