wäre sehr froh, wenn mir einer helfen könnte...von einem freund li...

Neuer Beitrag

radieschen

vor 7 Jahren

wäre sehr froh, wenn mir einer helfen könnte...von einem freund liegt der beste freund im streben.der hat so an die 1000 bücher (belletristik,krimis,kunstbücher,...) und möchte die gerne verkaufen.weiß jemand an wen ich mich da mal wenden kann?

Jayzed

vor 7 Jahren

Oh, wenn ich sowas lese bekomme ich Gänsehaut. Muss man solch intime Dramen unbedingt in die Öffentlichkeit hinaus schreiben? Hätte nicht die Frage gereicht, wo man am Besten Bücher verkauft??!!

Nin

vor 7 Jahren

Bei so vielen Büchern wäre ein (Bücher)flohmarkt nicht schlecht, vielleicht gibt es ja Leute die sich anbieten die zu verkaufen. Oder vielleicht gibt es ein Buchladen der gebrauchte Bücher annimmt, die gibt es aber nicht sehr oft.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Erstmal mein herzliches Beileid. Er kann es hier mal versuchen: http://www.momox.de. Die Seite kenne ich von einem Freund, der sehr zufrieden mit dem angebotenen Service war. LG

Nin

vor 7 Jahren

@Jayzed

ja hätte bestimmt gereicht, aber ich fand jetzt nicht das ein Drama öffentlich gemacht wurde, es stehen ja weder Namen drinne noch irrgend etwas persönliches (warum etc...).

Jayzed

vor 7 Jahren

@Nin

Ja ok, da hast du schon Recht. Aber wie gesagt, wenn ich sowas lese, wird mir immer ganz komisch... Hab das jetzt auch nicht soo böse gemeint!

butterfliesswarm

vor 7 Jahren

Geh zu Ebay, dann kannste die einen oder anderen Lovelybooks-Mitglieder glücklich machen

Sokrates

vor 7 Jahren

Wenn Platz zur Einlagerung der Bücher besteht, dann kann ich www.booklooker.de empfehlen; dort dauert der Verkauf aber länger. Fehlt der Platz zum Einlagern, dann könnte es schneller über ebay gehen.

Imoagnet

vor 7 Jahren

via LovelyBooks Blog

In welcher Region wohn er denn? Bei mir hier gibt es 2 Läden in der Nähe, die gebrauchte, gut erhaltene Bücher ankaufen.

mira

vor 7 Jahren

Also ich hatte mit www.buchankauf24.de gute Erfahrungen gemacht. Die Sorgen auch dafür, dass die Bücher vor Ort abgeholt werden und übernehmen Portokosten.
lg mira

Nin

vor 7 Jahren

@Jayzed

wie könnte man bei so etwas auch was böses meinen :/

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Das find ich schlimmer. Noch ist keiner tot und man kondoliert auch erst dann.

Jayzed

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Das war wohl von ginseil nur eine wohlgemeinte Geste. Aber diese Disskussionen, die hier gerade entstehen, werden eben dadurch hervorgerufen, dass so etwas Privates hier rein geschrieben wird, was meine Meinung darüber nur bestätigt!!

sabatayn76

vor 7 Jahren

Ich habe viele Jahre in einem Antiquariat gearbeitet. Da wurden häufig ganze Bibliotheken angekauft. Es kommt natürlich ganz darauf an, ob das Angebot für das Antiquariat interessant ist - für Belletristik bekommt man im Normalfall wenig und kauft es deshalb natürlich noch günstiger ein. Da bestünde jedoch die Möglichkeit, alles auf einem Schlag los zu werden. Schick mir doch bitte mal eine PN und sag mir, wo der Freund wohnt. Ich habe zum Beispiel eine enge Freundin in Mecklenburg-Vorpommern, deren Freund Buchhändler ist und öfters mal was ankauft (auch deutschlandweit).

Good luck!

radieschen

vor 7 Jahren

@Jayzed

hätte ich gewußt was das hier für wellen schlägt, hätte ich es gelassen.ich wollte nur kurz den sachverhalt klären und eine info haben und erwarte keine persönliche stellungnahme!

radieschen

vor 7 Jahren

@mira

danke für den tipp!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ist meine Meinung aus. Trotzdem muss man nicht gleich kondolieren. Ignorieren und helfen. Den Grund kann man höflicherweise außen vor lassen und muss nicht zwingend drauf eingehen.

Neuer Beitrag