Wie soll die "ideale Urlaubslektüre" sein? - Leicht und mühelos zu...

Neuer Beitrag

LESE-ESEL

vor 6 Jahren

Wie soll die "ideale Urlaubslektüre" sein? - Leicht und mühelos zu lesen, weil man sich in der freien Zeit nicht anstrengen will - oder fordernd und anspruchsvoll, weil man gerade im Urlaub den Kopf frei hat für schwierigere Themen? - Was bringt Entspannung: Leichte oder schwere Lektüre? Ich freue mich über Infos und Beispiele...!

Disturbia

vor 6 Jahren

Thriller oder eben... Moers ... oder Kinsella. Je nach Stimmung.

Autoren: Petra Hammesfahr,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Göttin in Gummistiefeln,... und 2 weitere Bücher

Lilitu

vor 6 Jahren

Eigentlich stelle ich an meine Urlaubslektüre keine anderen Ansprüche als an meine Alltagslektüre. Meist nehme ich besonders dicke Bücher mit, damit ich zum einen nicht so viele Bücher mitnehmen muss und zum anderen weil ich im Urlaub mehr Zeit zum Lesen habe und schneller durch dicke Bücher durchkomme als zu Hause im Alltag. Außerdem nehme ich mindestens ein Buch mit, um das ich mich schon länger gedrückt habe, weil ich diesem Buch im Urlaub nicht entkommen kann und es lesen muss, wenn ich lesen will ;)
Ich habe im Urlaub schon leichte Lektüre gelesen, russische Klassiker oder auch eines über okkulte Symbolik in der Kunst.
Für den nächsten Urlaub (lang, lang ist es noch bis dahin) habe ich mir "Tintentod" (lang aufgeschoben), "1Q84" (lang ersehnt & dick) und "Owen Meany" (Ersatzbuch & dick) rausgesucht.

Autoren: Cornelia Funke,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Owen Meany,... und 2 weitere Bücher

Disturbia

vor 6 Jahren

Wenn man anspruchsvoll aufwacht: Klassiker oder Bernhard oder Altes neu aufgehübscht.

Autoren: Michael Köhlmeier,... und 2 weitere Autoren
Bücher: Wittgensteins Neffe,... und 2 weitere Bücher

thursdaynext

vor 6 Jahren

Ideale Urlaubslektüre ist für mich ein dickseitiger Wälzer , humoristische Lektüre der unseichten Art ( Schlechtwetterperioden), die "Zeit" um auf dem laufenden zu bleiben und diverse Reiseführer der jeweiligen Gegenend. Für jede Stimmung etwas ;)

thursdaynext

vor 6 Jahren

@Lilitu

Owen Meany ist grandios ! Kein Ersatzbuch ;)

Bellami

vor 6 Jahren

Auf jeden Fall genügend Auswahl, nicht, dass es Dir ergeht so wir mir, als ich nur ein Strandbuch mitgenommen habe und das am liebsten in`s Wasser geschmissen hätte, weil es mir gar nicht gefallen hat.

Lilitu

vor 6 Jahren

@thursdaynext

"Tintentod" will ich endlich lesen, damit ich es endlich hinter mir habe. "1Q84" ist mit seinen 1000+ Seiten wirklich ganz schön dick und im Alltag würde ich ewig daran lesen. "Owen Meany" ist nur in dem Sinne mein "Ersatzbuch" falls ich mit den anderen Büchern im Urlaub durch bin und nicht etwa 1-2 Tage ohne Buch auskommen müsste. "Ersatzbuch" ist es auch, weil ich durchaus deine Meinung teile, dass es bestimmt ein tolles Buch ist und ich mir zutraue auch ohne Urlaub nicht so sehr lang daran lesen zu müssen, ja es vielleicht sogar zu verschlingen. "Ersatzbuch" ist also nicht abwertend gemeint, vielmehr ist es eine Art Rückversicherung bloß nicht ohne Lesestoff sein zu müssen.

lechantsarreta

vor 6 Jahren

Ich weis nicht, ob die Bücher was Taugen, meine Schwester und meine Mutter waren beide hellauf begeistert :)

Autor: Tessa Hennig
Bücher: Mutti steigt aus,... und 1 weiteres Buch

Dyara

vor 6 Jahren

Ich hatte mal "Herr der Ringe" dabei (die drei Bücher und nicht das dicke), war ganz praktisch, weil ich die schon immer lesen wollte und nach dem Urlaub hatte ich sie durch. Da ich nur die drei dabei hatte, gab es auch kein Zurück mehr, denn ich muss sagen, den ersten Teil fand ich nicht so überzeugend. Heute würde ich wahrscheinlich wieder was mitnehmen, was ich schon lange lesen möchte. LG

XArtemisX

vor 6 Jahren

Mir gefallen "Urlaubs"-Bücher besonders gut in denen auch ein bisschen Urlaubsstimmung rüberkommt. Und ich lese auch lieber leichte Lektüre, weil ich finde dass es besser zum "Am-Strand-liegen" passt. Z.B. war "Whisper" von Isabell Abedi ein tolles Urlaubsbuch für mich!
lg

Heldin-mit-Happy-End

vor 6 Jahren

Ein guter Mix aus beidem. Diese Jahr will ich "Hummeldumm" mitnehmen, dass soll ja sehr lustig und leicht zu lesen sein, außerdem "Abbitte". Das habe ich schon einmal gelesen und es ist jetzt nicht gerade überirdisch schwere Kost, aber doch ein bisschen zum Nachdenken. Als drittens nehme ich einen englischen Krimi mit, dann kann ich auch meine ´Fremdsprachenkenntnisse wieder aufbessern...

silbereule

vor 6 Jahren

ich nehme immer mehrere Bücher mit - leichte Kost für Sonne und Strand ( weil man da durch seine lieben Mitmenschen eh ständig gedanklich aus der Handlung gerissen wird - ('Mama ich will ein Eis' - 'Mama, ich muss mal' - Mama, ich will nach Hause' - 'Mama, die da hat meine Schaufel' usw.) und anspruchsvollere für beschauliche Regentage auf der (überdachten) Terrasse oder dem Sofa, wo mich keiner stört.

Autoren: Andreas Eschbach,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Mehr als nur Träume,... und 1 weiteres Buch
Neuer Beitrag