Leserpreis 2018

Schlüsselkind

Neuer Beitrag

AnnaMarieBirken

vor 11 Monaten

Plauderecke

Danke, Tochter Alice für die differenzierte Rezi. Ja, die "wilden 50er" gingen an uns weitgehend vorbei. Und vom politischen Neuanfang erfuhren wir Kinder wenig, so wie wir auch aus der nahen Vergangenheit Krieg und Kriegsfolgen nur aus der privaten, familiären Perspektive mitbekommen haben. Von den Verbrechen der Nazizeit erfuhren wir erst viel später. Es war die Zeit des Schweigens und Verschweigens - Übrigens nicht nur bei uns. Gerade habe ich eine Radiosendung gehört, in der eine Schweizerin (!) erzählte, dass sie als Kind nichts, absolut nichts, vom in Deutschland wütenden Krieg erfahren hat, obwohl sie nahe der Grenze aufgewachsen ist. Das kann man sich heute im Informations-Zeitalter nicht mehr vorstellen. - Die Abkürzung "S." stand zunächst für "Schlüsselkind". Einen Namen habe ich erst später beigefügt und nicht für wichtig gehalten, weil es mir auf die Schilderungen der Alltags-Situationen ankam. Und die Sprache habe ich einfach gehalten, weil ich aus der Sicht eines etwa zehnjährigen Kindes erzählen wollte - soweit das aus der Distanz der Jahrzehnte möglich ist. Es freut mich,wenn die Geschichten vom "Kinderspiel im Bunker", vom "Waschtag" oder vom "Kinderkriegen vom Küssen?" einen interessanten Einblick in vergangene Zeiten bieten. 

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.