Vllt kann mir ja hier jemand einen Rat geben. Meine Tochter wünsch...

Neuer Beitrag

LaDragonia

vor 6 Jahren

Vllt kann mir ja hier jemand einen Rat geben.
Meine Tochter wünscht sich zu Weihnachten den E-Book Reader von Weltbild. Da er ja vom Preis her bisher der günstigste zu sein scheint, finde ich das auch garnicht so schlecht. Jetzt aber zu meiner Frage, Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Reader gemacht und weiß ob man dort von allen Buchhandlungen (Thalia, amazon, Weltbild) Bücher draufladen kann? Oder ist dieser Reader, wie der Kindle bei amazon, rein an Weltbild gebunden?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Auf http://www.weltbild.de/3/16985164-1/elektronik/weltbild-ebook-reader-3-0.html habe ich die unterstützten Formate gefunden:
"Unterstützte eBook-Formate: EPUB, PDF, TXT, FB2, Adobe® DRM"
Das bedeutet, Deine Tochter kann außer bei Weltbild zum Beispiel auch bei der Mayerschen und Thalia ebooks kaufen. Auch Project Gutenberg bietet entsprechende Formate.

hana

vor 6 Jahren

Bei Amazon gekaufte E-Books kann man nur auf den Kindle oder den entsprechenden Apps für PC,iPad,iPhone laden und ohne den Schutz zu entfernen auf keine anderen Reader von anderen Herstellern. Okay, draufladen könnte man sie bestimmt, nur nicht lesen. Ansonsten kann ich nur etwas zum Kindle sagen und nicht zu anderen Readern, aber wie BooBooGlass schon gesagt hat ist man mit einem ePub-Reader nicht an einen Anbieter gebunden, die meisten deutschen Verlage/Buchhandlungen bieten (nur) ePub an.

Tom

vor 6 Jahren

Auf den Weltbild-Reader kann man eBook laden, die unter dem DRM von Adobe ACS4 laufen und Bücher die keinen DRM Schutz haben. Thalia, Weltbild, Mayersche, Libri, ciando, Libreka, Hugendubel, buecher.de und viele weitere Buchhändler bieten eBooks mit dem ACS4 DRM an. Diese Bücher kann man dann auch auf dem Weltbild Reader nutzen.
Was nicht geht: eBooks bei Amazon kaufen und auf dem Weltbild Reader nutzen. Amazon hat ein proprietäres DRM auf den ebooks, die Amazon verkauft, das nicht vom Weltbild Reader unterstützt wird.
Ich hatte den Weltbild Reader auf der Buchmesse in der Hand und war nicht so begeistert. Ja, er ist günstig - aber bestimmt nicht das beste Lesegerät am Markt (kein E-Ink, sondern LCD Bildschirm und kein WLAN, d.h. man muss den Reader mit dem PC verbinden und von dort die eBooks runterladen). Deutlich besser ist der neue Reader von Sony. Er ist allerdings auch teurer.

LaDragonia

vor 6 Jahren

Vielen lieben Dank für eure Antworten, damit habt ihr mir wirklich sehr geholfen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks