Tag des Hundes - die schönsten Hundebücher

Neuer Beitrag

caylith

vor 6 Jahren

Heute ist der Welttag des Hundes und wie unschwer an meinem Profilbild zu erkennen ist bin ich ein sehr großer Hundenarr. Deshalb lese ich natürlich sehr gerne Hundebücher. Das Problem an der Sache ist, dass sie mir nicht zu traurig sein dürfen, sonst komme ich aus dem Heulen nicht mehr raus. Gerade bei "Marley und ich" habe ich mich nicht getraut das Buch zu lesen. Habe dann den Film gesehen und ich muss sagen, ich hab bei keinem Film sooo viel geheult. Jetzt beim Nachdenken über Hundebücher ist mir wieder die Serie von Thomas Brezina "Sieben Pfoten für Penny" in den Sinn gekommen. Ich habe diese Bücher geliebt! Und zur Feier des Tages habe ich heute "ein Hund zu Weihnachten" angefangen, auch wenn noch nicht Weihnachten ist.
Gibt es unter euch auch so große Hundefreunde und könnt ihr mir Bücher mit Hunden empfehlen, die aber bitte bitte nicht traurig sein sollen? Was sind denn eure Lieblingshundebücher?

Autoren: Thomas Brezina,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Sieben Pfoten für Penny. Was ist schon ein Hundeleben?,... und 2 weitere Bücher

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Dann kann ich dir "Oberschnüffler Oswald" wärmstens empfehlen. Die sind einfach nur süß und witzig und gar nicht traurig. Die haben meine Kinder früher gelesen und waren begeistert. Es gibt mehrere Bände und sie waren traurig, als es irgendwann keine neuen mehr gab ;)

Neuer Beitrag