Was macht einen männlichen Romanhelden eigentlich für euch so richtig sexy?

Neuer Beitrag

Emilia12

vor 5 Jahren

 Was macht einen männlichen Romanhelden eigentlich für euch so richtig sexy? Ist es sein Aussehen, die Macht oder der Einfluss den er im Plot genießt, vielleicht ein gewisses Geheimnis das er mit sich trägt –oder was sonst? LG Emilia

Autor: Emilia Polo
Buch: Pandoras Kuss

Emilia12

vor 5 Jahren

hmm ...hier antwortet keine und keiner ...okay

Rocio

vor 5 Jahren

Hm, das ist eine gute Frage. Gutes Aussehen ist natürlich wichtig (obwohl das ja auch total subjektiv ist, da jeder einen anderen Geschmack hat), aber nicht alles. Für mich ist zum Beispiel Edward trotz seines bombastischen Aussehens nicht sexy, da er mir irgendwie zu glatt ist.
Ein Romanheld wird für mich sexy, wenn er Ecken und Kanten hat und ich persönlich mag es extrem gerne, wenn er einen etwas bösen Touch hat :) Natürlich sollte er männlich und selbstbewusst sein und sich (zum Beispiel in einem Kampf) behaupten können. Und wie gesagt, dieser Bad-Boy-Touch macht es für mich ;-)

IraWira

vor 5 Jahren

@Rocio

Edward finde ich nun so gar nicht attraktiv, dem fehlt irgendwie alles an Persönlichkeit. Der Bad-Boy-Touch mit Ecken und Kanten passt schon ganz gut, aber ein wenig Gefühl darf er auch haben und etwas mysteriös darf er auch sein.

Emilia12

vor 5 Jahren

Okay....hilft es wenn ich als Autorin meinen Helden. der natürloich groß schlank gutaussehend und außerdem ein Meisterschütze ist, für die Heldin (fast) unerreichbar mache, ist das schon genug um ihn in den augen der Leserinnen begehrenswert erscheinen zu lassen?

ich meine bad-boy ...das ist schon sexy, das isyt definitiv so (zumindest in der Literatur)

KleinerVampir

vor 5 Jahren

Für mich ist ein Romanheld sexy, wenn er einfühlsam und zärtlich ist, von einem Mädchen nicht nur "das Eine" will und wenn er Manieren hat. Natürlich ist es toll, wenn er gut aussieht und wenn er gefühlvoll und einfach ein Gentleman ist. Der Romanheld, der für mich am meisten sexy von allen ist, ist Edward Cullen aus der Twilight-Saga von Stephenie Meyer, er verkörpert für mich die Perfektion in Person.

Lieber Gruß
KleinerVampir

Emilia12

vor 5 Jahren

Ah Sensibilität .... und Intelligenz ...ist Euch seine Intelligenz wichtig um einen Romanhelden sexy zu finden?

Rocio

vor 5 Jahren

@Emilia12

Intelligenz ist unbedingt wichtig!! Man muss ja nicht die ganze Zeit darauf rumreiten, wie intelligent er ist, aber es muss schon rauskommen. Ein blöder Mann kann einfach nicht sexy sein. Wobei so eine gewisse Arroganz aufgrund der Intelligenz auch ganz sexy sein kann (denken wir zum Beispiel mal an Jace aus den Chroniken der Schattenjäger...) aber ein bisschen Arroganz finde ich eigentlich immer sexy. Wobei man da aufpassen muss, denn wenn es zu viel Arroganz wird, bewirkt es genau das Gegenteil.
Und was die Erreichbarkeit angeht, finde ich das gar nicht wichtig. Ein Mann muss nicht beinahe unerreichbar sein, um mysteriös und sexy zu sein :)

Emilia12

vor 5 Jahren

Rocio schreibt:
Intelligenz ist unbedingt wichtig!! Man muss ja nicht die ganze Zeit darauf rumreiten, wie intelligent er ist, aber es muss schon rauskommen. Ein blöder Mann kann einfach nicht sexy sein. Wobei so eine gewisse Arroganz aufgrund der Intelligenz auch ganz sexy sein kann (denken wir zum Beispiel mal an Jace aus den Chroniken der Schattenjäger...) aber ein bisschen Arroganz finde ich eigentlich immer sexy. Wobei man da aufpassen muss, denn wenn es zu viel Arroganz wird, bewirkt es genau das Gegenteil. Und was die Erreichbarkeit angeht, finde ich das gar nicht wichtig. Ein Mann muss nicht beinahe unerreichbar sein, um mysteriös und sexy zu sein :)

"Ein blöder Mann kann einfach nicht sexy sein." - der Aussage stimme ich ja sogar ganz persönlich und privat zu ;-) Hmm ...die Arroganz, da ist es beim Schreiben immer ziemlich schwer die richtige Balance zu finden. Aber tolle Hinweise bisher - Danke Mädels LG Emilia

Autor: Emilia Polo
Buch: Pandoras Kuss

MelE

vor 5 Jahren

@Emilia12

Also einen richtig dummen Mann fände ich an meiner Seite auch fade und langweilig. was soll ich mit so einem der keinen vernünftigen Satz herausbringt? Schlau soll er sein und auch bissel gut aussehen. Eigentlich ist mein Mann mein Traummann und stellt euch vor, ich habe ihn mir nicht gebacken. Er ist mir einfach so über den Weg gelaufen und ich habe nur zugreifen müssen!

Emilia12

vor 5 Jahren

MelE schreibt:
Also einen richtig dummen Mann fände ich an meiner Seite auch fade und langweilig. was soll ich mit so einem der keinen vernünftigen Satz herausbringt? Schlau soll er sein und auch bissel gut aussehen. Eigentlich ist mein Mann mein Traummann und stellt euch vor, ich habe ihn mir nicht gebacken. Er ist mir einfach so über den Weg gelaufen und ich habe nur zugreifen müssen!

Nicht schlecht ...da hatten andere garantiert nicht so viel Glück ;-) LG Emilia

Nirena

vor 5 Jahren

Hm, was macht einen Romanhelden sexy?
für mich darf er keinesfalls perfekt sein, gerade die typischen Ecken, Kanten und Macken machen einen Mann interessant (vor allem, wenn man sie nur lesen und nicht mit ihnen leben muss ;-)
Ein gewissen Grundaussehen sollte da sein, aber einen Beau brauche ich nicht, auch nicht literarisch - markant ist wichtiger als schön.
ein gesundes Selbstbewusstsein finde ich auch wichtig, allerdings ohne Richtung überheblich oder Macho zu gehen.
Intelligen und Humor sind unverzichtbar und eine düstere Ausstrahlung schadet auch nicht.

KleinerVampir

vor 5 Jahren

Emilia12 schreibt:
Ah Sensibilität .... und Intelligenz ...ist Euch seine Intelligenz wichtig um einen Romanhelden sexy zu finden?

Ja, unbedingt - denn ein Romanheld, der eine gut aussehende Hülle mit nichts in der Birne ist, ist für mich nicht sexy - auch im Real Life will man sich mit einem Mann gepflegt unterhalten können, dein Doofling ist für mich nicht sexy und anziehend. Er muß schon kultiviert sein und Grips haben.

Neuer Beitrag