Nachlese Leipziger Buchmesse 2017

Neuer Beitrag

JP_Andres

vor 5 Monaten

Die Leipziger Buchmesse 2017 hat ihre Pforten wieder geschlossen. Vier Tage voller neuer Eindrücke, Gespräche, spannender Lesungen und interessanter Begegnungen liegen hinter uns. Und "Schwertläufer" hat das Licht der Welt erblickt. Mit dem ersten Band des neuen Fantasy-Epos voller Spannung, Magie und Abenteuer: "Die Reise nach Arangion". Die ersten Exemplare habe ich am Donnerstag eigenhändig von der Großbuchbinderei Müller in Leipzig-Gerichshain abgeholt. Es ist schon erhebend zu sehen, wie die fertigen Bücher dort vom Band laufen. An dem Ort, an dem auch die Großauflagen des Hobbit und anderer Bestseller entstehen.

"Die Reise nach Arangion" ist ein wirklich schönes Buch geworden. Was den Inhalt anbelangt: das müsst ihr als Leser entscheiden. Aber das Äußere ist zweifelsohne schon mal gelungen: Ein bibliophiler Hardcover-Band mit edler Goldprägung auf mattschwarzem Efalin-Papier. Im Innern hochwertiges Werkdruckpapier, in Fadenheftung gebunden. Dazu zwei hochaufgelöste, handgezeichnete Karten, jederzeit griffbereit auf dem Vor- und Nachsatzpapier. Drumherum ein gelungenes Umschlagdesign von Juliane Schneeweiss aus Berlin. Und weil auch andere das Buch schön fanden, wurde es auch auf dem Stand der Buchbinderinnung in Halle 3 vorgestellt.

Am Freitag dann die erste Lesung in der Lesebude 1. Die Reaktionen der Zuhörer waren super-positiv. Ein hoffnungsvolles Anzeichen dafür, dass das Buch noch mehr Lesern gefallen wird. Nicht nur solchen, die sich in eine fantastische Welt voller unglaublicher Ereignisse entführen lassen wollen. Auch solchen, die eine stimmungsvolle Story lieben und gerne an ein Happy End glauben. Ob es das gibt, ist offen. Und vor einer Auflösung liegen noch zwei weitere, voluminöse Teile.

Der zweite Band mit dem Titel "Die Schlüssel von Ormor" wird zur Frankfurter Buchmesse im Herbst erscheinen.   

 

3 Fotos
Neuer Beitrag