Meine Arbeitskollegin behauptet das Lesen bei Kerzenschein zum Erb...

Neuer Beitrag

Herbert

vor 7 Jahren

Herbert

Meine Arbeitskollegin behauptet das Lesen bei Kerzenschein zum Erblinden führen kann... Also ich weiss nicht... kann das sein?

Mina - Das Irrlicht

vor 7 Jahren

Wie hat sie es denn begründet?
Also ich würde sagen: schlechtes Licht bei langem Lesen kann den Augen schaden. Aber das bedeutet nicht, dass man a) erblindet oder b) nicht bei Kerzenschein lesen darf.
Das Licht sollte so sein, dass Dein Auge entspannt lesen kann. Wenn die Kerze hell genug ist, warum dann nicht mit Kerze?!

Sokrates

vor 7 Jahren

Also wenn das stimmen würde, müssten unsere Vorfahren mehrheitlich blind sein... und die alten Weltliteraten auch, die allesamt sich die Nächte um die Ohren gehauen haben, um "David Copperfield" und "Moby-Dick" zu schreiben.... Man beschleunigt vielleicht (nicht unbedingt) das Voranschreiten der Kurzsichtigkeit - aber ob's bis zum Erblinden reicht, zweifle ich mal stark an! Also: ruhig weiterlesen

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich habe mal einen Bericht gesehen, wo sie gesagt haben, dass Lesen im Dunklen bzw bei Kerzenschein die Augenleistung fördert und eher trainiert. Deshalb keinesfalls zum Erblinden führt.

Thrill

vor 7 Jahren

Daran glaube ich genausoviel wie das Spinat stark macht! :-)

claudiaausgrone

vor 7 Jahren

Erblinden, definitiv nein; Verschlechterung der Sehleistung, fraglich, wie will man nachweisen, dass genau dies die Ursache ist, kommt auf jedenfall auf die genetische Disposition an. Sicher kann bei einer schlechteren Lichtquelle das Sehen mehr anstrengen und so zur schnelleren Ermüdung der Augen und zu Kopfschmerz führen, muss aber nicht. Fazit: nicht alles glauben, was Kollegen so sagen. ;-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Erblinden wohl wirklich nicht, gut für die Augen ist es sicher auch nicht. Meine Oma hat auch immer gesagt, man verdirbt sich die Augen wenn man im Halbdunkel liest, aber ich glaube es ist nur kurzfristig. DIe Augen ermüden schneller, aber man wird sicher nicht blind.

Alexandra-Supertramp

vor 7 Jahren

Ich meine mich zu erinnern, dass ich vor einiger Zeit in einem Bericht zum Thema "Binsenweisheiten" mal gehört habe, dass es Quatsch ist.

Feenstaub

vor 7 Jahren

hab auch gehört, es soll eher die Augen trainieren als schaden...?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

definitiv schwachsinn. genauso wie der mythos: vom fernsehen bekommt man schlechte augen usw.. habe das schon mehrere augenärzte gefragt

LESE-ESEL

vor 7 Jahren

Meines Wissens ist ausreichendes Licht vor allem wichtig bei wachsenden Kinderaugen: Es ist ja ein kleines Wunder, dass die Augen beim wachsenden Kopf des Kindes (und des sich damit verändernden Abstandes von Linse zu Netzhaut im Augapfel) immer scharf stellen können. Dieser Regelprozess wird meines Wissens durch Licht gesteuert. >>> Daher brauchen Kinder in schulisch geprägter Kultur mit langen Aufenthalten in bestenfalls künstlich beleuchteten, geschlossenen Räumen häufiger Brillen als Kinder von Naturvölkern, die den ganzen Tag draußen im Sonnenlicht sind. >>> Wer also bei schlechtem Licht liest, sollte zum Ausgleich auch mal hinaus gehen und sich ein poaar Stündchen echtes Tageslicht gönnen. >>> Zuviel Lesen am hinterleuchteten Computer bzw. am e-Book verschlechtert übrigens das Kontrastsehen: Man sieht dann zB beim nächtlichen Autofahren schlecht.....

Herbert

vor 7 Jahren

Herbert

Dank Euch für die vielen Antworten! Eben, dacht ichs mir doch ... Blöde Angstmacherei... Nix da mit erblinden! :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Nein. Erblinden wird man davon definitiv nicht! Ob Lesen im Dunkeln (eigentlich aber auch Lesen ganz allgemein) zu einer Verschlechterung der Sehleistung führen könnte, ist hingegen noch weitgehend ungeklärt. Eien sehr guter Einführungs in dieses Thema findet sich hier: http://preview.tinyurl.com/33hqpps Dort gibt es auch einen Absatz zum Thema "Welche Rolle spielt das Licht bei der Entstehung von Kurzsichtigkeit?", es empfiehlt sich aber, zum besseren Verständnis für den Laien, den Text gleich in Gänze zu lesen.

Zoeybird

vor 7 Jahren

Also, bei mir hat meine plötzliche Kurzsichtigkeit, wahrscheinlcih den Ursprung, dass ich oft im Dunklen gelesen habe. Aber bei manchen, wie @JulieGilmore sagte, hat es den genau gegenteiligen Effekt, die Augen bessern sich sogar! Aber von Erblindung habe ich noch nie etwas gehört. Man sollte eigentlich keine Bedenken dieser erkunft deswegen hegen müssen. Wenn du gerne bei Kerzenschein gerne liest, mach es ruhig weiter. Bei nmir kann es nämlich auch sein, dass es so schnell kam, weil meine Mutter ebenfalls kurzsichtig ist, wahrscheinlich hat das im Dunkeln Lesen es bei mir nur beschleunigt. Hoffe, ich konnte dir helfen, LG ♥ ;)

Neuer Beitrag