Wie kommen Sie an kostenlose Kindle E-Books?

Neuer Beitrag

heddesheimer

vor 2 Jahren

Plauderecke


Jeder mag kostenlos! Das ist ein Preis, der einfach unschlagbar ist. Aus diesem Grund suchen gerade Vielleser nach Möglichkeiten, Bücher, beispielsweise für Ihren Kindle, kostenlos herunterzuladen.

Natürlich gibt es die üblichen Seiten und Newsletter, die aber meist nur englischsprachige Kindle-Bücher auflisten. Nun ist mir ein Trick aufgefallen, den ich hier gern teilen würde, nicht nur, um diejenigen zu unterstützen, die gern viel lesen, sondern auch die Autoren.

Kindle betreibt ja gerade wieder seinen «Kindle Storyteller Award». Neue (oder auch alte) Autoren, können hier ihre Bücher im Kindle-Store einstellen und mit dem Schlagwort «kindlestoryteller2016» versehen. Das Buch, ob nun Roman, Kurzgeschichte oder auch Sachbuch, wird dann am Ende der Aktion von einer Jury beurteilt. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro. So weit so gut, was die Seite der Autoren angeht.


Kostenlose Storyteller Titel finden



Die Autoren möchten natürlich, dass die Bücher gekauft werden. Gerade neue Autoren tun sich damit aber recht schwer, denn es kennt sie ja noch niemand. Eine Möglichkeit, sein neues Buch bei Amazon sichtbar zu machen, sind die Kostenlos-Aktionen, bei denen das Buch bis zu 5 Tage kostenfrei angeboten werden kann. Die Autoren können das auch verteilen, so dass sie zwei Aktionen mit jeweils 2 und 3 Tagen durchführen. Einige bieten das Buch auch für die vollen 5 Tage kostenfrei an.

Und hier der Tipp, wie Sie diese Bücher finden: Gehen Sie auf die Seite von Amazon.de und geben als Suchbegriff «kindlestoryteller2016» im Kindle-Store ein. Wählen Sie als Sortierung «Preis aufsteigend». Alle kostenlosen Bücher erscheinen jetzt zuerst in der Liste, danach folgen die Bücher mit einem Preis von 0,99 Euro.

Ich prüfe die Seite mindestens einmal täglich, so verpasse ich keines der kostenlosen Angebote. Natürlich ist die Qualität der Bücher sehr unterschiedlich. Schließlich kann jeder veröffentlichen, was er mag. Es gibt keine Qualitätskontrolle und die Jury bewertet den Sieger ja erst im Oktober. Dennoch können einige Perlen darunter sein. Und solange Sie nichts dafür bezahlen müssen, können Sie ja die ersten Seiten probelesen und das Werk wieder von Ihrem Kindle löschen, wenn es nicht gefällt.

Was bringt kostenlos den Autoren?



Bevor Sie jetzt anfangen zu argumentieren «Aber damit nutze ich doch die armen Autoren aus, die wollen schließlich mit ihren Büchern Geld verdienen!», überlegen Sie folgendes: Was hat ein Autor davon, wenn niemand (und wirklich absolut niemand) sein Buch liest? Eben!

Durch die Kostenlos-Aktion werden meist sehr viele Bücher «gekauft», was die Statistik bei Amazon ankurbelt. Selbst wenn 90% der Bücher trotzdem nie gelesen werden, gibt es genügend Leute, die sich mit dem Buch befassen. Und hier kommt nun der Teil, an dem Sie den Autoren helfen können. Wenn Ihnen das Buch gefallen hat, nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und bewerten es bei Amazon. Als Käufer werden Sie damit als «Verifizierter Kauf» gelistet. Dadurch bekommt Ihre Wertung zusätzliches Gewicht. Hinterlassen Sie jedoch keine Gefälligkeitsbewertungen, nach dem Motto «hat nichts gekostet, dann gibt’s eben 5 Sterne». Eine qualifizierte Bewertung ist immer glaubwürdiger als eine Lobhudelei, die gar nicht so gemeint ist. Glauben Sie mir, die Leute sehen Ihnen das an der Nasenspitze an, selbst wenn Ihre Nase hinter dem Text gar nicht zu sehen ist.

Vor einigen Wochen lief im Fernsehen (auf 3Sat) ein Bericht mit dem Titel «Der tyrannische Kunde». Hier wurde ein Forschungsbericht vorgestellt, nach dem Produkte mit Bewertungen häufiger von den Kunden gekauft werden als Produkte ganz ohne Bewertungen. Was mich dabei überrascht hatte, war, dass selbst schlecht bewertete Produkte öfter verkauft wurden als Produkte, die noch niemand bewertet hatte.

Wenn Sie mehr als 5 Minuten erübrigen können, schreiben Sie ruhig einen längeren Text zu der Bewertung. Autoren freuen sich über Rezensionen, das sind Bewertungen die nicht nur eine Sterne-Wertung enthalten, sondern auch eine kurze Erklärung, warum so bewertet wurde. Sie müssen keine Romane schreiben, eine knappe Erläuterung, warum Sie das Buch gut (oder weniger gut) finden, reicht völlig. Wenn Sie nur 3 oder 4 Sterne vergeben, erklären Sie, warum das Buch für Sie keine 5 Sterne wert ist. Die meisten Autoren sind für ehrliches Feedback dankbar und vielleicht wird die Kritik dann beim nächsten Buch berücksichtigt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.