SPIEL: Roman bestehend aus Buchtiteln...

Neuer Beitrag

Annelchen

vor 5 Jahren

Als ich gerade eine Mail an eine liebe LB-Freundin geschrieben habe, bin ich auf folgende Spielidee gekommen...

Und das geht so:
Wir schreiben einen Text (Geschichte), bei dem im Satz immer mindestens ein Buchtitel vorkommt.
Z.B. so:
"Der kleine Lord war ziemlich weit gegangen, als er innehielt und seine Bestimmung im Erfinden von Parallelgeschichten fand."

In diesem Satz sind 4 Bücher versteckt: "Der kleine Lord", "Weit gegangen", "Bestimmung" und "Parallelgeschichten"...

Vielleicht habt ihr ja Lust, mitzumachen. Die Sätze sollten halbwegs Sinn machen, aber es muss natürlich jetzt nicht ein inhaltlich korrekter Roman rauskommen. Es soll einfach nur Spaß machen und das Gehirn auf Hochtouren bringen...

Autoren: Frances Hodgson Burnett,... und 3 weitere Autoren
Bücher: Der kleine Lord. Mit einem Vorwort von Sigrid Heuck,... und 3 weitere Bücher

Obadja

vor 5 Jahren

"Der kleine Lord war ziemlich weit gegangen, als er innehielt und seine Bestimmung im Erfinden von Parallelgeschichten fand."
...
"Der größere Teil der Welt war für ihn extrem laut und unglaublich nah, weil er noch nicht zu Ruhm gekommen war und als ewig Zweiter keine Idee davon hatte, was es heißt, Millionär zu sein."

Autoren: Jennifer Egan,... und 4 weitere Autoren
Bücher: Der größere Teil der Welt,... und 4 weitere Bücher

Kaci

vor 5 Jahren

Als er dabei war die Parallelgeschichten zu erfinden, schuf der kleine Lord das Buch der Erinnerungen über das Unglück, geistreich zu sein...

Autoren: Klaus Farin,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Buch der Erinnerungen,... und 1 weiteres Buch

Annelchen

vor 5 Jahren

Der kleine Lord dachte an seinen kleinen Bruder Frank, und das, was dieser ihm von seinen neuen Fantasiereisen erzählt hatte:
"Bevor ich sterbe, möchte ich gern das Unmoralische Sonderangebot von Frank annehmen", sagte Robinson Crusoe, als er das magische Messer an seinem Rücken spürte.
"Gehört das etwa zu den 101 Dingen, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist?", erwiderte Marcello und lachte laut auf.

Der größere Teil der Welt war für ihn extrem laut und unglaublich nah, weil er noch nicht zu Ruhm gekommen war und als ewig Zweiter keine Idee davon hatte, was es heißt, Millionär zu sein.

Der kleine Lord war ziemlich weit gegangen, als er innehielt und seine Bestimmung im Erfinden von Parallelgeschichten fand.

Als er dabei war die Parallelgeschichten zu erfinden, schuf der kleine Lord das Buch der Erinnerungen über das Unglück, geistreich zu sein...

Loony_Lovegood

vor 5 Jahren

Vor seinem inneren Auge nahm etwas Gestalt an, welches ihn schon seit eh und je beschäftigte. Es war die dunkle Seite des Mondes. Er sah sie klar und deutlich, viel mehr als eine Vision. Doch dann war sie augenblicklich verschwunden und etwas ließ ihn aus seinen Tagträumen aufschrecken. Er spähte durch das Schilf, das sich vor ihm auftürmte.

Autoren: Martin Suter,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Die dunkle Seite des Mondes,... und 2 weitere Bücher

Loony_Lovegood

vor 5 Jahren

Eigentlich hätte mein Teil vorher kommen sollen, die anderen Antworten wurden mir erst eben angezeigt :-( und nun? Wie wird das in solch einem Fall gehandhabt Annelchen?

Annelchen

vor 5 Jahren

@Loony_Lovegood

Ja, ich hatte das Problem gestern auch, habe es dann in meinem Beitrag umgemodelt (s.o.).
Aber ich finde, dass Dein Beitrag viel besser als aktueller - also ans Ende passt. Was meinst Du?

Der kleine Lord dachte an seinen kleinen Bruder Frank, und das, was dieser ihm von seinen neuen Fantasiereisen erzählt hatte:
"Bevor ich sterbe, möchte ich gern das Unmoralische Sonderangebot von Frank annehmen", sagte Robinson Crusoe, als er das magische Messer an seinem Rücken spürte.
"Gehört das etwa zu den 101 Dingen, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist?", erwiderte Marcello und lachte laut auf.

Der größere Teil der Welt war für ihn extrem laut und unglaublich nah, weil er noch nicht zu Ruhm gekommen war und als ewig Zweiter keine Idee davon hatte, was es heißt, Millionär zu sein.

Der kleine Lord war ziemlich weit gegangen, als er innehielt und seine Bestimmung im Erfinden von Parallelgeschichten fand.

Als er dabei war die Parallelgeschichten zu erfinden, schuf der kleine Lord das Buch der Erinnerungen über das Unglück, geistreich zu sein...

Vor seinem inneren Auge nahm etwas Gestalt an, welches ihn schon seit eh und je beschäftigte. Es war die dunkle Seite des Mondes. Er sah sie klar und deutlich, viel mehr als eine Vision. Doch dann war sie augenblicklich verschwunden und etwas ließ ihn aus seinen Tagträumen aufschrecken. Er spähte durch das Schilf, das sich vor ihm auftürmte.

Kaci

vor 5 Jahren

Loony_Lovegood schreibt:
Eigentlich hätte mein Teil vorher kommen sollen, die anderen Antworten wurden mir erst eben angezeigt :-( und nun? Wie wird das in solch einem Fall gehandhabt Annelchen?

Genauso ging mir das gestern Abend auch^^ Mein Beitrag passte dann auch nicht mehr so gut wie ich finde.... Aber das ist ja nicht schlimm...

Loony_Lovegood

vor 5 Jahren

@Annelchen

Stimmt, es passt trotzdem recht gut :-) bin gespannt wies weitergeht. Übrigens coole Idee, ich mag Geschichten erfinden und mit Buchtiteln ist es noch toller :-)

Loony_Lovegood

vor 5 Jahren

@Kaci: ja, obwohl ich kurz zuvor nochmals aktualisiert hatte. Naja, ich find unseren Anfang schonmal gelungen!

Neuer Beitrag