Nun habe ich aber auch mal eine Frage an euch, und ich freue mich ...

Neuer Beitrag

Arno Strobel

vor 7 Jahren

Nun habe ich aber auch mal eine Frage an euch, und ich freue mich auf eure Antworten:
Ihr betretet eine Buchhandlung und werdet von dem Angebot fast erschlagen. Nach welchem Kriterium entscheidet ihr, ob ihr euch a) ein Buch näher anschaut und b) ob ihr es kauft oder nicht.

MacBaylie

vor 7 Jahren

Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal weiß ich genau was ich suche (weil vorab informiert), und manchmal stöbere ich mich durchs Angebot. Dann spielt die Stimmung eine große Rolle; die entscheidet über das Genre. Das Cover ist für mich erst einmal der größte Anreiz ein Buch in die Hand zu nehmen. Tja, wenn dann auch noch Klappentext und Titel ansprechend sind, greife ich zu ;-) Es kommt aber auch vor, dass ich erst im Internet nach Rezensionen suche (Die müssen nicht mal unbedingt nur positiv sein) und mich dann ärger, das Buch nicht direkt mitgenommen zuhaben. ;-)

Sonnenblume

vor 7 Jahren

Bei mir läuft das fast nur über das Cover. Ich greife ganz oft nur aufgrund eines guten Covers, das mir gefällt oder ins Auge springt zu einem Buch. Dann lese ich den Klappentext und entscheide, ob ich das Buch kaufe oder nicht. Allerdings muss ich zugeben, dass ich eigentlich nie die Regale in den Buchhandlungen durchschaue, sondern immer nur die Tische. Und wahrscheinlich hängt es auch von einer guten oder schlechten Tischpräsentation ab, ob mir die Cover von einzelnen Büchern ins Auge fallen oder nicht. Aber der erste "Greifeffekt" ;-) geht bei mir immer über das Cover.

Beiträge danach
13 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

ps: richtig wichtig finde ich das cover bei fantasy und jugendbüchern. hierbei beinflusst ein cover meine kaufentscheidung zu mehr als 50 prozent. ;)

BlueNa

vor 7 Jahren

Ich bin meist ziemlich zielstrebig und lande gliech in der Fantsay-Ecke. Da schau ich, ob es etwas gibt, das ich noch nicht kenne. Ich entscheide häufig nach dem Buchtitel oder Autor/in, ob ich den Klappentext lese. Wenn das Buchcover auch noch ansprechend ist, dann landet es auf der Wunschliste oder bleibt gleich unterm Arm kleben. Danach gehts weiter zu den Thrillern/Bestsellern und da mal schauen, obs etwas Interessantes gibt. Wenn ich etwas ganz Bestimmtes im Kopf habe, dann ist es auch das Erste, was ich einsammel und dann beginnt die Runde. Kochbücher finde ich übrigens auch toll *g*.

pudelmuetze

vor 7 Jahren

Bei mir ist es tagesabhängig, ich habe eh immer eine lange Wunschliste, schaue aber natürlich auch rechts und links was es noch gibt. Titel sprechen mich meist immer als erstes an, Cover ist erstmal egal. Welche art von Titeln mich ansprechen ist tagesform abhängig. Ach ja und ganz wichtig ist natürlich auch immer was ich evlt. hier schon mal durchstöbert habe und was ich schon mal grob ins auge gefasst habe.

AnjaKoenig

vor 7 Jahren

das cover ist natürlich der erste blick, aber der klappentext ist fast noch wichtiger. muss natürlich im richtigen genre sein. manchmal spielt auch der titel eine rolle, aber nicht vorrangig.

Buecherstapel

vor 7 Jahren

Der erste Blick fällt auf den Tisch mit den Taschenbuch-Neuheiten, dann sehe ich nach Lieblingsautoren und Lieblingsverlagen - und habe bis dahin auch immer schon etwas gefunden. Das Buchcover spielt eine wichtige Rolle, sonst hätte ich sicher nicht so viele Bücher von einer geringen Anzahl von Verlagen.

glanzente

vor 7 Jahren

Ich frage meistens die Buchhändlerin. Da sie meinen Geschmack schon kennt, liegt sie meistens richtig ob mir ein Buch gefällt oder nicht.
Im Gegenzug werde ich dann über das letzte gelesene Buch befragt.

Karin1970

vor 7 Jahren

@Nicole_Rensmann

Also, wir haben noch sehr schöne und urige Buchhandlungen. Im Hugendubel bin ich fast nie zu finden..

Neuer Beitrag