Wie wichtig ist euch der EInband/Umschlag eines Buches tatsächlich...

Neuer Beitrag

lesefreundin

vor 7 Jahren

via Bibliophilia_
lesefreundin

Wie wichtig ist euch der EInband/Umschlag eines Buches tatsächlich? Gibt es Bücher eines Verlages, die ihr aufgrund ihres "Aussehens" lieber kauft als andere? Kauft ihr auch Bücher, deren Vorderseite ihr schrecklich findet?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Hallo...
Ich schaue natürlich auf das Cover. Ich greife auch eher nach Büchern, bei denen mir das Artwork gefällt. Wenn ich aber einen Buchtipp bekomme oder ich Autor/in schätze, ist mir die Erscheinung herzlich egal!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Wenn man stöbert und nicht direkt ein bestimmtes Buch sucht, dann ist die Aufmachung des Buches sicher wichtig, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
Wenn ich ein bestimmtes Buch suche, das in mehreren Aufmachungen finde, dann greife ich, natürlich abhängig vom Preis, auch eher zum schöneren Exemplar.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

ich achte schon auch auf das Aussehen. Zum Beispiel sind die Cover von Evermore einfach nur genail. Aber vor allem kaufe ich Bücher wegen dem Klappentext, wenn er mir gefällt oder wegen Empfehlungen von Verwandten zum Beispiel. Ich kaufe aber auch Bücher wo mir das Cover unsympatisch ist wenn der Klappentext gut ist. Außerdem kaufe ich meist Taschenbücher. Bücher mit Umschlägen und so sind mir meist zu teuer. Ich kaufe sie nur selten selber. Meist lass ich sie mir schenken. Davon besitze ich auch nicht ganz so viel.

Lilitu

vor 7 Jahren

Das Auge sieht zuerst das Äußere und so nehme ich beim Stöbern eher Bücher in die Hand, die mir rein optisch gefallen, da ist das Format und natürlich vor allem der Einband/Umschlag wichtig bzw. was man da zu sehen bekommt. Ein fester Einband sieht besser, stabiler und wertvoller aus, ebenso ein schöner Umschlag besonders, wenn er aufwändig gestaltet wurde. Wenn der Inhalt aber nicht anspricht, hilft da auch ein schönes Äußeres nichts :)

killerprincess

vor 7 Jahren

Man schaut ja alleine schon deshalb auf das Cover, um über den Inhalt aufgeklärt zu werden. Denn hinter einem Titel kann sich ja, fast, jedes Genre verbirgen :D Und dann kaufe ich auch gerne Bücher, bei denen mir das Cover gut gefällt oder besser im Gegensatz zu eine anderen Exemplar. Zum Beispiel "Die Bücherdiebin", das gibt es ja mit einem Mädchen und als Ausgabe mit dem Mädchen und dem Tod. Ich hab letztere, wunderschön :) ♥

thursdaynext

vor 7 Jahren

Bei unbekannten Büchern ohne Empfehlung oder Kenntnisse von Autor/Rezensionen sind Cover schon ausschlagggebend. Es zählt die Ästhetik. Irgendwie müssen Aufmachung und Titel ansprechend sein damit man sich dem Klappentext nähert ;)

Niniji

vor 7 Jahren

Bücher deren Cover mir gefallen kaufe ich natürlich lieber ;) Aber ich kaufe auch durchaus Bücher deren Cover einfach nur gruselig hässlich sind. Das kommt im Bereich Liebesromane (wenn es nicht gerade Neuauflagen sind) leider sehr häufig vor... Aber kann man nicht ändern. Es bleibt einem nichts anderes übrig, wenn man gerne solche Bücher liest. Bin da schon abgehärtet :D Habe mal so ein Augenkrebscover angehängt zur Verdeutlichung hihi

Autor: Kat Martin
Buch: Tanz um Mitternacht

killerprincess

vor 7 Jahren

@Niniji

Tihihi, solche "Nackenbeißer"-Romane? Das habe ich aus dem Buch "Meine 30 Lippenstifte und ich". Da sagt die Autorin, dass auf solchen Büchern immer Männer mit freiem Oberkörper zu sehen sind, die den Frauen meistens in den Nacken beißen. Und die Frau sieht immer total verführt aus :D Die Bücher sind also nicht so schlimm, wie sie aussehen?

Niniji

vor 7 Jahren

@killerprincess

*grins* ja genau solche. Ich finde die Bücher gut (natürlich nicht alle, ist ja in jedem Genre so). Man muss eben auf Liebesromane stehen ;-) Ist natürlich nichts Anspruchsvolles, aber ich mag sie einfach - und ich stehe dazu :D Du kannst dir sicher vorstellen, was ich für Blicke ernte, wenn ich sage, meine Lieblingsgenre sind Liebesromane und Science Fiction hehe...

blauerklaus

vor 7 Jahren

Wenn mich das Buch interessiert ist mir das Cover (fast) egal. Denke allerdings mit Schaudern an die Zeiten zurück in denen die diogenes-Taschenbücher alle in schwarz / gelb erschienen sind - extrem scheußlich.
Es kann allerdings auch vorkommen, dass ich bei mehreren versch. Ausgaben zu der schöneren Ausstattung greife. Daher bin ich jetzt froh, dass es endlich eine schöne Ausgabe von Tolkiens Hobbit gibt.
Für besonder schöne Ausgaben bin ich dann auch gerne bereit etwas mehr Geld auszugeben (z.B. Manesse-Bibliothek)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Wenn ich stöbere, dann nehme ich Bücher, wo mir das Cover nicht gefällt, gar nicht erst in die Hand. Bei Sophie Kinsellas Charleston Girl habe ich den Klappentext gelesen, weil ich alle anderen Bücher gut fand, aber das Cover war blöd, also hab ich das Buch stehen gelassen. Die englische Ausgabe hat mir besser gefallen und die steht jetzt in meinem Schrank. Wenn ich ein bestimmtes Buch suche, ist mir das Cover eher egal. Da greife ich dann zum billigeren Buch, es sei denn, das Cover ist wirklich gruselig.

JuliaO

vor 7 Jahren

Das Cover ist sdehr wichitg - denn ganz ehrlich - wenn einem das Cover nicht gefällt hebt man das Buch wahrscheinlich erst gar nicht hoch...
Klar kaufe ich auch Bücher mit schlechtem Cover, wenn der Inhalt mich interessiert, oder es mir empfoghlen würde...

Ilina

vor 7 Jahren

Das Cover ist wirklich wichtig... Das Auge liest ja schließlich mit:D...
Ich habe deswegen ein Faible für englische Taschenbücher entwickelt, die gefallen mir meistens besser als die deutsche Ausgabe :)...
Naja, aber ich wenn ich ein Buch wegen seines Inhalts oder eines bestimmten Autors lesen möchte, dann ist mir das Bildchen vorne doch egal...
Lustig ist es auch sich einfach mal nur nach Aussehen ein Buch zu kaufen, da kommt man an Bücher, die man sonst sich vielleicht wegen des Klappentextes nicht gekauft hätte, die aber im Endeffekt wirklich gut waren :D

Bella5

vor 7 Jahren

Mir gefallen die Cover von Egmont Lyx und Penguin meist sehr gut, aber primär muss der Roman gut sein. Zuviel Schnickschnack nervt mich auch.Mag keine Firlefanz. Allerdings finde ich Nackenbeissercover peinlich.

Neuer Beitrag