Zu gute Bewertung - Blogger und Leserundenteilnehmer sind doch alle gekauft?!

Neuer Beitrag

Knorke

vor 3 Jahren

Ich mache noch mal eine kleine Diskussionsrunde auf. Irgendwie wirft dieser Monat einige Fragen auf :D

In der letzten Woche bin ich über mehrer Artikel auf verschiedenen Seiten gestoßen, die darüber jammern, dass vor allem Blogger Bücher immer nur sehr gut bewerten (also 4 oder 5 Sterne) und die a) entweder alle von den Verlagen gekauft sind, b) Angst vor negativer Bewertung/eigener Meinung haben oder c) einfach schlecht bewerten können.

Wie ist es bei euch? Bewertet ihr viele Bücher eher positiv? Oder ist euch dieser Trend (bei Blogs oder bei LB) auch schon begegnet und das stört euch sehr? Welche Gründe seht ihr in dem postiven-Bewertungs-Wahn?

summi686

vor 3 Jahren

Im normal Fall bewertet ich auch mit 4 oder 5 Sternen. Das liegt aber daran, dass ich weiß was ich gerne lese und entsprechend meine Lektüre immer selbst aussuchen. Ich lese nichts, worauf ich keine Lust habe.

Und wenn mir ein Buch nicht gefällt, gibt es mit entsprechender Erklärung schlechtere Bewertungen... ich bin da schon sehr ehrlich.

Aber wie gesagt, das meiste sind 4 oder 5 Sterne, da man den Büchern oft ansieht dass sie einem gefallen. Und dann gibt es ja noch klappenText und Leseproben vorab.

Knorke

vor 3 Jahren

@summi686

Ich hab geschaut, wir haben zumindest hier auf LB den gleichen bewertungsdurchschnitt, werden also wohl relativ ähnlich bewerten ;) Ich weiß genau, was du meinst, ich such mir ja auch meist bücher aus, die mir gefallen werden und nicht irgendwas.

Aber bei den Beiträgen dazu heißt es dann immer, das wäre blödsinn, weil Bücher ja auch schlecht sein können und bla und trotzdem überall gut bewertet werden.

Beiträge danach
73 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LadySamira091062

vor 3 Jahren

@KleinerVampir

ja hat scheinbar erkannt das man nicht unbedingt in einem Buch posten muss das man drogenabhängig war das ist manchmal ein Bumerang besonders wenn man danach sein leben auf die reihe gekriegt hat oder kriegen will.Das ist wie bei Facebook aufpassen was man wo veröffentlicht

Knorke

vor 3 Jahren

LeFaBook schreibt:
@Knorke *Lach* die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt, ich halte ja nichtmal den 800m lauf bei den Bundesjugendspielen durch ;P

Kenn ich, als ich noch bei den Bundesjugendspielen mitmachen musste, waren die 800m auch schon ein Kampf. War deswegen manchmal auch rein zufällig an diesem Tag krank :D
jetzt geh ich sporadisch joggen und schaff immerhin 5km am Stück. Für Sportskanonen vermutlich gar nichts, aber ich staune da immer noch über mich. Der Trick ist allerdings auch die ersten drei Minuten durchzustehen, die sind immer am schlimmsten, dann stellt der Körper auf sauerstoffarme Bewegung um und plötzlich läufts. Bringt einem bei 800m halt net so viel :D

Knorke

vor 3 Jahren

anell schreibt:
Schnellesen: Wie gesagt, ich kenne Leute, die können einfach krass schnell lesen, einfach weil die, nicht wie ich Wort ... Wort ... Wort sondern Absatz, Absatz, Absatz "erfassen". Ich glaub das ist einfach angeboren, ich hab das Mal probiert. Keine Chance :D

ich kann das nur bei Uni-Texten, bei denen ich nur den wichtigen Inhalt rausziehen will. Da les ich nicht jeden Satz wort für wort und bin irgendwie immer eine der ersten die fertig is und den text trotzdem verstanden hat^^
Bei richtigen Büchern würde ich mich bei diesem Verfahern allerdings auch gehetzt füllen, ich lese lieber gemütlich wort für wort ;)

Glaube allerdings auch, dass man das trainieren kann, wenn man unbedingt will. An der Uni gabs sogar einen Kurs, der sich eine Stunde mal mit dem Thema Lesen beschäftigt hat. Wir mussten dann einen Text in einer Minute oder so lesen und dannach fragen beantworten. Danach gabs Tipps wie man noch schneller lesen könnte, weiß aber nicht mehr^^

KleinerVampir

vor 3 Jahren

Knorke schreibt:
...aus unsrer Langsam-Leser-Perpektive?

*grins*

Wie kommt's, dass ich grad vor meinem inneren Auge ein Bild von einer Oma mit Krückstock habe? :-))

Natürlich sollen alle Ironmänner und -frauen so schnell lesen, wie es ihnen gefällt, hauptsache, Spaß ist dabei! (Und wir rollern mit unserem Rollator dann einfach hinterher) : D

Knorke

vor 3 Jahren

KleinerVampir schreibt:
*grins* Wie kommt's, dass ich grad vor meinem inneren Auge ein Bild von einer Oma mit Krückstock habe? :-)) Natürlich sollen alle Ironmänner und -frauen so schnell lesen, wie es ihnen gefällt, hauptsache, Spaß ist dabei! (Und wir rollern mit unserem Rollator dann einfach hinterher) : D

Das ist tatsächlich ein lustiges Bild :D Aber irgendwie passt es schon ;)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Ich habe gerade erst den Beitrag gesehen, finde die Frage nach zu guten Bewertungen aber selber immer wieder spannend. Mir selbst geht es so, dass schon schreibe, was mir an einem Buch nicht gefällt. Ist ein Buch aber wirklich grottenschlecht bzw. für mich einfach gar nichts, lese ich es gar nicht erst bzw. habe nicht auch noch Lust, darüber zu schreiben. Wenn ein Buch z. B. aber eine gute Idee verfolgt oder gut geschrieben ist, aber mit schlechten Illustrationen bestückt, schreibe ich das auch in der Rezension...

Mira123

vor 3 Jahren

Ich habe erst jetzt den Beitrag gesehen.
Ich gehöre auch zu den Leuten die Bücher eher positiv bewerten, aber bei mir liegt es daran, dass ich Bücher, die mir überhaupt nicht gefallen, abbreche und das dann nicht schreibe.
Aber sollte mir ein Buch begegnen, das mir überhaupt nicht gefällt und das ich fertiglese (aus welchem Grund auch immer), dann schreibe ich auch was mich stört.

Neuer Beitrag