Wer hat Murakamis 1Q84 schon gelesen? Inwieweit hat der Roman mit ...

Neuer Beitrag

Sonnenblümchen

vor 7 Jahren

via Buchbegegnungen
Sonnenblümchen

Wer hat Murakamis 1Q84 schon gelesen? Inwieweit hat der Roman mit Orwells 1984 zu tun? Oder ist nur der Titel ein Zufall??

Autoren: George Orwell,... und 1 weiterer Autor
Bücher: 1Q84 (Buch 1, 2),... und 1 weiteres Buch

Lilitu

vor 7 Jahren

Ich habe das Buch -leider- noch nicht gelesen, aber der Titel ist schon eine Anspielung auf Orwell's "1984". Nach dem dt. Wikipedia behandelt das Buch das Thema, wie das Jahr 1984 hätte sein können, im Gegensatz zu George Orwells Vorstellung, wie das Jahr 1984 hätte werden können.
Das englische Wikipedia beschreibt "1Q84" genauer (ich habe nicht alles gelesen, weil ich mir den Inhalt nicht zu sehr spoilern wollte). Jedenfalls heißt es dor u.a.: "Fukada thought of Takashima as a utopia; Ebisuno, however, describes the commune as a place where people were turned into unthinking robots, saying that it was like something out of the world of George Orwell's novel. Fukaeri, whom Ebisuno-sensei calls Eri (エリ), was only a small child at the time; she sits quietly through the discussion, noting only that Takashima was fun."
Orwell's "1984" scheint also schon eine Rolle zu spielen, wohl aber nicht vordergründig.

Autoren: George Orwell,... und 1 weiterer Autor
Bücher: 1Q84 (Buch 1, 2),... und 1 weiteres Buch

Lilitu

vor 7 Jahren

@Lilitu

Ich hatte gehofft, dass jemand, der das Buch bereits gelesen hat, geantwortet hätte, aber scheinbar hat es keiner gesehen oder noch keiner Zeit gehabt.

juni_mond

vor 7 Jahren

Ich will es unbedingt lesen aber es ist mir grade zu teuer ;) mit dem titel schließe ich mich der ersten antwort an, das wollte ich auch schreiben!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Fragt doch mal beim User Wolkenatlas an. Er hat auch eine Rezension geschrieben.

ada

vor 7 Jahren

Ich habe es gelesen und in meinen Augen gibt es keinen direkten/offensichtlichen Bezug zu 1984. Orwells Buch wird in 1Q84 zwar nebenbei erwähnt, allerdings liegen die Verbindungspunkte im Ganzen eher versteckt. Auf gewisse Weise gibt es Ähnlichkeiten, allerdings nicht so, dass man sofort sagen würde: Ach klar, das ist ja wie bei Orwell.
Wenn man sucht, findet man Berührungspunkte. Hätte das Buch ein anderes Jahr als Titel gehabt, hätte man diese Punkte wahrscheinlich nicht gefunden.
Zusammenfassend: Beide Bücher stehen unabhängig voneinander und werden nicht verglichen oder ausführlicher aufeinander bezogen. Wenn man genau hinschaut, kann man Berührungspunkte hineininterpretieren, doch letztlich hätte 1Q84 auch in jedem anderen Jahr aus den 80ern spielen können.

Kurt

vor 7 Jahren

Die Realität des Jahres 1984 gleitet in eine Prallelwelt: 1Q84 mit zwei Monden am Himmel. Niemand scheint davon Notiz zu nehmen und auch die beiden Monde sind anscheinend nicht für alle sichtbar. Die beiden Protagonisten sind in ihrer eigenen emotionalen einsamen Welt. Aussenseiter und Outlaws. Sie sind die einzigen, die den Übergang wahrnehmen. Trotzdem sind sie Gefangene ihres ganz persönlichen Schicksals, aber auch Teil eines Grösseren. Sie sind aktiv, treffen tiefgreifende Entscheidungen und sind am Ende doch nur Marionetten, die keinerlei Einfluss auf den Verlauf haben. Vielleicht befinden wir uns in George Orwells 1984 und keiner hat's gemerkt?
Die Parallelen sind erst nicht sehr offensichtlich, aber je mehr ich über deine Frage nachdenke fallen mir mehr und mehr ein. Da näher drauf einzugehen, würde aber zu viel vom Buchinhalt vorwegnehmen. Also LESEN!!!!

Neuer Beitrag