heute ist valentinstag!!! ;) hat einer von euch ein buch von seine...

Neuer Beitrag

Toni

vor 7 Jahren

via Ailis' Leseturm

heute ist valentinstag!!! ;) hat einer von euch ein buch von seine/r/m liebsten bekommen und wenn ja welches? :D bin sehr neugierig!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

http://www.lovelybooks.de/buchfrage/N%C3%A4chste-Woche-ist-Valentinstag-14-02-Mal-ganz-neugierig-und-vielleicht-kann-will-es-ja-jemand-hier-54356375/ :o)

Schattenkaempferin

vor 7 Jahren

Ich werde meinem Liebsten heute "Die Möwe Jonathan" von Richard Bach schenken. Normalerweise halte ich nicht viel vom Valentinstag und dem Geschenkewahn, den er mit sch bringt. Aber da wir gleichzeitig unseren ersten Monatstag (wie albern das klingt) haben und es eines meiner Lieblingsbücher ist, das so wahnsinnig gut zu ihm und uns passt, kann ich nicht anders.

Autor: Richard Bach
Buch: Die Möwe Jonathan
Beiträge danach
17 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Toni

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

haha - nur weil du sagst das du dich nicht aufregst, ist es nicht plötzlich so :D wie oben ja zu lesen ist. wenn du drüber stehen würdest. hättest du das jetzt nicht nochmal aufgewärmt. grundsätzlich hast du recht. keiner muss sich für fragen und antworten rechtfertigen, es sei denn man fängt an andere zu beleidigen. im übrigen sollten wir dann schon bei den fakten bleiben. ich hab einfach nur ne frage gestellt. hätte ja sein können das geologe auch krank ist und sich langweilt, wenn du/ ihr da gleich was negatives raus lesen müsst und offenbar nicht drüber stehen könnt - solltet ihr euch fragen warum.
wie auch immer. wenn du lieber einen auf rebell machen willst und dich damit besser fühlst. soll mir dann ab jetzt auch egal sein. das ist ja was ihr wollt. die legitimation zum rumpampen und ich merke die diskussion führt zu nichts, dazu müsste der gesprächspartner ein interesse daran haben, die meinung des anderen zumindest versehen zu wollen bzw. ein angesprochenes problem lösen zu wollen. na dann noch viel spaß beim rumpöbeln und badboy spielen.

Toni

vor 7 Jahren

@Sabine

du sagst es ;) ich schenke gerne und bekomme auch gerne was geschenkt.
*g wäre auch lustig die szene "boar schatz, duu schenkst mir was, HEUTE??? du kannst mich ja wirklich gar nicht leiden!!!" :D

ich glaube das buch könnte dir gefallen. ich bin nicht so der follett fan, aber ich weiß von einigen freunden das sie es toll fanden! ;)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

reg dich ab ;) das ist doch kein angriff oder ähnliches :)

Sebastian

vor 7 Jahren

Ihr werdet lachen: ich habe heute von meiner Freundin ein Buch geschenkt bekommen. Ja, ich weiß, da steckt totale Absicht dahinter (ich bin nämlich eher lesefaul..... ;-) Sie hat mir das Buch Tschick geschenkt (glücklicherweise nicht so dick) und ich habe hier jetzt in den Rezensionen gelesen, dass es wohl ziemlich gut ist. Also bin ich gespannt. Und gefreut habe ich mich doch irgendwie über das Buch-Geschenk zum Valentinstag (auch wenn ich meiner Freundin ganz klassisch Blumen geschenkt habe, vielleicht hätte sie sich über ein Buch mehr gefreut?

Autor: Wolfgang Herrndorf
Buch: Tschick

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Sebastian

Mach dir lieber nicht dieses Jahr Gedanken darüber, worauf sie sich mehr gefreut hätte, sondern investiere das selbe Geld lieber nächstes Jahr in was "Sinnvolleres" (in diesem Fall Buch), da haben dann beide mehr von... ;-)

Elke

vor 7 Jahren

@Sebastian

Blumen sind durchaus etwas sinnvolles. Gerade weil nicht umbedingt "notwendig zum Leben" und auch vergänglich (meine jetzt Schnittblumen, es gibt ja auch noch Topfpflanzen wenn es "dauerhafter" sein soll) sind sie etwas Besonderes, mit dem man seine Gefühle sehr gut zum Ausdruck bringen kann! Blumen sind die schönste Sprache der Welt und diese Sprache wird von allen verstanden! Muss ja nicht immer gleich ein Duzent rote Rosen sein, manchmal genügt auch eine Einzige! Es geht ja um den Gedanken!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Sebastian

Ja, nichts gegen Blumen, sie sind schön und auch sinnvoll im Sinne des "ich denke an dich" - ganz klar. Aber ich möchte nicht, dass jemand für mich den Extra-Super-Duper-Valentins-Aufschlag auf Blumen zahlen muss, nur weil es am 14.2. eben so ist, sondern lieber mal zwischendurch ein Blümchen besorgt. Wenn ich ein nachhaltiges Geschenk zu einem Jahres- oder Feiertag verschenken möchte, könnte ich mir durchaus eben eher ein Buch vorstellen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks