Noch eine allgemeinere Frage: Mir wurde als Kind selten vorgelesen...

Neuer Beitrag

Anika

vor 7 Jahren

via Buecherkinder
Anika

Noch eine allgemeinere Frage: Mir wurde als Kind selten vorgelesen, daher kenne ich nur sehr wenige klassische Kinderbücher selbst. Das möchte ich bei meinem Sohn natürlich anders machen. Er ist jetzt fast 5 Jahre alt. Welche Kinderbuchklassiker dürfen Kinder nicht verpassen?

Thaila

vor 7 Jahren

Astrid Lingren natürlich. Etwas später dann Erich Kästern. Die Petterson-Bücher von Sven Nordquist sind auch toll.

tedesca

vor 7 Jahren

Auf jeden Fall die Bücher von Mira Lobe und Vera Ferra-Mikura! Die habe ich als Kind geliebt! Und natürlich Kästner und Lindgren, Max Kruse darf man auch nicht vergessen. Ich weiß nicht, wie oft ich seine Löwen-Bücher gelesen habe. Enid Blyton gehört auf jeden Fall dazu, ev. auch noch die Klassiker wie Der Graf von Monte Christo, Robinson Crusoe oder Tom Sawyer und Huckleberry Finn.

Smutje

vor 7 Jahren

Die Geschichten von Tom Sawyer habe ich als Kind auch geliebt, allerdings ist das eher was für schon etwas ältere Kinder glaube ich, einfach mal reinschauen.
Gibt natürlich auch tolle Märchen, zum Beispiel von Hans Christian Andersen oder auch "Aladin und die Wunderlampe". Klasse fand ich damals auch die Geschichten von den Schildbürgern, die zum Beispiel versuchen, mit Säcken Tageslicht ins dunkle Rathaus zu tragen...;)

Buch: Die Schildbürger

Alice Pieszecki

vor 7 Jahren

Die "Meine Schwester Klara und ich"-Geschichten sind super und natürlich Jeremy James. Die Weißnäschen-Geschichten fand ich auch toll, das ist aber vielleicht eher etwas für Mädchen...

Autor: Dimiter Inkiow
Buch: Weißnäschen und ihre Freunde

devildoll

vor 7 Jahren

Es gibt so viele tolle Kinderbücher. Momo, Mio mein Mio, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Die unendliche Geschichte, Die Kinder aus der Krachmacherstrasse, Madita, die "Frieder"-Reihe von Gudrun Mebs, die "Conny"-Reihe von Liane Schneider, Die Kinder von Bullerbü,...
Viel Spaß beim Vorlesen.

efraimstochter

vor 7 Jahren

Astrid Lindgren darf, wie schon mehrfach erwähnt, natürlich auf keinen Fall fehlen. Als Kind hat mir Bullerbü immer am besten gefallen. In meiner Kindergartengruppe (ich bin Erzieherin) gefallen den Kindern auch die Geschichten von Ottfried Preußler gut (Räuber Hotzenplotz, die kleine Hexe, das kleine Gespenst). Außerdem, gehört zwar nicht zu den Klassikern, kommen bei den Kindern die Geschichten vom Ritter Rost gut an. Hier gibt es nicht nur die bekannteren Bilderbücher, sondern auch Vorlesebücher (z.B. Rösti und Bö).

Lacrima_Atra

vor 7 Jahren

Mal abgesehen von Astrid Lindgren und Erich Kästner (deren Bücher jeder kennen sollte), kann ich dir auch Ursula Wölfel empfehlen (z.B. "30 Geschichten von Tante Mila" oder "Joschis Garten" etc.), sowie Otfried Preußler (alles außer "Krabat", das ist eher für ältere Kinder geeignet, also z.B. die Räuber Hotzenplotz-Geschichten oder die kleine Hexe habe ich geliebt bzw liebe ich immer noch ;-) Weitere Autoren, die ich dir nur empfehlen kann sind Michael Ende ("Momo", "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" etc.), Christine Nöstlinger (Die Mini-Bücher, "Die feuerrote Friederike", die Geschichten vom Franz-Bücher etc.) und Frances Hodgson Burnett ("Der kleine Lord", "Prinzessin Sara", "Der geheime Garten" usw.).

babsib

vor 7 Jahren

Also ich kann auch Bücher von Christine Nöstlinger (Geschichten von Franz- Reihe) empfehlen. Wir haben auch gerne die Lügengeschichten von Münchhausen gelesen/gehört. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher war Das Doppelte Lottchen von Ericht Kästner. Und natürlich die ganzen Klassiker die hier schon mehrfach genannt wurden.

Fuavarra

vor 7 Jahren

Ich hab als Kind sehr gerne die Sams-Bücher Paul Maar gelesen, die kann ich auch sehr empfehlen :-)

Verena1411

vor 7 Jahren

Ich habe letzte Tage mal in meinen Kinderbücherkartons rum geschummelt und mir ist das Buch "Das Geheimnis der roten Schnur" in die Hand gefallen. Habe es mir im Keller soweit wie mir möglich gemütlich gemacht und es gelesen. Da wird man echt nochmal in die Zeit zurück versetzt.
Soweit ich weiss gibt es dieses Buch nicht mehr zu kaufen aber schau mal in der örtlichen Bücherei nach.

Ennilain

vor 7 Jahren

Ganz klassisch finde ich auch Märchen - egal ob von den Gebrüdern Grimm, Ludwig Bechstein oder Hans Christian Andersen.

Shiuansanche

vor 7 Jahren

Die Märchen von Wilhelm Matthießen sind ebenfalls wunderbare "Klassiker".Und die Geschichten von "Puh der Bär" liebe ich noch heute.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich kann alle Astrid-Lindgren-Bände und Bücher von Michael Ende (Momo, Jim Knopf) sehr empfehlen. Fünf Freunde ist auch gut, aber eher so ab acht, neun Jahren

Neuer Beitrag