dotbooks.de - Verlagsvorstellung & Ebook-Verlosung / Fragen stellen & gewinnen!

Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Seit ein bisschen mehr als einer Woche bereichert ein neuer Verlag die Branche - dotbooks hat sich in München niedergelassen. Doch dotbooks hat einen großen Unterschied: ihre Bücher werden als Ebooks veröffentlicht - d.h. ein alt bewährtes Team aus der Branche macht sich mit neuer Motivation an frische Ideen und setzt diese zusammen mit alten und neuen Autoren um. Mit dabei sind:


Wir sind dotbooks: Die Gesichter des Verlags


Beate Kuckertz, Jahrgang 1963
Gründerin und Verlegerin von dotbooks.

Laufbahn:
Studium der Komparatistik, Germanistik und Buchwissenschaften. Assistentin bei Urban & Schwarzenberg. Lektorin und Cheflektorin im Heyne Taschenbuch Verlag. Zuletzt Verlagsleiterin in der Verlagsgruppe Droemer Knaur.

Warum Verlag?
„Ich liebe gute Geschichten – und ich liebe es, Autoren zur Seite zu stehen und ihren Manuskripten zum Erfolg zu verhelfen.“

Warum dotbooks?
„Weil ich Traditionalistin bin – und die wichtigste Tradition der Verlagsbranche ist es, für die unterschiedlichsten Leser die richtigen Autoren, die besten Geschichten und die idealen Buchtypen zu finden. Das war so, als das Taschenbuch in den 50er Jahren seinen Siegeszug antrat, und das ist heute mit dem eBook nicht anders.“


Timothy Sonderhüsken, Jahrgang 1970
Programmleiter bei dotbooks.

Laufbahn:
Ausbildung zum Verlagskaufmann und Lektoratsassistent im Econ Verlag. Lektor im Heyne Taschenbuch Verlag. Zuletzt Lektor und Programmleiter in der Verlagsgruppe Droemer Knaur.

Warum Verlag?
"Weil ich kreativ arbeiten will und es mir großen Spaß macht, neue Autoren zu entdecken und ihnen dabei zu helfen, das Potential ihrer Ideen auszuschöpfen."

Warum dotbooks?
"Nach über 20 Jahren in großen Verlagen ist es Zeit für ein neues Abenteuer, neue Autoren, neue Ideen. Hier kann ich in allen Genres arbeiten, die ich spannend finde, und meinen Autoren durch das eBook ganz andere Möglichkeiten bieten, ihre Geschichten zu erzählen."


Sarah Mirschinka, Jahrgang 1981
Vertrieb und Marketing bei dotbooks.

Laufbahn:
Studium der Anglistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Köln. Key-Account-Managerin für die Bereiche Online und Neue Medien im DuMont Buchverlag. Zuletzt Referentin der Geschaftsführung bei der MVB, einer der Wirtschaftstöchter des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Warum Verlag?
"Mein Interesse für gute Bücher und Themen kombinieren zu dürfen mit der Arbeit im Verlag erfüllt mich mit großer Freude. Als Schnittstelle zwischen Autoren und Lesern zu fungieren ist eine tolle, fordernde Aufgabe."

Warum dotbooks?
"Mit dotbooks bleibe ich meiner Vorliebe für Neues treu: Ich befinde mich mittendrin im Geschehen rund um die Digitalisierung und das Format eBook, ein enorm dynamischer und sich ständig weiterentwickelnder Bereich. Hier gibt es jeden Tag eine neue spannende Herausforderung. Buchbranche, es ist Zeit, dass sich was dreht!"


Lukas Dingelmaier, Jahrgang 1981
Volontär bei dotbooks.

Laufbahn:
Ausbildung zum Verlagskaufmann. Studium der Amerikanistik, Englischen Literaturwissenschaft und Neuerer Deutschen Literatur in Wien und Augsburg.

Warum Verlag?
"Das Lesen guter Bücher ist für mich ein Stück Lebensqualität: So wie gutes Essen gehört es einfach dazu. Warum soll man diesen Impetus nicht zum Beruf machen, dachte ich mir … und hier bin ich."

Warum dotbooks?
"Das eBook wird sich ob seiner Praktikabilität durchsetzen: Nie wieder Wälzer schleppen, es werden weniger Rohstoffe verbraucht, die Texte sind preisgünstiger – es existieren einfach mehr Vor-als Nachteile, und so etwas setzt sich dann meistens durch. Zudem finde ich die Mischung aus Erfahrung und Abenteuerlust bei dotbooks gut."


Susanne Vieser, Jahrgang 1962
Pressereferentin bei dotbooks.

Laufbahn:
Geisteswissenschaftliches Studium in München, danach Autorin und Redakteurin in verschiedenen Zeitungs- und Magazinredaktionen. 2005 Gründung von Text-Art-Konzept.de, ein Medien-Netzwerk für Unternehmen.

Warum PR und Beratung?
"Weil ich mit meinen Erfahrungen und Kontakten Unternehmen unterstütze beim Wachsen und Gedeihen. Befriedigend ist es, wenn Start-ups wie dotbooks nicht nur Rat in PR-Fragen suchen, sondern sich auch auf Ideen für Strategie und mehr Geschäfte einlassen."

Warum dotbooks?
"Weil es einer der ersten eBook-Verlage Deutschlands ist, zudem so clever effizient aufgestellt – und ich neben der Öffentlichkeitsarbeit beobachten kann, wie Publizieren im Internet funktioniert. Und vielleicht lasse ich hier bald auch meinen ersten Krimi verlegen …"

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir werden Euch in dieser Woche erst einmal das Team und dann jeden Tag einen weiteren spannenden Autor aus dem Verlag mit seinem aktuellen Roman vorstellen. Heute könnt Ihr dem Verlagsteam erst einmal nach Herzenslust Fragen zu diesem neuen Projekt stellen und unter allen Fragestellern verlosen wir 10 E-Book-Gutscheine! D.h. Ihr könnt Euch dann aus dem kompletten Verlagsprogramm ein Ebook nach Eurer Wahl aussuchen! Die Aktion geht bis 22. Juli - viel Spaß damit! 

Als erstes wird sich der Verlag selbst vorstellen - wie und wer kam dann eigentlich zu der Idee zu diesem Ebook-Verlag, werden evtl. auch Romane gedruckt und wie kommt Ihr zu Euren Autoren bzw. die Autoren zu Euch? 

Autoren: Ana Riba,... und 3 weitere Autoren
Bücher: Coco - Ausbildung zur O,... und 3 weitere Bücher

Nefertari35

vor 5 Jahren

Hallo!
Mich würde interessieren, was für Genres ihr hauptsächlich verlegen werdet? Ich war bis vor ein paar Monaten noch e-Reader-Gegener, bis mein Mann mir einen geschenkt hat und jetzt geht nix mehr ohne. Ich lese immer noch supergerne Printbücher, aber unterwegs geht nix über einen Reader und viele Bücher gibt es ja nur noch als e-book.
Wie wollt ihr in Zukunft auf euch aufmerksam machen? Werdet ihr eure e-books auch selber vertreiben oder wird das über Händler geschehen. Was für ein Programm habt ihr vor? haben sich schon viele Autoren interessiert gezeigt?
Oje, ich bin viel zu neugierig und warte jetzt erstmal die Antworten ab - lach!
Auf jeden Fall wünsche ich euch ein sehr gutes Gelingen und herzlich Willkommen hier auf lovelybooks!

dotbooks_Verlag

vor 5 Jahren

Timothy Sonderhüsken (dotbooks-Lektor): „Wir bei dotbooks glauben an Vielfalt. dotbooks veröffentlicht zwar nicht jedes Buch, aber wir geben jedem Projekt eine Chance – und auch jedem Genre. Worauf es uns ankommt ist die Qualität des jeweiligen Manuskripts und unsere Begeisterung für den Autor. Das bedeutet konkret, dass wir bereits folgende Genres veröffentlicht haben beziehungsweise innerhalb der nächsten drei Monate veröffentlichen werden: Krimis & Regionalkrimis, Thriller, historische Romane, Liebesromane, Familien- und Frauengeschichten, Erotik, Fantasy, Vorlesegeschichten für Kinder sowie im Sachbuchbereich Bücher zu den Themen Gesundheit, Geschichte, Partnerschaft und spirituelle Erfahrungsberichte. Wir veröffentlichen auch Bücher, die sich in keine Schublade stecken lassen, uns aber inhaltlich überzeugen. Wichtig ist uns auch, dass Autoren sich bei uns frei entfalten können – und das bezieht sich auch auf die Textlänge – ganz egal, ob die Geschichte nun 600 Seiten lang ist oder nur 30. Unsere Autorin Stefanie Maucher erzählt beispielsweise in KALTE BERECHNUNG – EINE RACHEGESCHICHTE auf 56 Seiten eine Geschichte, die wirklich unter die Haut geht und mich immer noch nicht losgelassen hat. Bei einem klassischen Verlag hätte ich sagen müssen: Tut mir leid, unter 200 Seiten kann ich kein Buch drucken lassen. Jetzt kann ich sagen: Die inhaltliche Qualität entscheidet. Das ist für mich als Lektor ein echtes Geschenk.“

Autor: Stefanie Maucher
Beiträge danach
144 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sonnenwind

vor 5 Jahren

@dotbooks_Verlag

Hallo, da möchte ich mich doch auch mal ganz schüchtern melden. Ich habe zwar die Benachrichtigungsmail von Buchkolumnistin bekommen, aber das war's dann auch. Ich hab ihr meine E-Mail-Adresse geschickt. Aber dann sollte ich doch wieder was hören, oder?

dotbooks

vor 5 Jahren

dotbooks
@Sonnenwind

Hallo Sonnenwind, kann ich dir vielleicht irgendwie weiterhelfen, fehlt dir evtl. noch ein eBook?
Gruß, Sarah M.

Stefan

vor 5 Jahren

Stefan
@Robinson

Das würde mich auch sehr interessieren. Ich höre nämlich immer noch von vielen Lesern, dass sie lieber ein normales Buch in der Hand halten als einen eBook-Reader. Müsste man sich zur Unterstützung noch einen zweiten Verlag, wie z.B. http://www.frieling.de , suchen, um den Lesern diese Möglichkeit zu bieten oder gibt es noch andere Wege?

Sonnenwind

vor 5 Jahren

dotbooks schreibt:
Hallo Sonnenwind, kann ich dir vielleicht irgendwie weiterhelfen, fehlt dir evtl. noch ein eBook? Gruß, Sarah M.

Hallo! Sorry, vor zwei Monaten kannte ich das mit dem Folgen noch nicht. Ja, ich hatte ein eBook gewonnen, hab aber nie wieder was davon gehört. Und das finde ich dann schon etwas komisch. Wofür war dann die Verlosung? Ich hatte schon ein paarmal nachgefragt, aber es kam nie eine Antwort.

Sonnenwind

vor 4 Jahren

Zwischendurch waren wir schon mal weiter, und ich dachte, jetzt kommt das Buch doch noch. War wohl nix... :-(

dotbooks_Verlag

vor 4 Jahren

So liebe Sonnenwind,
man musste sich damals bei Karla Paul melden und natürlich seine E-Mailadresse mitteilen, was du wohl nicht getan hast. Um welchen Titel aus dem Juli Programm handelt es sich? Dann schicke ich Dir diesen gerne direkt per eMail zu und bin gespannt auf Deinen Leseeindruck!

Gruß,
Sarah
sarah.mirschinka@dotbooks.de

Sonnenwind

vor 4 Jahren

dotbooks_Verlag schreibt:
So liebe Sonnenwind, man musste sich damals bei Karla Paul melden und natürlich seine E-Mailadresse mitteilen, was du wohl nicht getan hast. Um welchen Titel aus dem Juli Programm handelt es sich? Dann schicke ich Dir diesen gerne direkt per eMail zu und bin gespannt auf Deinen Leseeindruck! Gruß, Sarah sarah.mirschinka@dotbooks.de

Das alles habe ich gemacht (siehe mein Beitrag von vor acht Monaten, hier sind ja nicht so viele!), und inzwischen laufe ich schon fast ein Jahr hinterher. Langsam hab ich schon nicht mehr dran geglaubt.

Wir hatten auch schon privat miteinander gemailt. Aber das ist auch schon wieder über ein halbes Jahr her.

Es ging um "Wenn Bücher töten" von Kathrin Sand. Vielleicht klappt es ja doch noch mal? Ich bin gespannt...

Neuer Beitrag