Spiel: Die ersten drei Sätze eures aktuellen Buches

Neuer Beitrag

Christiana

vor 6 Jahren

Ich würde mit euch gerne ein Spiel spielen: postet die ersten drei Sätze eures aktuellen Buches, dass ihr gerade lest! Finde sowas total lustig und interessant, vielleicht habt ihr Lust mitzumachen:

"Das Flugzeug war noch nicht in der Luft, als Osgood, der Fotograf, schon leise schnarchte. Er war auf dem Mittelsitz zwischen John Thigpen und einer Frau in kaffeebraunen Strümpfen und praktischem Schuhwerk eingekeilt. Sein schlafender Körper sackte zu seiner Sitznachbarin hinüber, die, nachdem sie schon ostentativ die Armlehne heruntergeklappt hatte, nun zunehmend mit der Wand verschmolz."

Aus: "Das Affenhaus von Sara Gruen"

Autor: Sara Gruen
Buch: Das Affenhaus

nothanks

vor 6 Jahren

„They say just before you die your whole life flashes before your eyes, but that's not how it happened for me. To be honest, I'd always thought the whole final-moment, mental life-scan thing sounded pretty awful. Some things are better left buried and forgotten, as my mom would say.“

Aus: „Before I Fall“ von Lauren Oliver

Autor: Lauren Oliver
Buch: Before I Fall

schlumeline

vor 6 Jahren

Ich lese ja mal wieder einige Bücher gleichzeitig, also poste ich so nach und nach einmal die Anfangssätze:

Anno Domini 1234
Lang, lang ist's her....
Die Welt, damals noch flach wie eine Scheibe,...
...zersplittert in unzählige Herzog- und Fürstentümer,ihre Bevölkerung drangsaliert und ausgebeutet von deren Herrschern, fand im Osten durch die wilden Horden des Mongolenfürsten Ögedi Khan seine Grenzen und reichte im Westen bis zur iberischen Halbinsel, auf der die christlichen Heere der Kastilier gerade die letzten Bastionen der Mauren zurückeroberten.

Autor: Peter Hereld
Buch: Das Geheimnis des Goldmachers
Beiträge danach
1,399 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Keksisbaby

vor 2 Jahren

Es war der 6. Februar, ein Montag. diesen Tag werde ich wohl nie vergessen. Es war der letzte schöne Tag in meinem Leben.

Autor: Silke Nowak
Buch: Penelopes Tod

Synapse11

vor 2 Jahren

Als er in ihr Leben trat, verspürte Judith einen stechenden Schmerz, der gleich wieder nachließ. Er: "Verzeihung." Sie : "Macht nichts."

Autor: Daniel Glattauer
Buch: Ewig Dein

Keksisbaby

vor 2 Jahren

Andy Bellefleur war sturzbetrunken. Das passierte Andy wirklich nicht oft. Ich muß es wissen- ich kenne die Schluckspechte von Bon Temps.

Autor: Charlaine Harris
Buch: Untot in Dallas

Buecherwurm1973

vor 2 Jahren

Unter dem Blaulicht des Krankenwagens blinkten die Schneehaufen grell wie eine Leuchtreklame. Mitten auf der Strasse stand ein Polizist und fuchtelte mit seiner Stablampe herum, als ob er einen Airbus zum Abstellplatz dirigierte.
"Verdammtl noch mal" Mit den Fingern trommelte Bollag auf das Lenkrad.

Autor: Rolf von Siebenthal
Buch: Schlagzeile

Keksisbaby

vor 2 Jahren

Der Tag, an dem der Hohe Rat der Peruanischen Hexenmeister Magnus Bane des Landes verwies, war einer der traurigsten Tage seines Lebens. Das lag nicht allein daran, dass das Bild von ihm auf den Plakaten, die in der peruanischen Schattenwelt herumgereicht wurden, so außerordentlich unschmeichelhaft war. Der eigentliche Grund war, dass Peru einer seiner Lieblingsorte war.

Autor: Cassandra Clare
Buch: Die Chroniken des Magnus Bane

Buecherwurm1973

vor 2 Jahren

An dem Tag, an dem ihr das Schlimmste zustiess - und damit meine ich eine Tragödie, die man um jeden Preis verhindern würde, wenn man es könnte, lieber würde man sterben, lieber würde man jemanden töten -, an jenem Tag also band Lucay Adams in einem Blumenladen Sträusse aus Treibhausrosen, dern Orange- und Rottöne einen Sonnenuntergang im Hochsommer beschämen konnten.
Ich erführ so wenig über sie an jenem Tag, als ich ihr zum ersten Mal begegnete, so elend wenig. Kaum irgendwelche Einzelheiten.

Autor: Lyndsay Faye
Buch: Die Entführung der Delia Wright

Keksisbaby

vor 2 Jahren

Finn setzte den Moon Zoomer auf und schaute in den tiefen Nachthimmel. Zwischen den schwach glitzernden Sternen konnte er einen Space-Racer ausmachen, der Geologen zum Mars brachte. Oder waren sie auf dem Weg nach Hause?

Autor: Holly-Jane Rahlens
Buch: Everlasting
Neuer Beitrag