Wanderbuch: Eine Frau bei 1000°

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Der neue Roman des isländischen Kultautors Hallgrímur Helgason
Drei Söhne von neun Männern, das ist genug. In ihrer Garage surft die 80-jährige Herbjörg durchs Internet und begleicht letzte Rechnungen, während der Ofen für ihre Einäscherung heißläuft. Hallgrímur Helgasons neuer Roman ist ein Parforceritt durch die Geschichte des 20.Jahrhunderts: anrührend und voll isländischer Skurrilität.

Ich würde dieses Buch wandern lassen. Bitte nicht ins Buch rauchen und posten, wenn es angekommen ist. Sollte das Buch je abhanden kommen, sollten sich der Absender und der Empfänger sich die Kosten teilen. Lesezeit: 2 Wochen, sollte es je länger dauern, bitte melden!

1) MPoppins - hat gelesen
2)MelE - fertig
3)Buchfan276-fertig
4) agnieszka - hat gelesen
5)Annelchen- hat geselen
6) LiesaB- hier ist es
7) Anyways
8) Flaschengeist
9) Themistokeles

boergerwelt

vor 6 Jahren

Ich wäre dabei. Habe im Magazin "HörBücher" eine Rezi gelesen und seitdem steht es auf meiner Wunschliste :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

@boergerwelt

Habe dich eingetragen

Beiträge danach
46 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LeseJulia

vor 5 Jahren

Hallo, hatte mich eigentlich hier gemeldet, wurde aber bisher nicht eingetraen, brauchts auch nicht mehr, leih es mir in der Bibo aus. Danke.

anyways

vor 5 Jahren

Die heisse Frau darf weiterwandern .-)

flaschengeist1962

vor 5 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Leider kann ich das Buch nicht lesen, da bei uns überraschend schnell die Wohnungsrenovierung stattfindet. Habe mich bei meiner Vorgängerin schon gemeldet. Danke fürs wanderlassen.

Themistokeles

vor 5 Jahren

So, das Buch ist bei mir angekommen! ^^

Babscha

vor 5 Jahren

@ fabulanta

Hab die Runde grad erst entdeckt und würde das Buch sehr gerne auch lesen. Besteht die Möglichkeit, mich noch anzuschließen?

sissy84

vor 5 Jahren

ich würde es gerne lesen.

Babscha

vor 5 Jahren

@ fabulanta
Schade, keine Reaktion. Aber egal, habe inzwischen eine andere Lösung gefunden.

Neuer Beitrag