Welche Klassiker bzw. Nobelpreisbücher sollte man unbedingt gelese...

Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

Welche Klassiker bzw. Nobelpreisbücher sollte man unbedingt gelesen haben? Oder von welchen könnt Ihr abraten?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

José Saramago kann ich absolut von den Nobelpreisträgern empfehlen. Er hat eine ungewöhnliche Schreibe, aber auch sehr gute Themen. Zum Einstieg am besten: "Die Stadt der Blinden" und "Die Stadt der Sehenden" (die übrigens beide nur geringfügig etwas miteinander zu tun haben).

ada

vor 7 Jahren

Ich empfehle die Gedichte von Pablo Neruda. Wenn es nicht so politisch sein soll, kann ich dir die Liebesgedichte ans Herz legen. Da gibt es eine deutsch-spanische Ausgabe.

Autor: Pablo Neruda
Bücher: Liebesgedichte,... und 1 weiteres Buch
Beiträge danach
26 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Oh ich.... habe total den Klassiker schlechthin vergessen! Ein Meisterwerk! Goethes "Faust"... unbedingt lesen!

Buch: Faust I

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Ich finde, daß man die Bücher von Sir Walter Scott gelesen haben muß - - -

Gruenente

vor 7 Jahren

Einfach alle Nobelpreisträger einmal lesen. Wird "erst" seit 1901 verliehen, aber nicht durchgehend. Nach 100 Büchern ist man durch (wenn man eines pro Autor lesen will).
Mal im Ernst. Jeder dieser Autoren wird es wert sein gelesen zu werden.
Sich diese Liste mal anzusehen ist sehr interessant: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Nobelpreistr%C3%A4ger_f%C3%BCr_Literatur
Zum Beispiel gehört auch Pearl S. Buck dazu. Die "Gute Erde" von ihr hat mich vor 20 Jahren sehr beeindruckt.
Selma Lagerlöf ist auch gut zu lesen. Oder Camus. Canetti war nicht so mein Ding, aber das ist ja alles Geschmackssache. Marquez unbedingt lesen.
Oder doch einfach mal von heute langsam rückwärts lesen... Wollte ich auch schon immer mal machen! Wäre doch eine schöne Gruppe für Lovelybooks...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Gabriel Garcia Marquez ist auch sehr empfehlenswert. "Die Liebe in den Zeiten der Cholera" ist eine wunderschöne Geschichte.

DaniM

vor 7 Jahren

Ich bin ebenfalls für José Saramago. Die Stadt der Blinden ist ein unglaublich spannendes, weises und wichtiges Buch. Der alte Mann und das Meer von Hemingway sollte man ebenfalls gelesen haben. William Goldings Herr der Fliegen gehört für mich auch in die Reihe, genauso wie 1984 von Orwell. Prinzipiell wäre ich keinem Klassiker abgeneigt. Immer am besten, sich seine eigene Meinung darüber bilden zu können.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Kurile

Ich persönlich finde, das Effi Briest total überbewertet wird, aber da ist Anichtssache

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Der Steppenwolf von Hermann Hesse
Die Blechtrommel von Günther Grass
Die Pest von Albert Camus
Die Weber von Gerhardt Hauptmann
Die Räuber von Schiller
1984 von George Orwell
Wem die Stunde schlägt - Ernest Hemingway
Im Westen nichts Neues - Erich Maria Remarque
Draußen vor der Tür - Wolfgang Borchert
Das Schloß - Franz Kafka

Neuer Beitrag