Voting zum Superblog, macht ihr mit?

Neuer Beitrag

miadonna

vor 6 Jahren

Gerade bin ich via Facebook zur Abstimmung aufgerufen worden, macht ihr da mit bei der Wahl zum Superblog? Habe gelesen, dass der ja nicht überall so gut ankommt.
http://www.surveymonkey.com/s/superblogs

pudelmuetze

vor 6 Jahren

@miadonna

Ich selbst bin nominiert, mach rein aus Jux mit, mal sehen ob ich unter die Top10 kommen auch wenn ich nicht so recht dran glaube ;)

miadonna

vor 6 Jahren

@pudelmuetze

Tja, dann muss ich doch abstimmen :-)

Beiträge danach
21 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

buffy9004

vor 6 Jahren

Meiner Meinung nach gehen solche Aktionen über Sympathie und Qualität hinaus. Ich war auch nominiert, aber ich habe niemanden dauernd genervt oder ständig Werbung für meinen Blog gemacht. Auch möchte ich nicht mit Versprechungen oder Gewinnen locken, um das Preisgeld zu bekommen...Deshalb finde ich diese Aktion doch unfair, gegenüber schönen, anderen Blogs, deren Chancen somit zu nichte gemacht wurden.

Daniliesing

vor 6 Jahren

Platz 1 kannte ich noch gar nicht und das, obwohl ich wirklich sehr sehr viele Bücherblogs kenne und mich dauernd damit beschäftige. Finde den Blog auch nicht gelungen oder ansprechend gestaltet. Daher glaube ich, dass es wirklich nur am Gewinnspiel liegen kann. Echt peinlich...

Paperthin

vor 6 Jahren

Daniliesing schreibt:
Platz 1 kannte ich noch gar nicht und das, obwohl ich wirklich sehr sehr viele Bücherblogs kenne und mich dauernd damit beschäftige. Finde den Blog auch nicht gelungen oder ansprechend gestaltet. Daher glaube ich, dass es wirklich nur am Gewinnspiel liegen kann. Echt peinlich...

Nicht nur. Sie hat ganz massiv die Werbetrommel gerührt. Sie hat sogar im Büchertreff erzählt, dass sie eine werdende Mutter ohne Geld ist und daher alle bitte für sie voten sollen. Da haben sich sicherlich viele mitreißen lassen. Sie hat im Endeffekt also genau das gemacht, was eigentlich die Meisten vermeiden wollten und gewonnen, obwohl sie offziell nur 41 Mitleser hat.

Wenn ich ehrlich bin, finde ich den Blog weder schön noch lesenswert. Ich kannte ihn vorher auch nicht. Und was ich davon halte, in so einer Situation Kinder in die Welt zu setzen, ist noch mal ein ganz anderes Thema. Dass Leute nur aus diesem Grund für sie gevotet haben, ist zwar schade, aber nicht änderbar. Letzten Endes war es klar, dass der gewinnt, der am Meisten Werbung für Hitmeister macht.

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

@Paperthin

Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen - Paperthin, Du sprichst mir aus dem Herzen! ;-)

Paperthin

vor 6 Jahren

Unter diesem Artikel sind ganz interessante Kommentare zur Herangehensweise von Sarahs Bücherwelt zu lesen. http://leseturm.blog.de/2011/04/08/klarstellung-10974252/#comments Das geht meiner Meinung nach echt zu weit.

Eine Kommentatorin hat auch zwei Beispiele zu der "Werbung" rausgesucht:
"Das Forum unterstützt Sarah" http://www.bod.de/autorenpool/das-forum-unterstuetzt-sarah-t12686.html
"Sebastian Fitzek unterstützt Sarahs Bücherwelt" http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:hJFmVXYw4IMJ:sarahs-buecherwelt.blogspot.com/2011/04/superblog-2011-sebastian-fitzek.html+fitzek+sarahs+b%C3%BCcherwelt&cd=1&hl=de&ct=clnk&source=www.google.com

Außerdem in allen möglichen Buchforen Beiträge dieser Art:
http://www.vorablesen.de/diskussion/bitte-um-mithilfe

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Oh man, da fehlen einem wirklich die Worte. Anderen Bloggern den Spaß und Ernst an der Sache zu nehmen, nur um an Geld zu kommen. Finde ich sehr schade.

Shiku

vor 6 Jahren

Ich war auch nominiert, hab das Ganze aber nicht allzu sehr beworben - ich war mir sowieso sicher, dass ich nicht gewinne, warum also andere damit nerven? Der Hinweis war in der Sidebar und fertig, ein kleiner Spaß für eine Woche und das war es wieder. (; Die (Nicht-)Auszeichnung ändert ja nichts an meinem Blog.
Dass dann aber zu solchen Mitteln gegriffen wird ... gut, Werbung kann ja jeder machen, aber das ganze Locken mit Gewinnen geht etwas zu weit, finde ich. (Außerdem macht's für mich auch keinen Sinn. Da hat sie auf einmal Geld für's Kinderzimmer, aber woher das für die Gewinne? Wurde hier ja auch schonmal kurz angesprochen.)
Es ist doch klar, dass sich etliche dann dazu hinreißen lassen, für sie zu voten, um vielleicht einen Gewinn abzustauben.

Neuer Beitrag