Wie finanziert Ihr eure Büchersucht? ;)

Neuer Beitrag

lidan

vor 6 Jahren

Also Ich bin ja noch Schülerin und meine Eltern weigern sich nun,mir meine Bücher zu finanzieren,was ich ja verstehen kann,weil Bücher nicht gerade billig sind.Wie macht Ihr das?Wie viel gebt ihr so für Bücher aus? :)
Also ich suche mir jetzt einen Nebenjob,falls jemand einen Babysitter,Kellner etc. braucht haha!

Zoeybird

vor 6 Jahren

@lidan

Hey. Ich bin auch noch Schüelrin. Auch ich bekomme eher selten mal Geld für Bücher von meinen Eltern.
Aber es gibt auch so Möglichkeiten:
1. Mängelexemplare (was ich persönlich eigl nie mache^^)
2. Bücherrei (mein bevorzugtes Terrain, meine kostet gar nichts und sie haben eine schöne, große Auswahl)
3. Rezensionsexemplare. Wenn du weißt was das ist ;) Einfach mal bei den Verlagen anfragen! Auch das mache ich bereits für einen Verlag fest und ich habe vor, demnächst auch bei anderen anzufragen)
4. Sind hier immer viele schöne Aktionen: ob Wanderbuch, Wichteln, jegliche Verlosungen, Leserunden, Testleserunden, Bücherpakete, Büchertausch. Guck dich mal um, überall hier bei dem schönen LB :D (mache ich auch super gern, vorallem weil es dich dann auch mit den Leuten hier verbindet, du Leute findest, die du gern hast und es i-wie ein tolles Gefühl ist, was zu gewinnen oder bei solch coolen Aktionen mitzumachen ;D)

Hoffe, damit konnte ich dir helfen ;)
LG

buechertippzzz

vor 6 Jahren

@lidan

Hey Lidan!^^

Ich kann dein Problem gut nachvollziehen. Als Schülerin hatte ich auch enorme Probleme. Ich wusste einfach nicht, wie ich meine Lesesucht stillen kann, ohne unter der brücke zu landen,hihi^^ Die eine Möglichkeit wäre, dass du die Bücher gebraucht kaufst, die andere Möglichkeit ist, dass du Bücher tauschst. Da gibt es viele Portale, googel das doch einfach mal. Natürlich kosten die aktuelleren Bücher auch gebraucht noch viel, aber das ist das Einzige, was mir einfällt. Es gibt natürlich auch "Mängelexemplare" zum kleinen Preis, da kann ich dir "Arvelle" sehr empfehlen. Und die letzte Möglichkeit ist, dass du das Internet das Bücher-Gewinnspielen durchforstest, bis dir der Kopf platzt!^^ Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein, ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte!^^

Beiträge danach
26 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

eifelmini

vor 6 Jahren

@lidan

Offline im Sinne von du musst da wirklich persönlich hin, nimmst in einem Interviewraum Platz und wirst von einem echten Menschen befragt, der dir gegenüber sitzt. ;-)

Kommst du aus einer größeren Stadt? In vielen Städten gibt es sogenannte Marktforschungsinstitute.

lidan

vor 6 Jahren

@eifelmini.
Achso. :) Also ich wohne in Düsseldorf.

Malice

vor 6 Jahren

Ich bin inder Ausbildung, verdiene zwar Geld, aber wohne bereits alleine und kann demnach auch nicht alles für Bücher ausgeben, meine Bücherquellen sind ebay, booklooker und was ganz gut ist, ist buchpreis24.de, dort kann man die Preise im Internet vergleichen und so gute Angebote finden.

Aber auch Flohmärkte sind gute Bücherquellen, habe bei einem vier Ken Follet Bücher für 4 Euro bekommen :-) und an Mängelexemplaren laufe ich nie vorbei, habe dort schon einiges gutes entdeckt, von die Goldene Kompass Trilogie bis zu Eragon, also manchmal kann man auch da was Schönes entdecken.

Eine Bücherei besuche ich nur wenn es um Schulbücher geht oder allgemein Sachbücher, Dinge die mich einfach interessieren und zum lernen, da die Atmosphäre dort sehr angenehm ist, aber Bücher muss ich besitzen, ich kann sie mir nicht leihen oder tauschen, ich muss sie bei mir haben :D

eifelmini

vor 6 Jahren

lidan schreibt:
@eifelmini. Achso. :) Also ich wohne in Düsseldorf.

Das ist ja quasi um die Ecke. Lieben Gruß aus Köln.
Hier in Köln gibt es z.B. PMF Flügel. Hab mal kurz gegooglet, in Düsseldorf scheint Böttcher was Größeres zu sein. Guck mal auf deren Homepage unter Jobs, da steht eine Emailadresse :-)

DCLady

vor 6 Jahren

Malice schreibt:
Eine Bücherei besuche ich nur wenn es um Schulbücher geht oder allgemein Sachbücher, Dinge die mich einfach interessieren und zum lernen, da die Atmosphäre dort sehr angenehm ist, aber Bücher muss ich besitzen, ich kann sie mir nicht leihen oder tauschen, ich muss sie bei mir haben :D

Genauso geht es mir auch!
Aus diesem Grund besuche ich auch keine Bücherei. Ein kleiner Tick! :)

Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht mehr zurück.
Theodor Fontane

Paperthin

vor 6 Jahren

1. Ich spare an anderen Stellen
2. Mängelexemplare
3. Gebrauchte Bücher
4. Lese-Exemplare

Falls du keine reguläre Schule besuchst, also zB. ein Berufskolleg, würde ich dir raten, dich dringend darüber zu informieren, ob dir Schüler-BaFöG zusteht (http://das-neue-bafoeg.de/de/375.php). Viele wissen gar nicht, dass es das gibt und Schüler das NICHT zurück zahlen müssen. Es ist ein Vollzuschuss. Ich finde, dass es ziemlich viel Geld ist, wenn man noch bei seinen Eltern lebt, da musst du ja wahrscheinlich nichts oder nur einen Teil abdrücken. Meins geht leider fast komplett für Rechnungen drauf.

Außerdem empfehle ich immer wieder gern, dass die Arbeit bei Mc Donalds, Burger King & Co. zwar wirklich hart, aber auch richtig gut bezahlt ist. Das habe ich mal gemacht, als ich die Sommerferien irgendwie überbrücken musste. Die nehmen jeden, man muss dafür nichts können, aber bekommt als ungelernte Kraft fast 8 € / Stunde. Je später es ist, desto mehr Geld bekommt man. Außerdem ist es dort idR. auch kein Problem auch nur für ein paar Stunden im Monat zu arbeiten. Es macht wirklich wenig Spaß, das sage ich ganz ehrlich, aber es lohnt sich: Für 400 € arbeitest du etwa 50 Stunden pro Monat.

Außerdem gibt es ja auch andere Ketten, bei denen man vielleicht ganz gerne ist, zB. Starbucks ;-)

Mirka

vor 6 Jahren

1. Leihbüchereien (insofern du eine in der Nähe mit halbwegs gutem Sortiment und Fremdleihe haben solltest)
2. Leseexemplare (ich weiß nicht, ob du einen Blog hast, falls ja, lohnt es sich jedenfalls, Verlag anzuschreiben und nachzuhorchen, ob sie dir ein bestimmtes Buch nicht als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellen wollen, das darfst du behalten, die einzige Gegenleistung ist halt eine Rezension auf deinem Blog)

Ansonsten wurden ja auch schon viele andere sinnvolle Tipps genannt. Ich persönlich kaufe nicht so viele Bücher, die die ich aber kaufe, finanziere ich mir über zwei Nebenjobs. Einen in einem Supermarkt, da verdiene ich ca. 6,50 pro Stunde, der andere ist eher kleiner Natur, ich schreibe hin und wieder Artikel für eine Tageszeitung Artikel. Sich Dinge von selbstverdientem Geld zu kaufen ist sowieso immer am Schönsten. ;)

Neuer Beitrag