ja ich hatte vor längeren in einen Artikel gelesen das...

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

ja ich hatte vor längeren in einen Artikel gelesen das die Drehbücher häufig die Hauptdarsteller in den Mittelpunkt rücken, um sie besonders hervorzuheben die anderen natürlich gesichtsloser gezeichnet werden.
Das Krimi Format im Fernsehen fast nur Kleinbürgerwelten zeigt, wo wenig Platz für Vielfalt ist, nie ein Krimi sah der anderes zeigte

Peter Probst

vor 7 Jahren

Das ist eine Frage der Erzählökonomie. Im TV ist nicht viel Zeit für eine differenzierte Charakterzeichung, Deshalb sind die Protagonisten immer vielschichtiger. Ob es nur Kleinbürgerwelten sind, die dargestellt werden, kann ich nicht sagen. Das mag eine Antwort auf die jahrzehntelange Bevorzugung schicker Welten im Krimi sein. Unter uns gesagt, ich schreibe sowieso lieber, als vor der Glotze zu hängen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

ja stimmt vondaher fallen die Krimis so gleich aus wegen einer strengeren Erzählweise die nicht differenzierter ist, meine Eltern sehen sich fast alle Tatorte an wie die Lindenstraße und Anne Will, hart aber fair etc. es irgendwie alles zusammenpaßt und wenig für musische Bereiche empfänglich sind.
Ich hänge auch nicht unbedingt immer vor der Glotze, man sich natürlich dem entziehen kann, es aber viele Menschen in ihren Leben beeinflußt was gesendet wird, leider

Neuer Beitrag