liebe zu Bücher

Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Hallo ich bin chantal kemp und komme in die siebte klasse . Eins kann ich sagen alle aus meiner klasse finden mich seltsam nur, weil ich mit büchern mit fast tausend seiten in die schule komme,und dann zwei tage ein neues buch dabei habe.Ich lese nun mal gerne!Was ist so falsch daran ?Das schlimmste ist ,wenn ich ein gutes buch entdecke, habe ich kein geld um es zu kaufen.het jemand einen rat für mich

JDaizy

vor 3 Jahren

Ich habe einen Ausweis für die örtliche Bibliothek. Das kostet mich nur 10 Euro im Jahr und ich kann lesen, soviel ich will. Bei uns zahlen Kinder bis 14 Jahre sogar gar nichts. Du brauchst nur die Unterschrift deiner Eltern.

Dann gibt es die Möglichkeit Bücher auf Flohmärkten zu kaufen. Da zahlst du meist nur 50 Cent oder 1 Euro pro Buch. Das ist auch etwas für den kleinen (Taschengeld-)Beutel.

Einen Rat habe ich für dich. Groß- und Kleinschreibung sollte man, ganz besonders dann, wenn man Bücher liebt, wirklich beachten. Und das meine ich überhaupt nicht böse. Es ist wirklich ein liebgemeinter Tipp.

KleinerVampir

vor 3 Jahren

Als Jugendliche zahlt man auch hier in der städtischen Leihbücherei keine Gebühren, da kann ich mich meiner Vorrrednerin / meinem Vorredner anschließen.

Vielleicht gibt es ja bei euch auch ein Jugendbüro / eine Jugendeinrichtung (Jugendzentrum) oder ein Gemeindezentrum, die haben oft auch Bücher, die kostenlos geliehen werden können.

Manche Städte haben auch öffentliche Bücherschränke, in denen man ein Buch mitnehmen darf, wenn man ein anderes dafür mitbringt. Soweit ich weiß, gibts das eher in größeren Städten, aber vielleicht gints da bei euch auch ;-)

Neuer Beitrag