Weiß jemand, ob es eine Bezeichnung, einen Genrenamen, für Bücher ...

Neuer Beitrag

kalligraphin

vor 7 Jahren

Weiß jemand, ob es eine Bezeichnung, einen Genrenamen, für Bücher wie 'Die Vermessung der Welt' gibt? Reale, historische Persönlichkeiten, die zu Figuren in einer fiktiven Handlung gemacht werden. Dabei werden aber reale Namen, Daten, Orte, Fakten in verschieden starkem Maße beibehalten.

Solaris

vor 7 Jahren

Soweit ich weiß, nennt man das in der Literaturwissenschaft eine "historiografische Metafiktion", ein Begriff, der sich eigentlich auf vieles beziehen könnte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Historiografische_Metafiktion

kalligraphin

vor 7 Jahren

Danke für die Antwort! :) Das trifft's nicht ganz. Es geht ja nicht so sehr um das Infragestellen von Geschichtsschreibung und historischem Wissen. Vielleicht ist es auch einfach nur ein historischer Roman, aber ich dachte, es gäbe vielleicht noch ein 'Unter-Genre'...

Solaris

vor 7 Jahren

Die Buchbeispiele sind unterschiedlich, aber oft trifft es zu. Das Infragestellen von Geschichtschreibung und historischem Wissen muss nicht unbedingt Thema des Romans sein. Der Unterschied zur klassischen Romanbiographie ist dass sie einen gewissen Wahrheitsanspruch hatte, im Sinne von: Ich habe alles recherchiert und dieser Mensch war genau so, wie ich ihn beschrieben habe, und ich bin mir sicher, dass sich alles so abgespielt hat. Ich habe in meinem Buch also Geschichte lebendig gemacht. Und bei "Die Vermessung der Welt" denkt ja keiner: Also, das hier ist Alexander von Humboldt, genau wie er wirklich war, und ich lese jetzt seine Gedankengänge. Man weiß, dass der Autor zwar historische Vorlagen genutzt hat, aber er hat aus ihnen bewusst seine eigene Geschichte gemacht. Gleichzeitig weiß man, dass die Autoren der früheren "wahrheitsgemäßen" Bücher auch vieles hineininterpretiert haben und dass es nicht die eine historische Wahrheit gibt.

LESE-ESEL

vor 7 Jahren

ich verwende gerne den Begriff Romanbiographie - fiktional/literarisch wie ein Roman, und zugleich biographisch dem Leben einer historischen Person folgend.... Manche Autoren sind näher an der Biographie, manche näher am Roman. Meiner Erfahrung nach versteht dies jeder und der Begriff ist nicht ganz so sperrig wie der Tipp der Literaturwissenschaftler wie Solaris oben geschrieben hat.

Neuer Beitrag