Weltbild, Zeilenreich, DerClub, Thalia - wo kauft ihr eure Bücher?

Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 7 Jahren

Bei Buchreport gibt es gerade ein Interview mit Fernando Carro, das ist der Leiter der Direct Group, das ist die komplette Bertelsmannsparte. Dort erzählt er von den ersten Schritten von "Zeilenreich" - früher auch bekannt als "DerClub". Das mit dem Club hat ja irgendwann nicht mehr so funktioniert, so ein Buchabo etc., deswegen gibt es jetzt Zeilenreich - im Prinzip aber auch ähnlich wie Weltbild: http://www.buchreport.de/nachrichten/handel/handel_nachricht/datum/2011/03/31/extrem-zufrieden-mit-dem-deutschen-club.htm

Ich halte immer Abstand von solchen Läden, mir ist das zu billig und reißerisch aufgemacht und sieht für mich mehr nach einem Abverkauf als nach einem tatsächlichen Buchladen aus. Aber irgendwie auch eine seltsame Moral, da ich ja bei Amazon bestelle - die im Prinzip auch nicht besser sind, da sehe ich es halt nicht. Deswegen würde es mich schon interessieren, wo ihr eure Bücher kauft oder bestellt und aus welchen Gründen. Weltbild gehört ja z.B. wie Hugendubel der katholischen Kirche, das finde ich auch wieder irgendwie doof - es ist aber auch echt schwer da durchzublicken... Am liebsten würde ich alles bei einer privaten Buchhandlung kaufen, die mit Liebe geführt wird - da wiederum gibts aber keine in meiner Nähe... *grmpf* - wie macht ihr das?

pudelmuetze

vor 7 Jahren

@DieBuchkolumnistin

"Im Club" bin ich nicht, Weltbild mag ich nicht, ich geh am liebsten in Buchhandlungen, es kann die kleine um die Ecke sein oder aber auch mal die große Kette. Je nachdem wozu ich gerade lust habe, über Amazon habe ich, wenn ich mich recht entsinne, noch nie Bücher bestellt.

sunlight

vor 7 Jahren

Neue Bücher kaufe ich fast ausschließlich bei meiner Buchhandlung. Da kenne ich die Leute und sie inzwischen auch mich...........

Allerdings kaufe ich in meinen spezielleren Themengebieten auch gebrauchte Exemplare oder reduzierte. Also Ebay, Booklooker und auch Jokers. Letzterer ist ein Ableger vom Weltbildverlag. Übrigens hatte ich auch mal gehört oder gelesen, dass Weltbild auch der katholischen Kirche gehört oder sie zumindest Anteile haben - eine dunkle Erinnerung und ich bin mir nicht ganz sicher. Vielleicht weiß das ja jemand anders?

Beiträge danach
38 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

eifelmini

vor 7 Jahren

Bei Weltbild habe ich bisher nur ein Mal ein Buch gekauft. Ein broschierte Sonderausgabe von Dan Brown's "Das verlorene Symbol".
Bei Thalia kaufe ich hin und wieder - aber nur im Laden, nicht online.
Online bestelle ich hauptsächlich bei Amazon, selten auch bei booklooker.
Am häufigsten kaufe ich meine Bücher bei Mayersche. Die Läden sind zwar riesig, aber irgendwie kann ich dort trotzdem stundenlang stöbern oder mich einfach in eine Leseecke zurückziehen.
Mit kleinen Buchhandlungen auf dem Land ich leider schon ein paar Male schlechte Erfahrungen gemacht. Die Beratung war mies, die Verkäuferinnen waren nur auf Umsatz aus. - Ich habe aber auch schon das Gegenteil erlebt!

Kerry

vor 7 Jahren

ich war heute sowohl bei thalia, als auch bei weltbild. das ergebnis sieht folgender maßen aus:
thalia - 9 bücher gekauft (3 werden aber verschenkt)
weltbild - 3 bücher gekauft und so eine schöne büchertasche

Bergey

vor 7 Jahren

Eigentlich bin ich auch Fan der Buchhandlung "nebenan". Bei uns im Ort gibt es sogar zwei davon mit einer guten Auswahl. Allerdings sehe ich das Thema seit ich Mutter bin etwas pragmatischer und gehe dorthin, wo es viel Platz für den Kinderwagen hat:-) In Stuttgart gibt es einen wirklich tollen großen Hugendubel mit Aufzug, Café usw. So ändern sich die Prioritäten... Wenn ich genau weiß, was ich will, bestelle ich auch schon mal bei Amazon, aber eher selten!

jimmygirl26

vor 7 Jahren

ich bestell eigentlich alles bei amazon da es bei uns in der umgebung nicht so tolle buchhandlungen gibt.

Weltverbesserer

vor 6 Jahren

Ich geh sehr gerne in kleine Buchhandlungen und kaufe dort meine Bücher. Auch wenn sie nicht so große Auswahl haben, nutze ich die Möglichkeit und bestelle dann, was ich haben möchte. Nach einem Tag ist das Buch dann da. Ich habe das Glück, 2 ganz tolle kleine Buchhandlungen in der näheren Umgebung zu haben.
Wenn ich auf der Suche nach neuen Autoren bin, gehe ich unheimlich gern zu Dussmann, denn dort gibts ALLES. Wenn ich bei Dussmann bin, gehe ich auch nie ohne Buch aus dem Laden.
Hin und wieder bin ich auch bei thalia, da eine Filiale auf meinem Weg zum Einkaufen liegt. :-)
Aber wenn ich im Netz Bücher bestelle, dann meist bei thalia.de, da die in letzter Zeit immer diese 5€ Gutscheine hatten.

DarkReader

vor 6 Jahren

In unserer Stadt gibt es nur die Mayersche und dafür müsste ich mit der Bahn bis in die Innenstadt fahren, was bei den Preisen für den öffentlichen Nahverkehr die Bücher noch zusätzlich verteuern würde. Was beim Benzin und beim Parkhaus das Gleiche wäre, wenn ich das Auto nähme.
Also bestelle ich meine Bücher übers Internet und zwar immer dort, wo ich den besten Service/Preis ect. bekomme, vorbestellen kann usw. Das ist also immer unterschiedlich. Heute zum Beispiel bekam ich ein Buch von bol.de, dort bekommt man sogar Payback- punkte. Auch bei Ebay kaufe ich sehr oft Bücher, denn immer neu kann ich mir nicht leisten.

Nordlicht21

vor 6 Jahren

Ich kaufe sie eigentlich fast überall...je nachdem. Gern bei Text + Töne in Hamburg (gibts auch in Hannover) - gebrauchte Bücher (die ich irgendwie lieber mag!). Flohmärkte. Weltbild-Läden (nicht der Online Shop), die kleine Buchhandlung um die Ecke...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks