Was hält ihr von den Hörbüchern? Ich liebe Bücher und bis heute, ...

Neuer Beitrag

KaylaKea

vor 7 Jahren

KaylaKea

Was hält ihr von den Hörbüchern?

Ich liebe Bücher und bis heute, habe ich mir immer die Bücher gekauft, aber Die Tribute von Panem, war ich so neugierig, das ich jetzt das erste Buch durchgehört habe und den Wahn dieses Buches nicht ganz nachvollziehen kann. Habe ich einen Fehler gemacht indem ich es mir angehört habe, selber lesen wäre besser gewesen, oder ist die Panem Reihe einfach nichts für mich?

Was sagt ihr so dazu, was für Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Lg

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich hab die Tribute von Panem-Reihe auch schon gelesen und ich war total begeistert :) Aber ich habe auch schon bemerkt ,dass es nicht das Gleiche ist, wenn man es anhört ;) Bücher sind einfach das Beste :DD Lg

Cambion

vor 7 Jahren

Wichtig ist, in der Buchhandlung deines Vertrauens zu erfragen, ob es sich um eine gekürzte oder ungekürzte Lesung handelt. Bisher habe ich meistens eine gkürzte Fassung zu hören bekommen. In den Büchern gab es dann mehr "Details", die nicht dringend notwendig zum Verstehen der Geschichte sind und deshalb weggelassen wurden. Manchmal "funkt" es einfach nicht zwischen der "Stimme" und dem "Hörer". Jeder hat da so seine Vorlieben.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

ich habe keine wirkliche Erfahrung mit Hörbüchern. Habe nur ein mal eins gehört und da konnte ich mich überhaupt nicht so drauf konzentrieren. Bin immer wieder abgedriftet und so. Für manche mag Hörbücher vielleicht was sein, aber für mich nicht. Aber ich find schon, dass es was ganz anderes ist wenn du dir was anhörst (eine Geschichte und so) oder wenn du es selbst liest. Ich bevorzuge letzteres. Jeder empfindet eine Geschichte oder ein Buch aber auch anders. Ich glaub "falsch machen" kann man eigentlich nicht viel obwohl ich auch schon gehört hab dass manche Hörbücher ganz anders sind als die Bücher. Man kennt Dinge gar nicht oder Sachen wurden ausgelassen. Wie gesagt für mich ist das gar nichts. Ich muss Bücher selber lesen. Dabei fand ich die Hörspiele wie TKKG früher total toll.

Heldin-mit-Happy-End

vor 7 Jahren

HörSPIELE finde ich gut, sind super beim Zugfahren, zum Einschlafen, beim Putzen, Kochen etc. HörBÜCHER dauern mir immre zu lange (ich mag nur so 1h am Stück hören) und überhaupt lese ich das dann lieber selbst...

Tina_is_da

vor 7 Jahren

Ich bevorzuge schon immer Bücher. Ich finde es einfach schöner, was in der Hand zu haben. Habe aber auch mal Höhrbücher getestet und ich musste feststellen, dass es einfach nichts für mich ist. Mir fehlt da einfach was.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Cambion

Oh ja, das mit dem "funken" kann ich bestätigen! Ich habe Eragon als Hörbuch und habe nach 30 Sekunden aufgegeben. Schrecklich, werde mir wohl doch mal das Buch holen ;)

DarkRose

vor 7 Jahren

Wenn man mal ehrlich ist wird einen bei einem Hörbuch ein grosser teil vorenthalten. Was aber zum Buch fehlt entscheiden nicht wir Leser, für jeden könnte was anderes gestrichen werden aus dem grund bin ich mit Hörbuchern vorsichtig und bevorzuge die Bücher. Zu panem selbst... die Reihe ist super toll und leider schon zuende

KaylaKea

vor 7 Jahren

KaylaKea
@Heldin-mit-Happy-End

Ja genauso habe ich es auch gehalten, beim kochen und sauber machen, aber man selber spricht gewisse Sätze usw anders und ich glaube, das mir das lesen selber immer besser gefallen wird, es war mein erstes Hörbuch zu einem Buch, ich würde immer erst das Buch selber lesen und mir hinterher dann das Hörbuch holen. Ist bei Bücher verfilmungen, auch ähnlich!

KaylaKea

vor 7 Jahren

KaylaKea
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich muss gestehen, die drei ??? höre ich immer noch, aber ansonsten immer lesen, werde das wohl auch so beibehalten!

Oma.Wetterwachs

vor 7 Jahren

Also,ich persönlich mag Hörbücher nicht, weil ich es nicht leiden kann,wenn Sprecher ihre Stimme so verstellen. So hatte ich zum Beispiel die Harry Potter Bücher mal als hörbuch und fand es grausam. Ebenso bei Bartimäus, gelesen von Martin Semmelrogge,der total genuschelt und viel zu schnelle gelesen hat.
Bis jetzt mochte ich nur ein Hörbuch (das zu Darren Shan Mitternachtszirkus) und das wohl auch nur, weil der Leser einer der Sprecher der drei ?-CDs ist,mit denen ich praktisch aufgewachsen bin und ich diese Stimme liebe.
Was mir bis jetzt jedoch noch nie passiert ist, ist das ich gekürzte Fassungen hatte, ich hatte immer das Buch Wort für Wort,deswegen kann ich dazu nichts sagen.Mir ist nie etwas verloren gegangen, aber man muss eben mit der Stimme des Lesers zurecht kommen....

Lilitu

vor 7 Jahren

Ich mag Hörbücher gar nicht. Wenn ich lese gibt es nur mich, das Buch und die Geschichte. Bei Hörbüchern wäre ich immer versucht noch irgendwas nebenbei zu machen und ich würde dann nicht mehr auf den Inhalt achten.
Zum Putzen habe ich aber manchmal ein Hörspiel laufen, wenn ich gerade keine Lust auf Musik habe.
Außerdem läuft für mich die Handlung vor dem inneren Auge ab und ich kann mir Stimmen und die Betonung des Gesagten selbst vorstellen, bei einem Hörbuch geht das (für mich) nicht.

_Lotusblume_

vor 7 Jahren

ich hab die bücher gelesen und hatte eine regelrechte sucht. hörbücher sind immer scheiße.

Neuer Beitrag