Welchen E-Book Reader???

Neuer Beitrag

Pichi

vor 5 Jahren

Hallo zusammen,

ich finde leider nichts was mir bei meiner Entscheidung hilft, ob ich einen E-Book Reader mir zulegen soll oder nicht und wenn welchen. Daher wende ich mich jetzt an euch.

Ich bin (bis jetzt) eher jemand der sagt "Reader nein Danke. Lieber ein richtiges Buch in den Händen halten". Mittlerweile schwanke ich aber stark, deshalb meine Fragen:

Was schätzt ihr an euren Readern und was gefällt euch nicht?
Ist es wirklich nicht wie an einem PC zu lesen?
Welchen Reader würdet ihr empfehlen? Kindle oder gar einen anderen.
Kann man mit anderen auch Kindle-Ebooks lesen?

Wie ihr merkt ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet *rotwerd*

sonjastevens

vor 5 Jahren

Das interessiert mich auch sehr! Bin schon gespannt auf die Antworten!

Nefertari35

vor 5 Jahren

Ich wollte auch nie einen Reader. Als ich dann aber E-books gewonnen hatte und es immer wieder Bücher nur als E-book gibt, habe ich mir einen zugelegt. Allerdings habe ich dem kindle-Wahn nicht nachgegeben. Auch der von Weltbild, ein trekstor hat total schlechte kritiken. Ich habe einen Kobo Touch. Der ist ähnlich wie der Kindle Touch, aber 30 Euro günstiger. Die Handhabung ist einfach und das Lesen sehr angenehm. Ich hasse es am Computer zu lesen, das empfinde ich als anstrengend. eine Leseprobe ist mal okay, aber ein ganzes Buch ist mir zuviel. Ich kann auf dem Kobo 1000 Bücher speichern und mir SD-Karte sogar 30000! Er liest alle gängigen Dateien.

Beiträge danach
30 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lerchie

vor 5 Jahren

Nefertari35 schreibt:
Ich wollte auch nie einen Reader. Als ich dann aber E-books gewonnen hatte und es immer wieder Bücher nur als E-book gibt, habe ich mir einen zugelegt. Allerdings habe ich dem kindle-Wahn nicht nachgegeben. Auch der von Weltbild, ein trekstor hat total schlechte kritiken. Ich habe einen Kobo Touch. Der ist ähnlich wie der Kindle Touch, aber 30 Euro günstiger. Die Handhabung ist einfach und das Lesen sehr angenehm. Ich hasse es am Computer zu lesen, das empfinde ich als anstrengend. eine Leseprobe ist mal okay, aber ein ganzes Buch ist mir zuviel. Ich kann auf dem Kobo 1000 Bücher speichern und mir SD-Karte sogar 30000! Er liest alle gängigen Dateien.

Du sagst, das der Reader von Weltbild total schlechte Kritiken hat, aber das stimmt so nicht! Natürlich hat er auch schlechte Kritiken, aber diese sind überweiegen gut bis sehr gut!
Ich zitiere:
746 x fünf Sterne =ausgezeichnet
566 x vier Sterne = sehr gut
218 x drei Sterne = gut
114 x zwei Sterne = weniger gut
86 x einen Stern = schlecht
Somit finden mehr als 75 % der Nutzer diesen Reader sehr gut!
Aber ich will hier natürlich keine Werbung für Weltbild oder eine andere Firma machen. Ich finde nur, man sollte alle Rezis lesen, nicht nur die Schlechten, aber genauso auch nicht nur die Guten.
Im Übrigen ist der Trekstor nicht von Weltbild sondern von Bertelsmann und auch hier überwiegen die sehr guten Bewertungen. Denn von neun waren nur drei schlecht, die übrigen haben vier und fünf Sterne. Der Durchschnitt ist vier Sterne. Der Weltbild-Reader ist ähnlich wie der von Bertelsmann, aber nicht ganz gleich.

alex_os

vor 5 Jahren

Hallo Pichi,

also, ich muss gestehen, ich habe auch lange überlegt, ob und welchen ich mir zulegen soll. Einerseits sind die Dinger klein und handlich, andererseits sind eBooks auch nicht gerade viel günstiger als die gedruckten. Und ins Regal stellen kann man sie sich auch nicht. ABer letztendlich habe ich mich für den Kindle entschieden, einfach nur weil er der günstigste mit den besseren Kritiken war. Und weil das Einkaufen bei Amazon einfacher ist als bei den anderen, bei denen man sich mehrfach registrieren muss und dann die Bücher meist über Adobe oder so nochmal aufs Gerät ziehen muss.
Mit dem Kindle geht es übers Whispernet binnen weniger Sekunden und ganz leicht.
Ich kann mir ein Leben ohne eReader gar nicht mehr vorstellen, ich lese hauptsächlich nur noch auf dem Gerät. Ich bin viel unterwegs und auf öffentliche Fortbewegungsmittel angewiesen, da hab ich auch viel Zeit zum Lesen. Wie oft passiert es, das man unterwegs ein Buch ausliest und dann kein zweites dabei hat. Mit dem eReader hat man dann immer eine Alternative mit im Gepäck, ohne viel Gewicht...
Mittlerweile hab ich auch alle Bücher, die ich fürs Studium brauche auf dem Reader, sogar Texte, die Professoren und Dozenten zum Ausdrucken verschicken, muss ich nicht ausdrucken, sondern kann sie bequem auf dem Kindle lesen. Keine Papierverschwendung und keine zusätzlichen Kosten.
Ohne Kindle könnte ich nicht mehr lesen, so viel wie derzeit habe ich noch nie gelesen, einfach aus dem Grund, dass man seine gesamte Bibliothek immer dabei hat und sich je nach Laune was interessantes aussuchen kann. Und dabei nimmt er kaum Platz weg und ist genauso schwer, wie mein Handy...
:-D

Und nun zu deinen Fragen:
Was schätzt ihr an euren Readern und was gefällt euch nicht?
Ich liebe es, dass er so leicht ist, und ich trotzdem alle Bücher darauf lesen kann. Meist scanne ich mir meine Bücher von daheim als pdf-Datei ein und lese sie unterwegs auf dem eReader.

Ist es wirklich nicht wie an einem PC zu lesen?
Der PC ist starr an einem Platz verankert, und selbst ein Laptop ist nur bedingt transportfähig. Mit dem eReader lese ich seh roft liegend im Bett, bis zum Hals unter der Decke, nur eine Hand schaut aus der Decke heraus, mit der ich den Kindle halte. Ich kann meine Positionen beliebig wechseln, und für die Augen ist es viel angenehmer. Ich habe nie glauben können, dass die Schrift wie auf Papier gedruckt aussieht, aber es stimmt tatsächlich. Dieses eInk-Verfahren ist für mich ein wahres Wunder, ich liebe es. Die Augen tun nicht weh, wie auf dem Monitor. Deswegen würde ich auch nie den Trekstor von Weltbild oder ähnliche Monitor-Geräte haben wollen. Durch das Flackern kann man nicht lange lesen, auch wenn die Beleuchtung praktisch ist. Aber mal im Ernst, gedrückte Bücher haben auch keine eingebaute Beleuchtung, und wir lieben und lesen sie trotzdem.

Welchen Reader würdet ihr empfehlen? Kindle oder gar einen anderen.
Ich bin mit dem Kindle sehr zufrieden. Einfache Handhabe, schneller Download, und mit den 3G-Funktionen kannst du sogar von unterwegs einkaufen. Keine Anmeldung des Gerätes, kein umständliches kopieren aufs Gerät, kein Download von iwelchen Adobe-Dingern, keine Einrichtung von Kundenkonten bei Online-Buchhandlungen, keine Kreditkarten... Alles geht über dein Amazon-Kundenkonto, dass du schon beim Kauf des Kindle spätestens eingerichtet hast... Und der neue Touch kannmit Sony und Co. problemlos mithalten.

Kann man mit anderen auch Kindle-Ebooks lesen?
Bücher von Amazon kannst due nur mit dem Kindle lesen, denn Amazon benutzt sogenannte Mobi-Dateien, andere eBooks sind epub-Dateien. Aber wenn du bei anderen Buchhandlungen einkaufst, kannst du angeben, welches Gerät du besitzt und das richtige Dateiformat kaufen. Willst du bei Amazon ein epub kaufen, hast du dann leider Pech gehabt...

So, ich hoffe, ich konnte dir helfen, viel Spaß mit deinem eReader, wenn du dir einen kaufen solltest. Ich würde meinen für kein Geld der Welt wieder hergeben wollen...

Melly0908

vor 5 Jahren

@Pichi

hi, also ich habe schon länger einen kindle und ich kann es nur empfehlen. durch den kindle lese ich mehr da ich nicht mehr in die stadt gehen muss und bequem von zu hause oder irgendwo unterwegs bei amazon stöbern kann. das finde ich total praktisch. vorallem dann auch wenn man mal krank zuhause im bett liegt und lesen möchte.
was ich an meinem e-book reader schätze ist das ich nicht mehr eine große tasche mitnehmen muss wenn ich unterwegs lesen möchte. jetzt ist es nur noch ein kleines flaches gerät. mit dem pc kannst du es auf keinen fall vergleichen da du überall lesen kannst ohne viel platz in anspruch zu nehmen und außerdem schonst du deine augen da der bildschirm keine hintergrundbeleuchtung hat (im prinzip wie ein buch).
also da ich einen kindle 3 habe kann ich dir nur den empfehlen da ich bisher keinen anderen hatte. habe diesen aber schon seit knap über ein jahr und hatte bisher auch keine probleme damit. aber was ich dir auf keinen fall empfehlen kann ist einer mit hintergrundbeleuchtung ober auch den von weltbild.....das akku ist super schnell leer. beim kindle verbrauchst du nur akku wenn du blätterst und ich komme mit meinem akku momentan ca. 1 1/2 monate aus.
nachteil (oder wie man es sehen will) ist das man nur bücher von amazon darauf lesen kann.

mfg melly

Eternity

vor 5 Jahren

Ich war genau deiner Meinung: "Wenn man liest, will man auch ein Buch in den Händen halten und umblättern können". Durch mein Studium bin ich jedoch gezwungen, immer viele Uni-Bücher dabei zu haben, inkl. Unterlagen, einer Flasche Wasser etc. Da wurde es mir einfach zu schwer, auch noch ein privates Buch mit herumzuschleppen. Aber ohne Buch gehe ich nicht aus dem Haus! Aus diesem Grund habe ich mir den Sony Reader gekauft. Und ich bin vollauf begeistert!!!! Natürlich ersetzt es kein Buch (ich kaufe mir noch immer Bücher für Zuhause oder für den Sommer im Garten usw.), aber für unterwegs ist das Teil wirklich klasse! Es hat einen matten Bildschirm, daher reflektiert es nicht mit der Sonne und es entsteht keine Spiegelung. Außerdem kann man mit dem Reader über WLAN in's Internet. Das finde ich sehr, sehr praktisch!! So kann man sich direkt Bücher runterladen oder auch mal eben seine Mails checken!! Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Reader habe :)

alex_os

vor 5 Jahren

Eternity schreibt:
Ich war genau deiner Meinung: "Wenn man liest, will man auch ein Buch in den Händen halten und umblättern können". Durch mein Studium bin ich jedoch gezwungen, immer viele Uni-Bücher dabei zu haben, inkl. Unterlagen, einer Flasche Wasser etc. Da wurde es mir einfach zu schwer, auch noch ein privates Buch mit herumzuschleppen. Aber ohne Buch gehe ich nicht aus dem Haus!

Genau das waren auch meine Beweggründe, mir einen Kindle zu kaufen!!! :-)

Xandrin

vor 5 Jahren

@Lilli33

Ich hab den Roten(Sony) da blendet nichts wenn die Sonne draufscheint ..weder Reader selber noch das Display.. ich hab die Hülle mit der Lampe . Die ist super im Dunkeln braucht man sonst kein Licht. Ich hab mit der Batterie schon Stunden gelesen ist sehr sparsam.

Lilli33

vor 5 Jahren

@Xandrin

Danke für deine Antwort!
Ich hab mir nun den Sony zum Geburtstag gewünscht. Mal sehen, ob ich ihn auch bekomme ;-)

Neuer Beitrag