Was macht ihr bei einer Leseflaute?

Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 4 Jahren

Hi, ich habe gerade mal wieder das Problem, dass, egal welches Buch ich anfange, mich irgendwie nichts begeistern kann und ich mich - trotz reichlich Auswahl an Büchern - einfach für nichts so richtig mit Begeisterung entscheiden kann. Was macht ihr, wenn ihr einfach nichtas richige Buch für den Moment findet? Und welche Bücher haben euch vielleicht sogar mal aus so einer Leseflaute rausgeholt? Bin mal gespannt, wem es noch gelegentlich so geht ;)

unclethom

vor 4 Jahren

Hallo Dani,
das kenne ich nur zu gut, ich habe gerade erst eine beenden können. Ich lege immer tageweise die Bücher beiseite und versuche am folgenden Tag wieder hinein zu kommen. Meist nach höchstens einer Woche klappt das dann auch wieder. In dieser Zeit lese ich aber so gut wie nichts, außer dass ich hier oder auf anderen Webseiten reinschaue. Ansonsten viel Musik hören, oder auch mal TV schauen, auch wenn ich nicht der große TV-Seher bin. Aber insgesamt alle möglichen Beschäftigungen außer lesen.
Allerdings halte ich für den Notfall immer ein oder zwei absolute Wunschbücher in der Hinterhand, meist funktioniert das.

BlackDaggerFan

vor 4 Jahren

@Daniliesing

Hi, also ich kenne das auch und forsche dann immer erstmal nach, in welcher Stimmung ich eigentlich bin. Die Stimmung entscheidet, welches Buch passend ist :)
Wenn du gerade einen Durchhänger hast, solltest du allzu Tiefsinniges vielleicht eher meiden und dir was suchen, was die Stimmung aufhellt. Wenn du gut drauf bist, darf es dagegen auch gern was Gruseliges/Spannendes/Mysteriöses/ etc. sein - deine Vorlieben habe ich noch nicht recherchiert :) Zumindest bei mir klappt das ganz gut, so kann ich immer einen Ausgleich schaffen und es wird nicht langweilig. Ich weiß ja nicht wie alt du bist, deshalb kann ich dir jetzt keine konkreten Tipps geben, aber vllt. konnte ich ja trotzdem helfen ;)
Und wenn wirklich gar nichts geht: Einfach mal 'ne Lesepause einlegen und ab ins Freibad :D
Liebe Grüße

Traenenherz

vor 4 Jahren

@Daniliesing

Huhu Dani,

mir geht es auch gerade extrem so. Ich glaube aber, dass das bei mir extrem an diesem Wetter liegt. Ich fühl mich einfach nur platt und schlapp. Zu nix Lust, und dann kränkel ich dauernd rum, da ist mir nur nach Augen zu zumute.

Meistens brauch ich dann was packendes, also einen Thriller, Krimi ist dann meistens zu sachte. Aber ich geb mir dann auch mal ein zwei Tage Buch frei wenn nötig, wenn ich auf Krampf lese habe ich dann keinen Bock mehr. Hab gestern wieder ein Vorabexemplar bekommen, ein Thriller, ich glaub der wirds bei mir wieder nach oben treiben, hoffe ich. ;) Sonst pennt mein Gehirn beim lesen ein. Ich lese zwar auch grad nen Krimi, so 20 Seiten pro Tag ist echt unterirdisch schlecht, aber der kann mich kaum vom Hocker reißen. -.-

Arwen10

vor 4 Jahren

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Warten bis es von alleine besser wird und andere schöne Dinge tun. Oder schauen , wonach einem ist, nach Spannung, Fantasy, Humor, Liebe. Ich hatte mal Phasen, da habe ich nur Krimis gelesen und in anderen Phasen nur Liebesromane.

Vielleicht stört dich aber, dass in vielen Büchern immer ähnliche Geschichten drin stehen, du hast grade genug davon und du brauchst mal etwas ganz anderes ? Dann probiere das mal aus. Etwas lesen, was du sonst nicht liest

Mone80

vor 4 Jahren

Mmh, ich hatte auch mal ne Zeit, da war es irgendwie ziemlich mau. Keine Ahnung, aber mich konnte kein Buch so wirklich fesseln. Ich habe viele Bücher angelesen, aber wenn der Funke dann doch nicht übergesprungen ist, habe ich sie erstmal auf Seite gelegt. Dafür ist die Lesezeit auch zu schade um sich zu quälen.
Manche habe ich dann auch beendet, bei anderen war mir auch nach dem zweiten Anlauf klar, dass es nicht mein Buch ist.
In der Zeit habe ich mir vorlesen lassen. Hörbücher höre ich normal nur im Auto...

Nefertari35

vor 4 Jahren

Ichhatte auch shcon wochenlange Leseflaute, aber das ist dann einfach so. Wenn ich den Kopf zu voll habe, dann kann ich meistens auch nicht lesen, egal wie toll das Buch ist.
Mir bleibt dann nichts anderes übrig als abzuwarten, als eingefleischter Bücherjunkie kommt die Lust zum Lesen immer wieder. derzeit arbeite ich sehr sehr viel und würde viel lieber mehr lesen!!!

Daniliesing

vor 4 Jahren

Ich denke auch, dass die Hitze mit dran schuld ist. Wenn es dann abends in der Wohnung so heiß ist, kann man sich ja auf nichts konzentrieren. bei Regen kann ich übrigens immer super lesen ;-) Vermutlich muss ich mir also was richtig seichtes suchen, wo man sofort drin ist und nicht viel nachdenken muss. Dafür muss ich es aber nachher wohl erstmal in die Buchhandlun schaffen. Mein spontaner erster Gedanke ging zu den angehängten beiden Büchern. Was meint ihr? Oder habe ich sowieso schon was bei meinen ungelesenen Büchern dabei, was passen könnte?

Autoren: Kiersten White,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Flames 'n' Roses,... und 1 weiteres Buch

Traenenherz

vor 4 Jahren

Geht mir mit Regenwetter genauso. :)

Die beiden Bücher kenne ich allerdings nicht, da musst du auf andere Antworten warten. Aber die Idee einfach was seichtes wo du gleich drin bist ist sicher gut. :)

anell

vor 4 Jahren

Bei mir kommt die Leseflaute in Wellen.
Manchmal lese und lese und lese ich. Ein Buch nach dem nächsten. Und dann zwei Wochen gar nicht.
Ich glaub das ist wie nach einem Marathon, da kollabiert man einfach und bleibt liegen und kann nicht mehr aufstehen, so sehr mans auch will.

Was holt mich raus: Meine Freunde und ihre Buchtips. Immer wenn ich denke: keine Lust. Hab ich irgendwie eine Mail in meinem Posteingang mit dem Betreff "OMG MUSST du lesen". Meistens endet das in einem "Leserausch", indem ich zwei Bücher an zwei Tagen esse und dann einen übelen Buchhangover hatte.

Der letzte dieser Anfälle war im ... April ... Captive Prince (die besten Bücher seit langem. Ich hab immer noch einen Buchhangover dass ist unschön und noch so lange warten auf Bd. 3)

SiCollier

vor 4 Jahren

Leseflauten kenne ich auch, habe derzeit auch so eine Art von. Weil ich auf Grund verschiedener Umstände "eigentlich" so viel zu tun habe, daß ich fürs Lesen kaum bis keine innere Ruhe aufbringe.

Ansonsten hilft bei mir nur "Aussitzen", also warten, bis wieder Leselust kommt, oder ein Sachbuch. Denn mich mit Gewalt zum Lesen zwingen, bringt meist das Gegenteil: weiteren Lesefrust. In der Zeit kommen dann meine DVDs zum Zuge, die wollen irgendwann ja auch angesehen werden.

Grandville

vor 4 Jahren

Bei einer Leseflaute einfach mal nicht lesen. Ich lese manchmal wochenlang/monatelang nicht... denn es gibt ja auch Filme, die man geguckt haben sollte. ;-)
Einfach abwarten, die Lust kommt schon wieder. Denn dann lese ich auch mal 2 oder 3 Bücher an einem Wochenende. Also wie von SiCollier schon erwähnt: einfach aussitzen.

Fae

vor 4 Jahren

Heya *wink*

Hach ja, so geht es mir momentan auch irgendwie. Liegt aber sicher unter anderem auch daran, dass ich ständig gestört werde, wenn ich gerade wieder mittendrin bin.
Ich vertreib mir die Zeit dann mit dem Haushalt, spiele mit meinem Lütten - sofern der nicht draußen irgendwo rumläuft mit Freunden *lach* - oder mache das Internet ein bisschen unsicher und chatte mit ner Freundin ^^
Rausgeholt aus so einem Tief hat mich mal Fallen Angels von J.R. Ward.
Diesmal hoffe ich, dass ich bald ein paar ungestörte Stunden habe, damit ich beim jetzigen Buch weiter komme. Ich liebe die Reihe, aber momentan ...

Hikari

vor 4 Jahren

Ich kenne das auch! Man beginnt ein Buch nach dem anderen und bricht es dann wieder ab... dafür habe ich 2 Strategien: Eine ist, ich mache eine echte Lesepause. Also zB 1 Woche lang kein Buch lesen. Statt dessen schaue ich mal eine nette Serie an oder widme mich anderen Hobbys. Meist kommt dann die Leselust wieder von allein.

Ansonsten hilft es auch einfach, eines der Lieblingsbücher zu lesen. Harry Potter ist für mich immer wieder ein Buch, dass mich so fesselt, obwohl ich es bald 10 Mal gelesen habe :) Und danach hab ich auch wieder Lust auf mehr.

Neuer Beitrag