Neuer Beitrag

Steffi_vom_Buchschnack

vor 9 Monaten

Hallo Freunde!
Ein ganz nettes Mitglied der Community hat mich auf eine Frage gebracht, die ich euch nun gern einmal stellen möchte:

Lest ihr lieber mit einem eBook-Reader oder seid ihr doch eher ein Fan von "echten" Büchern?
Ich persönlich liebe mein Kindl - es ist das dünnste Buch in meinem Bücherregal :-D 
Allerdings liebe ich den Geruch von Büchern und mag das Umblättern von Seiten. Ich habe mir tatsächlich sehr viele Bücher, die ich auf meinem Kindl habe, nachgekauft.

Wie sieht das bei euch aus?

LG an alle!
Steffi vom Buchschnack

luziferfantasy

vor 9 Monaten

@Steffi_vom_Buchschnack

Unterwegs lese ich lieber E-Books und Zuhause lese ich Bücher. Ich mag es an sich auch lieber Klassisch mit dem Buch in der Hand.

AmaraSummer

vor 9 Monaten

@Steffi_vom_Buchschnack

Mein Leseverhalten ist fast identisch zu deinem. Mein Kindle befindet sich zwar in Form der App auf meinem Tablet aber ansonsten ist er ein ständiger Begleiter sobald ich außer Haus lese.
Und dabei ist es völlig egal ob ich nur auf dem Weg zur Uni oder irgendwelchen anderen Terminen bin und in den Öffentlichen Lese oder mich im Urlaub befinde und die E-Books dafür sorgen , dass ich ohne Übergepäck fliege. Denn dieses Problem hätte ich, wenn ich die Menge an Bücher die ich normalerweise im Urlaub verschlingen in Papier Form mitnehmen würde.

Zu Hause ist das unterschiedlich, wenn es von dem Buch keine Papierausgabe gibt dann kann man ja nur das E-Book lesen. Gibt es aber ein lese ich auch ganz gerne in dieser Form, denn der Geruch von einem Buch oder das umblättern der Seiten ist schon ein schönes Gefühl.

Aber wenn mir ein Buch besonders gut gefallen hat und es eine Papierausgabe gibt dann kaufe ich mir diese auch und sei es nur um sie mir in meinem Regal anschauen zu können, denn es geht absolut nicht's über den Anblick meines Bücherregals :)

Beiträge danach
60 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

KristallKind

vor 2 Wochen

Plauderecke

Auf jeden Fall ziehe ich das Buch vor!
Der eBook-Reader ist eher eine Notlösung. In unserer Stadtbücherei kriegt man manche Bücher leider nur als ebook. Das war der einzige Grund, warum ich mir vor Jahren einen Tolino gekauft habe.
Ich finde es auch viel schöner, wenn man ein Buch weitergeben oder verleihen kann. Ein ebook kaufst du und dann "liegt" es unbeachtet auf dem Reader. Das arme Buch! :-)
Ok, für den Urlaub ist der Reader auch nicht schlecht.

Paula_Louis

vor 1 Woche

Plauderecke

Ich lese liebend gerne Bücher. Egal ob Taschenbücher oder Hardcover.
Dennoch möchte ich mal etwas neues ausprobieren und mir einen Tolino irgendwann man aneignen. Mal schauen wie es so ist. :)

KristallKind

vor 1 Woche

Plauderecke

Hallo Steffi,

du hast mich mit deiner Frage nach Buch oder Reader doch zum Nachdenken gebracht. Nachdem ich vor 2 Tagen einen Kommentar geschrieben habe, ist mir das Thema allerdings noch eine Weile im Kopf herumgespukt. Wenn ich mir neue Bücher kaufe, mache ich das mittlerweile auf "ecolibri.de" (darf man das hier schreiben, oder zählt das unter "verbotene Werbung"?). Dort werden Überschüsse der Einnahmen verwendet, um neue Bäume zu pflanzen, da die Buchproduktion ja so einiges an Wald verschlingt. Die Bücher sind in der Regel innerhalb eines Tages da.
Habe daran gedacht, ob man sich nicht umstellen sollte und viel mehr auf die digitale Form umsteigen sollte. Ja, ich liebe gedruckte Bücher!! Aber der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier. Warum nicht einen hochwertigen Reader kaufen und 80-90% der Bücher digital beziehen? Ich denke, dass mich das noch eine Weile beschäftigen wird. Danke für den Denkanstoß! :-)
Allerdings wäre es toll, wenn ein System entwickelt werden würde, gekaufte ebooks legal weiterzugeben, als würde man ein gebrauchtes Buch verkaufen.

lischens_buecherwelt

vor 1 Woche

Plauderecke

Ich bevorzuge definitiv echte Bücher, dieses Gefühl beim lesen, das Umblättern der einzelnen Seiten, der Geruch, das Gefühl Ansicht. Beim ereader ist das alles so technisch. Ich habe einen ereader und liebe ihn auch, denn ohne ihn wäre ich in meinen Urlauben echt aufgeschmissen. Aber wenn ich mich wirklich entscheiden müsste würde ich definitiv zu einem echten Buch tendieren.

SonMatt

vor 3 Tagen

Plauderecke

Ich habe am liebsten das richtige Buch in der Hand. Bei einem e-Reader hab ich das Gefühl, dass das Buch nicht so viel Wert hat, als in der Printausgabe. Zumindest fühlt es sich so für mich an.

Bo15

vor 16 Stunden

@Steffi_vom_Buchschnack

Hallo Steffi.
Mir geht es genauso wie dir.
Ich mag es auch lieber, das Buch beim Lesen in den Händen zu halten. Und zu sehen, wie viel oder wenig noch zu lesen ist.
Außerdem finde ich es schön, das Buch dann in meinem Regal stehen zu sehen.
Wenn ich gerade im Leserausch oder in den Ferien bin, leihe ich Bücher am Liebsten in der Bücherei aus, um Geld zu sparen.
Dann können die Bücher natürlich nicht in meinem Regal stehen.
Von der Bücherei gibt es auch eine App, über die man lesen kann. Darüber lese ich Bücher, wenn ich unterwegs bin und kein Buch mitschleppen kann bzw. möchte.
LG! =)

je1512

vor 11 Stunden

@Steffi_vom_Buchschnack

Ich lese meistens zuhause und fühle mich da mit Prints wohler. Für unterwegs ist der e-Reader super, weil es einfach weniger Gewicht und Gepäck bedeutet.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.