Wanderkistenaktion - Beilagen?!

Neuer Beitrag

widder1987

vor 3 Jahren

Hallo Ihr Lieben,

ich hab in vielen Aktionen das Problem der Beilagenauswahl festgestellet. Nun ist die Frage an alle Beteiligen Büchersuchties

Welche Beilagen soll ins Buchpaket und welche soll überhaupt nicht drin zu finden sein?

Es sollen ja nicht nur die Bücher Freude bringen sonder auch die mit Liebe ausgesuchten Kleinigkeiten wie Tee, Schokolade, Lesezeichen oder Badezusätze und Kerzen, oder etwa nichht???

Ich hab selbst eine Wanderbuchtauschaktion laufen und bin bei drei weiten Bücherpaketen aktiv dabei und muss feststellen, das oft nur gemeckert wird, wenn´s um die Beilagen geht! Find ich sehr traurig und weiß nicht, ob ich meine schon gekauften und ungenutzen Beilage doch selbst gehalte oder sie mit euch teile :..(

Werde euch sehr dankbar, wenn ihr euch hier aussprechen könnt, was euch an diese Thema stört und wie wir das ändern oder mininieren wollen.

Liebe Lesegrüße,
widder1987

Queenelyza

vor 3 Jahren

@widder1987

Was meinst Du mit "das oft nur gemerkt wird"? Gemeckert? Sorry, aber der Sinn erschließt sich für mich so nicht, ich kann mir nur denken, dass Du das meinst.

Ich habe noch nicht die Erfahrung gemacht, dass deswegen gemeckert wird. Und ich lege gerne Verschiedenes aus meiner kleinen Gabenkiste bei, das kann mal ein Armband oder ein Lesezeichen sein, oder eben auch Tee oder Räucherstäbchen. Bis jetzt kamen keine Klagen...

widder1987

vor 3 Jahren

Queenelyza schreibt:
Was meinst Du mit "das oft nur gemerkt wird"? Gemeckert? Sorry, aber der Sinn erschließt sich für mich so nicht, ich kann mir nur denken, dass Du das meinst.

Was ein Schreibfehler von Amt...du hast den Sinn erfasst und ich hab´s berichtigt, Danke :)

Nein, richtig "gemeckert" ist auch wieder falsch ausgedrückt, meine das nicht immer die Ordnlichkeit oder das "MHD" bei trocknen Nährungsmittel angenörgelt wird. Ich weiß nicht ob an sich da von die Freude am dieser Beilage vernissen lässt, solamge es nochib Ordnung und zu gebrauchen ist, find ich es etwas pingllch - Oder der die Aufgussbeutel für Tee nicht seperat verpackt einzel in Papierumschlägen sind und lose Gummibären in keiner Orinigaltüte sonder umgepakt wurden sind...

Darum ist mein Anliegen, ob man nur in der bestehnende Regal weiter Anweisung bezüglich Orinigalverpackung, Papierumschlag oder das Bedachten des MHD bei Nahrungsmitteln sowie eine kleine Richtlinie für Schmück, Kosmitk oder "Gebracuhsgüter" beifügt?!

DieBerta

vor 3 Jahren

Wahrscheinlich sind hier, wie auch sonst überall, die Meinungen verschieden. Aber ein paar Regeln auch zu den Beilagen wären sicher nicht schlecht. Alles ist Geschmackssache und man muss es ja auch nicht nehmen. Es ist wie gesagt nur eine Beigabe. Die Dinge sollten doch so sein, dass man sie selber noch gebrauchen oder essen würde. Also MHD nicht abgelaufen und originalverpackt. Teebeutel in Tüten wäre für mich schon ok, aber einzeln in einer Plastiktüte ohne Papiertäschchen finde ich z. B. schon wieder nicht so appetitlich. Auch Schokolade sollte man im Sommer vermeiden.
Kleine Gaben aus dem "Geschenkkästchen" finde ich super. Ich habe selbst schon Armbänder eingepackt, die mir geschmacklich nicht so gefielen, die aber bei anderen Anklang finden. Dann ist es doch super gelaufen. Wenn etwas schon sehr lange im Paket ist, vielleicht kaputt ist oder durch die lange Reise das MHD doch abgelaufen ist sollte meiner Meinung nach jeder Teilnehmer das Recht haben mal etwas auszusondern. Wenn man es herausgenommen hätte, wäre es ja auch nicht mehr im Paket.

samea

vor 3 Jahren

@DieBerta

Dito, dem habe ich nicts hinzuzufügen.

Synapse11

vor 3 Jahren

Ich würde die Nase rümpfen, wenn Seife oder Duftkerzen etc. im Paket sind und daneben Tee, der nicht separat verpackt ist. Ich will ja nicht blubbern beim trinken, höchstens schlürfen ;) MHD abgelaufen würde ich auch keinen mehr anbieten, auch wenn es noch genießbar sein sollte.

DieBerta

vor 3 Jahren

Es kann natürlich sein, dass etwas während der Wanderzeit abläuft. Dann sollte auch mal etwas entsorgt werden. oder?

Wildpony

vor 3 Jahren

Wenn sich jeder an die kleine Gedankenstütze halten würde - und nur rein legen würde, was er selbst in diesem Zustand auch entnehmen würde - dann wären doch alle Probleme gelöst?
Offene Produkte wie lose Teebeutel nehmen schnell den Geruch des Kartons an. Abgelaufene Lebensmittel gehören nicht in so ein Paket. Daher immer sicher stellen das das MHD noch mind. 3 Monate ist.
Die Beilagen sollen den Nächsten ja auch ein bißchen entschädigen, wenn er kein Buch findet und trotzdem das teuer Porto dann tragen muss.
Ich habe auch schon ganz witzige Sachen in ein Paket gelegt wie z.B. Probebeutel mit Swiffer (Staub hat wohl jeder zu Hause), Briefpapier, Lesezeichen, Notizblock und Modeschmuck. Das kam immer gut an :-)

widder1987

vor 3 Jahren

Jetzt frag ich mich aber: Wie lange darf ein MHD über den Vefall sein - 1 Monat?

Ich hab da schon so manche Gratisprobe entdeckt, wo das MHD gerade mal 4 Wochen drüber war. Muss es da schon raus oder kann´s weitergeben werden?

DieBerta

vor 3 Jahren

Das kann doch jeder so nach Gefühl machen. Wenn mir 4 Wochen über die Zeit zu viel wären, muss ich es ja nicht nehmen. Mich würde es bei Tee auch nichts ausmachen. Dann nimmt es eben der Nächste. Wenn dann einer mal ein paar Teebeutel wegtut ist es auch nicht so schlimm. Ich stimme Wildpony voll und ganz zu.

Zsadista

vor 3 Jahren

Spät, aber ich geb meinen Senf auch mal dazu ^^ ...

Essen finde ich im allgemeinen eher schlecht. Im Sommer ist es immer so eine Sache mit der Schoki ... und wenn mir im Herbst noch einzelne Ostereier entgegenrollen ... naja ... ist zwar Geschmackssache, aber wenn dann nur komplette Packungen ... und nicht wie schon passiert, eine offene Gummibärchen Tüte ...

Was ich auch gruselig finde sind Ü-Eier Teile ... vor allem, wenn das gelbe Ei noch mit Schoki verschmiert ist ... Wenn solche Sachen, kann man die doch auch sauber machen.

Oder irgendwelche uralten-Teile ... Kerzen, die total verdreckt sind, Väschen, an denen die Verzierung schon abgeblättert ist und innen dreckig sind, Gummi Armbänder die klebrig sind, einzelne Bonbons ... also, da kam schon so einiges aus den Paketen ...

Wie Wildpony geschrieben hat ... man sollte doch nur Sachen rein tun, die man auch selbst noch raus nehmen würde. Ich hab nix gegen Sachen, die man selbst nicht mag oder braucht ... aber sie sollten doch noch appetitlich sein.

Ich lege ganz gerne Karten mit Umschlägen rein, Briefpapier, Postkarten, Tee in der kompletten Packung, Stifte, Kalender, komplette neu gekaufte Keks-Packungen ... also Sachen, die soweit nicht ablaufen und die man immer mal gebrauchen kann.

LG Zsadista

Neuer Beitrag