feelings Special: "Achtung Braut" - Eure Liebesgeschichte

Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 3 Jahren

Teil 2 des feelings-Specials zu den emotional EBooks von Droemer Knaur! 

In der zweiten Woche unseres feelings-Specials stellen wir Euch den Roman "Achtung: Braut!" von Annika Bühnemann vor:

Es soll der schönste Tag ihres Lebens werden, doch bei den Hochzeitsvorbereitungen von Emma und Daniel klappt nichts, wie es soll: die Schwiegereltern stellen sich quer, der Fotograf fällt aus und das Kleid passt nicht. Dabei will Emma, dass alles perfekt ist und steigert sich so in die Planung hinein, dass sie nicht nur ihre Traumhochzeit damit gefährdet...

Bei unserem feelings-Special könnt Ihr einen Sony EReader voller feelings-Ebooks gewinnen! Postet dazu hier als zweite Aufgabe Eure ganz persönliche Liebesgeschichte (die nicht unbedingt mit einer Hochzeit enden muss)! 


Autor: Annika Bühnemann
Buch: Achtung: Braut!

LadySamira091062

vor 3 Jahren

meine ganz persönliche Liebesgeschichte hat leider kein Happy End gefunden,denn der Mann den ich damals liebte musste wieder nach Jugoslawien zurück und als er endlich die Papiere beisammen hatte brach dort der Krieg aus und danach verliert sich jede Spur.Sein freund hat mir dann erzählt das sie angehalten wurden und da sie für den Bereich keine gültigen Papiere hatten haben sie versucht zu fliehen ,ihm gelang die Flucht meiner großen Liebe scheinbar nicht ,denn seitdem gibt es kein Lebenszeichen ehr von ihm.Wäre meine Mutter damals nicht so gegen ihn gewesen und hätte sie nicht alle Hebel in Bewegung gesetzt das er in seine Heimat zurück mußte ja dann hätte unsere Liebe in einem Happy End geendet ,so bleibt leider nur die Erinnerung an eine glückliche Zeit , die leider ein jähes Ende gefunden hat

Jessilein

vor 3 Jahren

Hallo! :)

Ich bin zwar noch nicht so alt, aber ich kann mich noch daran erinnern, als ich das erste Mal so richtig verliebt war:
Auf dem Geburtstag einer damaligen Freundin, hab ich mich ein bisschen in ihren Cousin verguckt. Er war 3 Jahre älter als ich, groß, sportlich und hatte diese tollen Locken :) Er war auch ziemlich lustig und wir haben uns sofort gut verstanden. Ich war wirklich Feuer und Flamme, mir allerdings sicher, dass er mich für eine Beziehung viel zu jung finden würde. Außerdem hatte ich auch keine Ahnung, wie ich nach dem Geburtstag Kontakt mit ihm aufnehmen sollte, denn ich wusste nicht mehr als seinen Namen. Meine Freundin wollte ich auch nicht fragen, denn gerade sie hatte nicht das beste Verhältnis zu ihrem Cousin. So musste ich also EIN KOMPLETTES JAHR warten um ihn endlich wiederzusehen! :O Ich war so gespannt, wie er sich verändert hatte und ob wir uns immer noch so gut verstehen würden wie zuvor. Und wir verstanden uns NOCH BESSER! Er wich den ganzen Tag nicht von meiner Seite und wir beide wussten, dass das zwischen uns für mehr als nur Freundschaft bestimmt war. Wir tauschten Telefonnumern aus, verabredeten uns einige Male und das erste Küsschen lies auch icht lange auf sich warten :)
Das Ganze hielt etwas mehr als ein Jahr, für die erste Beziehung eigentlich schon eine Weile. Obwohl wir heute zwar keinerlei Kontakt mehr haben, gingen wir damals im Guten auseinander und ich erinnere mich heute noch gerne an diese gemeinsame Zeit :)

Beiträge danach
30 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nele75

vor 3 Jahren

Die Liebesgeschichte, welche ich am berührendsten finde und die bei mir jedesmal wieder Tränen auslöst, ist der Film "Stadt der Engel" mit Meg Ryan und Nicolas Cage. So schön, so dramatisch und jedesmal wieder so traurig....ist seit dem ersten mal angucken einer meiner Lieblingsfilme.

Meine ganz persönliche Liebesgeschichte begann (im Juli) vor 20 Jahren, inzwischen sind wir seit 8 Jahren verheiratet, haben zwei süße Töchter (10 und 7 Jahre alt) und sind immer noch glücklich.

Lovelyy

vor 3 Jahren

Was man für die Liebe alles tut.............

ich weiß gar nicht so richtig wo ich anfangen soll :-)
2012 ich hatte mich von meinem Ex getrennt, weil ich einfach festgefahren war und keine Zukunft gesehen habe. Es hat über 1 Jahr gedauert das festzustellen und dann den Schritt zu gehen alles was man sich aufgebaut hat loszulassen und ins Ungewisse zu ziehen. Aber eines Tages hat es mich einfach gepackt und ich habe es beendet. Gottseidank war meine Family da und hat mich aufgefangen. Ich durfte wieder nach Hause ziehen, obwohl das für mich immer ein Schritt zurück war und ich mich sehr sehr unwohl damit fühlte, aber alles war besser als in der gemeinsamen Wohnung zu bleiben. Das war sozusagen das Ende vom Anfang und alles andere als romantisch :-( Ich bin ein Typ, der der spontan ist und einfach Abwechslung braucht. Nach der Trennung war mir bewusst, dass mein Leben sich ändern muss und so habe ich meinen tollen Job, den ich seit 6 Jahren hatte und indem ich mich sehr wohl gefühlt habe, aufgegeben. ich war kurz vor einer Beförderung, aber das war mir alles nicht mehr wichtig....von einem Tag auf den anderen.
Alle meinten ich wäre verrückt, aber es war mir egal......ich habe mich als Animateur auf Mallorca beworben :-) Klar mit 27/28 war ich schon die Älteste, aber es war eine Bauchentscheidung und die beste Entscheidung meines Lebens :-) So kam es auch, dass während der Saison eine Familie in mein Hotel kam und ich diese sofort in mein Herz geschlossen habe und sie mich auch. Diese Familie bestand aus Mutter und Vater, die mit ihrer 25-jährigen Tochter und deren Tochter Urlaub machten. Wir hatten so viel Spaß und ich hatte sie sooooo lieb. Irgendwann später am Abend und nach 2 Sangria haben wir unseren Spaß gemacht und die Eltern erzählten mir, dass sie noch einen Sohn haben, der leider nicht mit konnte und in meinem Alter sei......wir würden ja so gut zusammen passen ;-) also wie gesagt war das eigentlich alles nur Spaß und ich sah das auch so, weil ich sowas in der Saison öfters hörte. Die Trauer war groß, als die Familie abreiste, aber ich versprach, dass ich sie besuchen würde, auch wenn sie 500 km entfernt von meiner Heimat wohnten. Nach der Sommersaison hatte ich 3 Wochen Zeit, bis die Wintersaison losging und ich war mal wieder so spontan, dass ich einfach beschloss die Familie zu besuchen....und den Sohn kennen zulernen :-) in der Zwischenzeit hatte ich die Facebook-Adresse und Telefonnummer erhalten und wir haben uns schon geschrieben und Fotos angeschaut. Ich wusste also was mich erwartet. Es war sehr schön mit ihm zu schreiben, wir haben damit schon viel übereinander erfahren. Ich war sau aufgeregt als ich dann endlich dort ankam. Ich habe mich einfach frech wie ich bin bei dem Sohn schon zum Übernachten angemeldet. Er hat mich dann vom Zug abgeholt und der erste Eindruck war schon toll. Ich habe mich gleich wohlgefühlt und wir haben und auch gleich verstanden. Als ich die Familie dann wieder sah war ich überglücklich........tja irgendwann hieß es dann aber wieder Abschied nehmen und es fiel mir echt schwer. Ich musste zurück und zurück zur Arbeit nach Mallorca........ich hatte mich so sehr auf die Wintersaison gefreut und mich so sehr dafür eingesetzt....jedoch war jetzt alles anders.....und ich weiß auch warum......nichtsdestotrotz musste ich los. Es ging mir dort nicht gut und wir haben uns jeden Tag total viele SMS geschrieben und gechattet und wir haben uns so vermisst. ich habe von ihm zu Weihnachten ein so schönes persönliches Paket erhalten und danach war für mich alles klar....ich musste zu ihm egal wie. Es gab viel Stress und Ärger, aber ich habe Anfang Januar abgebrochen und bin von Malle aus direkt zu ihm......ohne nochmal nach Hause zufliegen. Von da an bin ich dort geblieben :-) Meine Mutter ist aus allen Wolken gefallen, als ich sie anrief und ihr alles erzählte. Naja und dann ging alles ganz schnell, denn nach nem halben Jahr haben wir uns zusammen ein Haus angeschaut und nun wohnen wir zusammen hier.....in meiner neuen Heimat und in unserem Haus.

Ob es funktioniert wird man sehen, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich habe alles gewagt und kann aber auch alles verlieren ;-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Meine Liebesgeschichte
Als ich 16 Jahre alt war, hatte ich einen Freund in einer anderen Stadt. So sahen wir uns immer 2 mal im Monat am Wochenende. Die Beziehung hielt wunderschöne 1 1/2 Jahre in dehnen er mich auf Händen getragen hat. Danach haben wir die Beziehung beendet weil wir aus Geld gründen nicht mehr sehen konnten (arbeiten gehen ging nicht). Bis heute Denk ich an diese Beziehung zurück hab habe nie wieder so einen Mann kennen gelernt.

PascalTheChameleon

vor 3 Jahren

Meine ganz persönliche Liebesgeschichte, an die ich mich bis heute sehr stark erinnere, ist mal ein bisschen anders als die bisher geposteten. (Passt ganz gut, ich bin eh nicht so ein Romantik-Fan, zumindest, was mein Leben betrifft. Bei Büchern lese ich das ganz gern. :) )
Ich war ziemlich in einen Kerl verliebt. Um es kurz zu halten - er hat mich zwei Jahre lang mehr oder minder irgendwie warm gehalten, ich habe es mit mir machen lassen.
Irgendwann saß ich so da und dachte: Nee. Das machste nicht mehr.
Und dann war's vorbei, ohne dass jemals wirklich was gewesen ist.

Jap.
Soweit zu mir :D
Liebe Grüße (auf dass das außer mir hier noch keinem passiert ist, ist nämlich echt doof :D),
Pascal

onion73

vor 3 Jahren

Meine persönliche Liebesgeschichte begann vor nunmehr 17 Jahren, als ich meinen jetzigen Mann kennen lernte. Hier beweist sich mal wieder der Zauber von Hochzeiten, denn auf einer Hochzeit lernten wir uns kennen. Witziger Weise war es die große Schwester meiner besten Freundin und seine Cousine, die heiratete.
Mittlerweile ist unsere kleine Familie um drei Kinder reicher und wir sind noch immer sehr glücklich miteinander.

Marion22

vor 3 Jahren

Ich zog mit meinem damaligen Freund in eine gemeinsame Wohnung in einer neuen Stadt. Um uns ein wenig einzuleben besuchten wir irgendwann eine kleine Gaststätte. Wir setzten uns an die Bar und schauten uns um. Nach einer Weile ging die Tür zur Gaststätte auf und zwei Männer kamen herein. Ich habe es zuerst nur durch die Augenwinkel mitbekommen, doch nach einer Weile schaute ich mich wieder ein wenig im Raum um. Mein Blick wanderte so über die Gäste und dann bemerkte ich, das mich ein wunderschönes Augenpaar anschaute. Ich schaute mir dann unauffällig den Rest an und dann kam es wie ein Blitz. Ich dachte bei mir nur: Wow, wenn du jetzt Single wärst, den würdest du vom Fleck weg heiraten.
Ich sah ihn danach nicht wieder, doch aus dem Kopf ging er mir auch nicht mehr. Nach ca. einem Jahr zerbrach dann die Beziehung zu meinem damaligen Freund und ich war wieder alleine.
Ich versuchte mein Leben neu zu ordnen und an dem Geburtstag einer Freundin gingen wir zum Bowling-Spielen und wollten anschließend Essen gehen.
Auf der Bowling-Bahn war die Hölle los. Ich wollte mir eine Bowling-Kugel holen, aber das Regal an unserer Bahn war leer. So machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Kugel. Ich versuchte hier und dort als mir plötzlich jemand eine Kugel unter die Nase hielt. Es war mein Traummann den ich nicht mehr aus dem Kopf bekommen habe. Ihm schien es genauso gegangen zu sein. Wir schauten uns an, grinsten, verabschiedeten uns von unseren jeweiligen Freunden und gingen einfach Hand in Hand zusammen weg.
Tja und so ist es bis heute geblieben. :-) Noch immer gehen wir Hand in Hand durch das Leben.
Inzwischen sind wir über 20 Jahre zusammen, glücklich verheiratet, haben 2 Töchter und einen herzallerliebsten Enkelsohn. :-)

IraWira

vor 3 Jahren

Tja, ich habe dafür als Erstes mein Auto gecrasht, als ich meinen Mann kennenlernte. Frischer Führerschein, ein paar Leute, die Quatsch machten, Unaufmerksamkeit beim überstürzten Anfahren und dann war da in dem Teil der Scheibe, der nicht vom Eis befreit war eine Laterne... Dumm gelaufen, zumindest für meinen geliebten kunterbunten C-Kadett. Uns allen ist nichts passiert, aber mein Auto war leider nicht mehr zu retten. Als ich dann einen Freund angerufen habe, der mein Auto abschleppte, musste ich mir erst einmal einen Stuhl holen, um an das Telefon ranzukommen, weil das so hoch an der Wand angebracht war, dass ich so nicht rankam. Mein Mann saß erst auf dem Beifahrersitz, weil er mir den Weg zeigen wollte, dann stolperte er über mich, als ich auf dem Stuhl stehend telefonierte und lachte sich irgendwie erst einmal kaputt (dabei sah ich bestimmt sehr...seriös...aus, wie ich da stand, kein Grund zum Lachen) . Danach hat er mich wohl nicht mehr ganz vergessen, zumindest waren wir eine gute Woche später zusammen und das Ganze ist mittlerweile 25 Jahre her....

Neuer Beitrag