ist zeitgenössische literatur und literatur der gegenwart das selbe?

Neuer Beitrag

benjomina

vor 7 Jahren

ist zeitgenössische literatur und literatur der gegenwart das selbe?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Nein, obwohl es in der Diskussion darüber unterschiedliche Ansichten gibt. Zeitgenössisch bezieht sich immer auf den Betrachtungszeitraum. Wird z.B. die vorletzte Jahrhundertwende betrachtet, dann ist es die zeitgenössische Literatur um 1900 herum. Gegenwart ist natürlich die Jetztzeit. Wobei die mehr oder weniger eng gefaßt werden kann.

Piezke

vor 7 Jahren

Lovelybooks hat einen sehr schönen Erklärungstext dazu. http://www.lovelybooks.de/genre/moderne-literatur/

Literatur der Gegenwart nenne ich auch einfach so.

benjomina

vor 7 Jahren

der link war sehr hilfreich. also muss der inhalt des buches zu der zeit handeln, in der es geschrieben wird... dann ist es zeitgenössisch. und gegenwart ist die literatur der heutigen zeit... find ich als genre ganz schön schwammig ^^ ich danke euch zwein... lg benjo

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@benjomina

Nicht ganz richtig, zeitgenössisch muß in der Zeit, die betrachtet wird, geschrieben worden sein. Der Handlungszeitraum hat damit nichts zu tun.
Mommsen schrieb um 1850 seine Römische Geschichte. diese wäre bei einer Betrachtung der Mitte des 19. Jahrhdt. zeitgenössisch, handelt aber ca. 2.000 Jahre früher.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Also für mich schon, bis auf dass zeitgenössisch wohl so die letzten 20 Jahre sind (bei Theaterstücken ist das auf jeden Fall so) und Gegenwart ist jetzt, also dieses, letztes und vielleicht vorletztes Jahr. Ich bin aber auch keine Literaturwissenschaftlerin und da gibt's sicher offizielle Definitionen.

benjomina

vor 7 Jahren

das is ja komplizierter, als ich dachte... also aus dem buch von mommsen geht aber hervor, das die römische geschichte aus dem blickwinkel des 19. jahrhunderts beschrieben wird?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@benjomina

Ja, genau. Er schrieb aus dem Blickwinkel seiner Zeit, also zeitgenössisch. Für seine damaligen Leser war es Gegenwartsliteratur. Wenn Du seine Bücher vergleichen willst, um seinen Stil oder seine Folgerungen besser zur damaligen Lehrmeinung erkennen zu können, so mußt Du zeitgenössische Autoren, z.B. aus England, aus der Mitte des 19.Jahdt. nehmen

benjomina

vor 7 Jahren

@baseni: danke für deine geduldigen erklärungen :)

Neuer Beitrag