Werte Lese-Gemeinde, weil mit viel Vorschusslorbeeren behaftet, h...

Neuer Beitrag

emannol

vor 6 Jahren

Werte Lese-Gemeinde,
weil mit viel Vorschusslorbeeren behaftet, habe ich mir den "King of Horror" Stephen King mit dem Anfang seiner Turm-Saga "Schwarz" als Hörbuch reingezogen,- und bin entsetzt, was ich da hörte.
Es hat mir überhaupt nicht gefallen und ich bin genauso klug wie vorher.
Sollte ich mir die Folgebände "zur Klärung" antun?
emannol

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Also wenn es dir wirklich gar nicht gefallen hat, würde ich dir auch die anderen nicht empfehlen. Ich selber hab sie zwar nocht nicht gelesen aber will es unbedingt noch machen. Aber ich glaube es bringt nichts sich da durchzuquälen wenn es einen nicht von Anfang an packt.

kleinfriedelchen

vor 6 Jahren

via Friedelchen' ...

Hi, hast du denn schon andere Kingbücher gelesen/gehört? Sonst könnte gerade die Reihe um den Dunklen Turm für einen "Anfänger" etwas zuviel sein. Kings Stil ist gewöhnungsbedürftig. Und wenn dir der erste Band gar nicht gefallen hat, solltest du diese Reihe erstmal ruhen lassen und vielleicht zu etwas "Seichterem" von ihm greifen, z.B. Mysery oder Friedhof der Kuscheltiere.

schwarzaufweisz

vor 6 Jahren

Stephen King hat insgesamt etwa 20 Jahre an der Dunklen-Turm-Reihe gearbeitet. Dementsprechend verändern sich die Bücher auch stilistisch, der "typische" King kommt mit der Zeit immer mehr durch (finde ich).
"Schwarz" ist in der Tat sehr... strange. ;) Bin der Meinung, es zahlt sich auf jeden Fall aus, die Folgebände zu lesen/hören. Es sei denn, man mag ausschließlich den Horror-King.

emannol

vor 6 Jahren

... freilich habe ich "vorzeiten" King gelesen, z.B. Kuscheltiere, Carrie, Salem, Die Augen des Drachen, Nebel, Angst, Es,.... aber Schwarz war bisher das blödeste irgendwie...
Ich habe eigentlich auf das Buich zurückgegriffen, da mir derzeit die Inspiration fehlt, bzw. ein neues Buch/neuer Autor, der mich umhaut...

Solaris

vor 6 Jahren

@kleinfriedelchen

Es ist einfach ein anderes Genre, eine Art seltsamer Fantasy-Western. Viele, die Kings Horrorromane und Dystopien mögen, können nichts mit dem "Dunklen Turm" anfangen. Sogar wenn sie z. B. "Die Augen des Drachen" gelesen haben.

Yvi

vor 6 Jahren

Hallo emannol!
Diese Frage stelle ich mir seit Jahren, genauer, seit Schwarz erschienen ist. Unsere Clique schwört auf die Turm-Saga, ich fand die ersten drei Bücher auch sehr verwirrend. Ich habe zwar alle Bücher - bin halt Stephen-King-Fan - aber den Rest habe ich noch nicht gelesen. Aber irgendwann will ich auf jedenFall alle hintereinander weg lesen. Vielleicht hilft es Dir, wenn ich Dir sage, dass sich alle seine Bücher in der Turm-Saga widerspiegeln und man sich die ganzen Welten als Balken vorstellen kann. Das habe ich mir auf jeden Fall sagen lassen.

blauerklaus

vor 6 Jahren

Gerade den ersten Band fand ich auch sehr verwirrend, was mich allerdings dazu antrieb wissen zu wollen wie es weitergeht. M.E. sind die Folgebände wesentlich spannender/interessanter. Wenn Dir die alten King-Bücher gefallen haben würde ich Dir auf jeden Fall raten zumindest den zweiten Band zu lesen. Wenn's dann immer noch nicht gefällt würde ich's bleiben lassen.
Aber vielleicht liegt's ja auch an der Hörbuch-version? Kenne selber nur die Bücher.
Trotzdem noch viel Spaß ;-))

Neuer Beitrag