Was macht ihr, wenn ihr ein Buch habt, welches nicht langweilig is...

Neuer Beitrag

DonnaGiovanni

vor 7 Jahren

Was macht ihr, wenn ihr ein Buch habt, welches nicht langweilig ist, euch aber euch nicht fesselt? Ein weiteres nebenbei lesen oder abbrechen? Oder einfach durchziehen?

LiveYourDream21

vor 7 Jahren

Frage beantworten...dabei würd ich dir gern helfen, hab im moment nur leider dasselbe problem...

Rheinzwitter

vor 7 Jahren

Die wenigsten Bücher fesseln mich, mir reicht schon, wenn ich gut unterhalten werde. Für mich gilt: 100-150 Seiten anlesen, ein anderes Buch abwechselnd, und wenn meine Gedanken nach dem Anlesen ständig abschweifen - dann weg damit. Da draußen gibt's zu viele gute Bücher, als seine Zeit mit nichtssagenden zu vergeuden.

DonnaGiovanni

vor 7 Jahren

@LiveYourDream21

Hach, dann bin ich nicht allein. Dabei hatte ich vor ein paar Wochen ein Buch durch, an dem ich ein halbes Jahr hing :P

Minni

vor 7 Jahren

Naja, das ist typsache… Ich zieh es immer durch. Es ist auch ein Ansporn für mich weiterzulesen, wenn ich überlege, was ich danach lesen könnte. Ich persönlich breche Bücher nur ab, wenn sie sehr extrem langweilig, versaut oder überhaupt nicht mein Geschmack sind.

Nantana

vor 7 Jahren

Ich mache es meistens so, dass ich zuerst abbreche, um dann später irgendwann einmal weiter zu lesen.

weisseBluete

vor 7 Jahren

Ich beiß die Zähne zusammen, reiß mich zusammen, les es und fang nebenbei mit dem nächsten an :) Aber vielleicht wird es ja noch spannend, die Hoffnung stirbt doch bekanntlich zuletzt.

Penelope1

vor 7 Jahren

Ich ziehe es meist durch - man weiß ja nie, ob es nicht doch noch spannend wird... ;-).
Aber manchmal fällt es wirklich schwer und dann brauche ich für so ein Buch auch wesentlich länger als sonst... Abgebrochen werden bei mir nur ganz selten Bücher und auch erst, nachdem ich mindestens 100 Seiten gelesen habe. Das sind dann die, die ich weder interessant noch fesselnd finde! Aber zeitgleich fange ich kein anderes Buch an.

Roya

vor 7 Jahren

ich versuche es durchzuziehen, um dem buch "eine chance" zu geben, aber meistens schaff ich das gar nicht^^
dann leg ich's einfach weg und lese ein neues, das spannender ist.
irgenwann, wenn ich dann mal kein gutes buch zum lesen habe, greife ich dann auf das angefangene buch zurück. und wenn ich wieder ein besseres hab, leg ich's wieder zurück und lese es irgendwann anders.
ich glaube das ist die beste lösung, wiel ich es langsam aber sicher irgendwann durch habe :D

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

bei mir kommt das eher selten vor, aber Ende letzten Jahres hatte ich ein Buch was ich irgendwie nicht so doll fand und was mich auch genert hat ein wenig. Gelesen habe ich es trotzdem. Jeden Tag ein Kapitel. So ging das dann. Ich muss aber gestehen, dass ich noch ein paar ungelesene Bücher im Regal hab, aber nicht weil sie unbedingt langweilig waren sondern eins war mir zum Beispiel zu krass (und das soll bei mir schon was heißen, ich les auch Bernhard Hennen und so) und eins tatsächlich zu eintönig. Aber andere Bücher die ich erst angefangen hab und irgendwann später noch gelesen hab fand ich die meisten sogar interessant.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Bitte beim nächsten Mal die SUCHE benutzen: Vor 16 Tagen gefragt: http://www.lovelybooks.de/buchfrage/Guten-Morgen-ihr-Leser-Wann-brecht-ihr-ein-Buch-ab-das-ihr-zu-lesen-angefangen-habt-Und-warum-Oder-53879577/

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

An deiner Stelle würde ich versuchen es fertig zu kriegen, falls du es schaffst dich "durchzuzwingen". Bei mir ist es meistens so, wenn es ein Buch gibt was vom Inhalt her nicht langweilig ist, mich aber nicht packt und ich es weglege, es ewig dauert bis ich es mal wieder in die Hand nehme und wenn ich es dann mache, auch nur einige Seiten überfliegen. Also wie gesagt, ich würde an deiner Stelle versuchen mich durchzuzwingen, falls du es schaffst/Lust zu hast es fertig zu kriegen, obwohl es nicht packt.

Sassi2101

vor 7 Jahren

Also bei mir ist das so: ich lese grundsätzlich keine zwei Bücher gleichzeitig außer ich muss von der Schule aus auch ein Buch lesen.
Aber ich lese das Buch meistens zu Ende. Aber wenn es richtig schlimm langweilig ist, dann mach ichs zu und fang einige Tage später mit einem anderen an.
Grüße =)

Blondchen90

vor 7 Jahren

Ich lese eigentlich auch alle Bücher,außer,ich komme gar nicht rein,dann lege ich es weg und lese etwas anderes.Ich hatte allerdings noch nie das Problem,dass ein Buch eigentlich spannend war, mich aber trotzdem nicht gefesselt hat.Bei mir ist das eher so,dass ich die Bücher,die mich nicht fesseln auch langweilig finde.Wenn ich dieses Problem allerdings mal habe,weiß ich auch nicht genau,was ich machen werde...ich glaube,ich würde schauen,ob ich mich irgendwie dazu durchringen kann, es zu lesen,wenn ich aber ewig brauchen würde und mit einem anderen Buch "liebäugeln" würde,dann werde ich es weglegen;)Liebe Grüße

Rheinzwitter

vor 7 Jahren

@Rheinzwitter

Oder besser "beim" Anlesen ständig abschweifen zum anderen Buch...

Todesrose

vor 7 Jahren

Genau dieses Problem beschäftigt mich derzeit auch. Bis jetzt hatte ich nur Bücher weggelegt in die "stille ecke" meines Bücherregals,wenn mir dieses absolut nicht zusagte."Die Perspektive des Gärtner" von Hakan Nesser ist wirklich gut geschrieben,aber es packt mich sowas von gar nicht . Ich habs sogar einige Tage ausprobiert,es ging einfach nicht. Nun wird es für einige Monate weggelegt und dann nochmals versucht. Freue ich mich halt auf nächste Buch! Alles Gute

Neuer Beitrag