Warum sind Vampirgeschichten eigentlich so beliebt? Gerade die Twi...

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Warum sind Vampirgeschichten eigentlich so beliebt? Gerade die Twilight-Bücher fand ich furchtbar langweilig (und schlecht geschrieben).

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Gute Frage, vieleicht liegst an dem düsteren und erotischen?
Ich selbst mag keiner Vampirstories , fand aber ausgerechnet die Biss-Reihe aufregend WEIL sie modern war und nicht voller Eroltik. :O)

MizzTinkerbella

vor 7 Jahren

Die Twilight Bücher haben irgendwas magisches (meiner meinung nach)...
Die Liebe zwischen Edward Cullen und Bella Swan ist wunderschön, dass man sowas leider nur in Büchern erleben kann. Obs schlecht geschrieben ist, kann ich nciht beurteilen, da ich die Bis(s) Bücher zu sehfr mag ^^

Beiträge danach
27 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Morella

Ich kann mich da nur wiederholen: An Stalking, komischen Verhalten und dem idealisieren des Heimchen-Frauenbilds sehe ich halt wirklich keine Romantik, sondern vielmehr ein schlechtes Vorbild für junge Frauen.

Ailis

vor 7 Jahren

@Morella

@Morella: Ich denke, da kann man nun wirklich nicht alle Frauen über einen Kamm scheren. ;) Vielmehr ist es wohl so, dass diese Bücher für eher schwärmerisch veranlagte Menschen gedacht sind - und das greift unabhängig vom Geschlecht.

Bücherwurm82

vor 7 Jahren

@Danny

hallo zageism, du kannst nun mal nicht nur nach deinem geschmack gehen. jeder empfindet das anders wie du. Du hast bestimmt auch ein Büchergeschmack, den andere überhaupt nicht verstehen können. Nur wil Du es nicht gut und spannend findest ist es noch lange nic ht gesagt das es auch so ist. Du empfindest das so!!!!!

EbenRobert

vor 7 Jahren

@Ailis

Richtig: Jedem das Seine!!! Der Meinung bin ich auch. Warum auch nicht, Geschmäcker sind verschieden. Das mit dem Wundern hast du aber schön formuliert :-)

lillyberry

vor 7 Jahren

Edward ist gutaussehend, er ist geheimnisvoll, er strahlt Macht aus, verhält sich wie ein Gentleman, er ist unglaublich intelligent und wortgewandt. Mal ehrlich - welche Frau wird da nicht schwach?
Ein Blick in die Realität zeigt, dass solche Männer selten gestreut sind. Männer, wie ich sie kenne, stehen auf Fußball oder Computerspiele. Sie trinken gern Alkohol und benehmen sich häufig wie kleine Kinder. Natürlich, man darf nicht vergessen: Männer sind auch nur Menschen. Ihre Fehler seien ihnen verziehen.

Aber Edward ist kein Mensch. Er ist perfekt und weiß immer instinktiv, was Bella will.
Um das zu verstehen muss man, wie hier schon angedeutet wurde, wohl weiblich sein und auf diesen Typ Mann abfahren.
Gerade weil er immer genau das tut, was sie will, empfinden die meisten ihn wohl auch nicht als Stalker. Denn es reicht immer nur ein Wort, eine negative Reaktion - und er wäre verschwunden und hätte sie in Ruhe gelassen.

lillyberry

vor 7 Jahren

@lillyberry

Und ehrlich gesagt finde ich nicht, dass da ein falsches Frauenbild propagiert wird. Sie lässt sich nicht in eine Rolle drängen, sondern füllt sie instinktiv selbst aus. Wenn sie kann, gibt sie sich Edward hin und lässt sich treiben, wenn es sein muss, handelt sie aber auch auf eigene Faust und gegen seinen Willen. (dazu müsste man weiterlesen)
Heiraten und jung Kinder kriegen - was ist falsch daran? Emanzipation ist doch kein vorgeschriebener Weg, sondern die Möglichkeit wählen zu können. Nicht jede Frau ist versessen auf Karriere, nicht jeder interessiert sich für Reisen - für manch eine ist Familie und Sicherheit das größte Abenteuer. Wer sind wir, dass wir das verurteilen wollen? Schlimm wird es nur dann, wenn man unfreiwillig in etwas hineingerät.

Saari

vor 7 Jahren

Mir gefällt es auch nicht, dass hier vieles auf Ziekgruppen und das Geschlecht reduziert wird - ich bin jung und weiblich und mich reizen solche "Vampir-und-hübsches-Mädchen-verlieben-sich-Geschichten" null, nada, niente. Und dass es insgeheim der Wunsch einer Frau sein soll, dass der Mann geheimnisvoll ist - also bitte, die Klischees können wir ja wohl getrost unter den Teppich kehren. Meiner Meinung nach sehnen sich die Leser solcher Bücher nach Romantik und Mystery, die ihrem eigenen Leben fehlt. Und das müssen verdammt viele sein, wenn man sich den Erfolg und die Verkaufszahlen so ansieht.

Neuer Beitrag