NOTFALL! Ich weiß zwar nicht, ob es eine passende Buchfrage ist, a...

Neuer Beitrag

Sarii

vor 7 Jahren

NOTFALL!
Ich weiß zwar nicht, ob es eine passende Buchfrage ist, aber ich brauche eure Hilfe.
Leider ist mir grade meine Wasserflasche in der Handtasche ausgelaufen und hat quasi meine "Effi Briest" von Fontane ersoffen. Habt ihr gute Vorschläge, wie ich den Schaden etwas regulieren kann? Bin grade etwas verzweifelt :(

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

versuch es am besten noch im nassen Zustand zu retten! wenn es getrocknet ist, wird die ganze Sache immer schwieriger!
Am besten versuchst du erstmal die Nässe rauszubekommen. Am besten legst du Löschpapier oder sowas zwischen die Seiten. Dann musst du die Wellen verhindern. Press das Buch trocken!! :) Also: irgendwas zwischen die Seiten legen und dann beschweren, damit sich keine Wellen bilden können.
Vielleicht musst zu zwischendurch mal alles erneuern aber das sollte klappen :)
VIEL GLÜCK!

Sophia!

vor 7 Jahren

Ohje! Hoffentlich ist es nicht allzu schlimm.
Mir ist so was auch schon passiert. Am besten legst du die Seiten mit einem Geschirrtuch trocken, nicht mit Küchenrolle und auch nicht fest drüber wischen, weil das das meiste Papier nicht aushält. Das Buch kannst du offen vor eine Heizung stellen, dann trocknen die Seiten nicht aneinander oder verkleben. Zur Not kannst du es auch auf eine Heizung legen, aber nicht zu lange, sonst werden die Seiten zu trocken.
Vielleicht klappt es auch mit einem kurzen Anföhnen.
Ich hoffe, ich konnte dir irgendwie helfen!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

"am besten" - mein Wort des Tages!!! :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Mir ist das selbst noch nie passiert, meine Oma hat immer darauf geschworen, warme Servierten zwischen die Seiten zu legen. Der Stoff zieht das Wasser raus und die Wärme hilft ebenfalls dabei.

Ansonsten würde ich es in der Mitte aufgeschlagen auf die Heizung legen. Aber ich fürchte, um wellige Seiten wirst Du leider nicht drumrum kommen.

silbereule

vor 7 Jahren

ich will Dich ja nicht entmutigen, aber ich habe festgestellt, man kann machen was man will, einmal feucht gewordene Seiten bleiben immer irgendwie wellig. Aber mit den hier genannten Tipps kannst Du sicherlich Schadensbegrenzung betreiben, sodass die Seiten wenigstens nicht zusammen kleben, was unweigerlich passiert, wenn man gar nichts macht.

dramelia

vor 7 Jahren

Ich denke, man kann nur noch Schadenbegrenzung betreiben. Wellig wird es irgendwie, egal, was du machst (außer, du bügelst es... xD), und wenn es komplett nass ist, hast du ein welliges Buch. Man kann nur noch trocknen und demnächst aufpassen :) Obwohl, Effi... vielleicht war es auch nur ein Zeichen, denn ich kenn schon mehrere, die diesem Buch was-weiß-ich schon was an getan haben, weil es generell höchst verabscheut wird :) (Ausnahmen bestätigen die Regel!)

Phey

vor 7 Jahren

ich mag zwar keine knicke etc aber besser wellen als schimmel!

buecherelfe

vor 7 Jahren

In nassem Zustand zwischen zwei weiteren Bücher klemmen und auf die Heizung packen. Wirkt meistens Wunder.

Sarii

vor 7 Jahren

Vielen lieben Dank für eure Ratschläge. Haben mir auf jeden Fall geholfen :)

MerlinundPaula

vor 7 Jahren

Ich habe mal gelesen, man soll es ins Gefrierschrank legen und das Eis dann später abmachen. Im Eisfach wird die Feuchtigkeit rausgezogen und die Seiten werden nicht wellig. Aber ich habe es noch nicht ausprobiert.

Elke

vor 7 Jahren

@MerlinundPaula

Interessante Idee, sollte ich mal mit einem ungeliebten Exemplar austesten.
Bin nämlich Meister im Bücher nass machen :-(

Winterzauber

vor 7 Jahren

Mich würde mal interessieren, ob es geklappt hat - ich hatte auch mal ein Buchwasserschaden und habe im feuchten Zustand die Seiten mit einem kleinen Reisebügeleisen die Seiten nach Auflegen von Backpapier gebügelt - die Wellen gehen aber nciht ganz weg !!!

Sarii

vor 7 Jahren

Ich habe mir jetzt eine Möglichkeit aus euren tollen Ratschlägen zusammengebastelt und möchte mich noch einmal recht herzlichen für alle Antworten bedanken:)

Meine liebe Effi habe ich mit Tempos ausgestattet oder Küchenrolle und auf die Heizung gelegt und immer mal wieder gewendet. Als es nicht mehr so tropfendnass war habe ich auch die einzelnen Seiten getrocknet, indem ich das Buch einfach über die Heizung gehangen habe. Positiv war, dass es wirklich super schnell trocken war. Naja die Wellen wollten sich leider nicht vermeiden lassen.

Neuer Beitrag