Bukittinggi: Ein Hahn kann keine Eier legen

von Andreas Kaufmann 
4,5 Sterne bei4 Bewertungen
Bukittinggi: Ein Hahn kann keine Eier legen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LILA992s avatar

Witzig, spannend und vor allem direkt aus dem Leben!

AnikaKs avatar

Herrlich ehrlicher Roman vorallem für Mütter und dazu noch perfekte Erzählerstimme.

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bukittinggi: Ein Hahn kann keine Eier legen"

Rosi hat den zermürbenden Überlebenskampf einer alleinerziehenden Mutter dreier Kinder satt. Sie träumt von Bukittinggi, einem kleinen Ort auf Sumatra, in dem Frauen noch nach alter matriarchalischer Tradition das Sagen haben und das erhalten, wonach Rosi sich so sehr sehnt: Respekt.

Auf dem Weg in ihr Mütterparadies findet Rosi sich nicht nur unverhofft von der hochschwangeren und aus ihren Glückseligkeitsträumen erwachten "Fritz" begleitet - zu allem Überfluss hängen sich auch noch die hochnäsige Zicke Nicola und die Polizei an ihre Fersen. Mütter am Rande des Nervenzusammenbruchs - und manchmal auch darüber hinaus: in der heiter-turbulenten Geschichte raufen sich drei starke Frauen im gemeinsamen Ausbruch zusammen: Morgen, ja morgen wird bestimmt alles besser. Morgen MUSS es einfach besser werden...! Oder?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07CJGPFW6
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Miss Motte Audio
Erscheinungsdatum:18.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LILA992s avatar
    LILA992vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Witzig, spannend und vor allem direkt aus dem Leben!
    Witzig, spannend und vor allem direkt aus dem Leben!

    Inhalt: Rosi hat den zermürbenden Überlebenskampf einer alleinerziehenden Mutter dreier Kinder satt. Sie träumt von Bukittinggi, einem kleinen Ort auf Sumatra, in dem Frauen noch nach alter matriarchalischer Tradition das Sagen haben und das erhalten, wonach Rosi sich so sehr sehnt: Respekt.
    Auf dem Weg in ihr Mütterparadies findet Rosi sich nicht nur unverhofft von der hochschwangeren und aus ihren Glückseligkeitsträumen erwachten "Fritz" begleitet - zu allem Überfluss hängen sich auch noch die hochnäsige Zicke Nicola und die Polizei an ihre Fersen. Mütter am Rande des Nervenzusammenbruchs - und manchmal auch darüber hinaus: in der heiter-turbulenten Geschichte raufen sich drei starke Frauen im gemeinsamen Ausbruch zusammen: Morgen, ja morgen wird bestimmt alles besser. Morgen MUSS es einfach besser werden...! Oder?

    Der Schreibstil von Andreas Kaufmann mag eigenwillig sein – mich aber hat er sofort gepackt und mitgerissen. Die realistischen, detaillierten Beschreibungen waren für mich das Highlight in dem Buch. Sie waren nicht nur humorvoll sondern auch authentisch. Genau wie die Charaktere. Obwohl ich Rosi am Anfang eher belächelt habe, musste ich sie einfach lieb gewinnen. Sie hat wohl auch die größte Entwicklung durchgemacht.
    Aber sie wurde vom Autoren perfekt geformt. Mal mürrisch wie ein Trucker, mal sanft und immer hilfsbereit, besticht sie mit Humor und Liebenswürdigkeit. Sie kämpft einfach mit dem täglichen Wahnsinn einer alleinerziehenden Mutter die sich einfach nicht unterkriegen lassen will. Ja, ihre Erziehungsmethoden mögen meist eigenwillig sein, aber eins war immer zu spüren. Nämlich das allerwichtigste: Die Liebe zu ihren Kindern, und das die Kinder ihre Mama eben so innig lieben war genauso für den Hörer/Leser zu spüren. Auch die schüchterne Fritz und die hochnäsige Nichola haben sich in mein Herz geschlichen, ist doch ihre Geschichte genauso tragisch wie echt.

    Marlene Rauch liest mit einer absoluten Leidenschaft. Die Geschwindigkeit des Sprechens war absolut perfekt und Marlene überzeugt einfach durch ihre warme Stimmfarbe und ihrer spürbaren Begeisterung für das Buch. Schon nach dem ersten Satz war ich absolut begeistert. Man muss einfach weiter hören!

    Ich habe es so genossen dieses Geschichte zu hören! Sie war humorvoll und echt und gerade für mich als Mutter, mitten aus dem Leben! Bei einigen Sätzen von Rosi konnte ich nur heftig nicken. Ich habe es geliebt! Das wird wohl so ein Hörbuch sein was ich immer wieder hören kann!
    Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung!

    An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich, für das, von Miss Motte Audio zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

    Überzeugt euch selbst. Ihr werdet es nicht bereuen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    AnikaKs avatar
    AnikaKvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Herrlich ehrlicher Roman vorallem für Mütter und dazu noch perfekte Erzählerstimme.
    Herrlich ehrlich

    Das Setting und der Plot sind gut durchdacht und erzählt das echte Leben.
    Authentisch und mit viel Herz und das von einem Mann ;-)
    *
    Wir haben einmal Rosi die alleinerziehenden Dreifachmami die sich gerade so durchs Leben schlägt und die zu stolz ist um von Hartz 4 zu leben und sich mit der Idee eines Singogramm Dienstes selbstständig macht. Das nur mehr als recht läuft. Die im Schrebergarten Häuschen schlafen muss und mit höllischen Nachbarn kämpfen muss.
    *
    Fritz die hochschwangere Studentin die noch nicht weiss wo ihr Platz im Leben ist oder wo sie endet wenn Ihr Kind mal auf der Welt ist. Die unerwartet in die Realität geschubst wird und in Rosi´s Arme fällt.
    *
    Nicola die Ehefrau eines Großverdieners und Mama eines wilden Jungen die mit Ihrer Rosa Roten Brille durchs Leben geht.


    Und doch nimmt die Geschichte Ihren Lauf als sich unerwartet Ihre Wege kreuzen.
    Denn wie zu Teufel kommt man ohne Geld nach Bukittinggi eine Insel in Sumatra?
    *
    Der Schreibstil/Erzählstil ist leicht verständlich, humorvoll, ehrlich und nah an der Zeit.
    Voller Klischees herrlich leicht erzählt.
    *
    Marlene spricht hier vom Kleinkind bis zum Mann alles in unterschiedlicher Stimmlagen mit typischen Charakterisierung so das man der Geschichte und den Konversationen sehr gut folgen kann.
    *
    Zusätzlich wird noch im Erzählstil gesprochen und sogar mal gesungen. Es ist immer wieder bewundernswert das dass alles aus einer Person kommt.
    *
    Eine angenehme Erzählgeschwindigkeit macht das hören zu einem Vergnügen.

    Eine Debütroman der ehrlicher nicht sein kann. Ein mutmachender Abenteuerroman der Frauen jeden Alters ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Doch auch Männer kommen auf Ihre Kosten - aber ob sie dabei so gut weg kommen?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Die_Zeilenfluesterins avatar
    Die_Zeilenfluesterinvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Lustiges Hörbuch, das echte Probleme von Eltern, in zum Teil überzogenen Handlungen, erzählt und dabei doch die ein oder andere Botschaft
    Not macht erfinderisch oder gemeinsam sind wir stark...

    Andreas Kaufmann ist u.a. Drehbuchautor und Schauspieler und hat jetzt mit Bukittinggi sein erstes Buch geschrieben. Dass er ausgerechnet ein Buch über (alleinerziehende) Mütter und deren Probleme schreibt, fand ich sehr spannend. Als mir das Hörbuch als Rezensionsexemplar angeboten wurde habe ich nicht lange gezögert und sofort zugegriffen. Höre ich sonst überwiegend Fantasy war das eine willkommene Abwechslung.

    Der Autor hat einen ganz besonderen, ja fast eigenwilligen Schreibstil 😊 Die Geschichte ist witzig, chaotisch und turbulent. Natürlich ist vieles in der Geschichte überzogen und in der Realität unvorstellbar, aber trotzdem sind die Sorgen, Ängste und Probleme der Mütter realistisch dargestellt. Unterschiedliche Gesellschaftsschichten und doch die selben Probleme. Das ist Andreas Kaufmann wirklich gut und humorvoll gelungen. Da ich selbst alleinerziehend war (mein Sohn ist schon erwachsen) konnte ich mich in manchen Problemen selbst wiederfinden.

    Meiner Meinung nach spricht er damit vielen (insbesondere alleinerziehenden) Müttern (oder Vätern) aus der Seele. Auch wenn er dies auf eine eigensinnige Art und Weise tut. Die Geschichte ist fesselnd und witzig, jedoch bleibt trotzdem der Gedanke an den erschreckenden Wahrheitsgehalt von so mancher Szene, die der Autor sehr ausführlich beschreibt. An manchen Stellen war es mir sogar ein bisschen zu ausführlich. Allerdings konnte ich mir wirklich jede Szene bildhaft vorstellen, was auch an der grandiosen Sprecherin liegt.

    Die Charaktere sind einzigartig und haben mir bis auf zwei Ausnahmen sehr gut gefallen. Jede hat ihre eigenen Sorgen, was wohl auch die Kernaussage dieser Geschichte sein soll. Ob reich oder arm, mit Partner oder ohne, egal von welcher Gesellschaftsschicht man kommt – jeder hat Probleme, Sorgen und Ängste, auch wenn sich die anderen das nicht vorstellen können. Und egal wie stark man ist oder anderen erscheint hat jeder auch schwache Momente, in denen man Beistand braucht. Und wenn man sich zusammentut, kann man sich nicht nur gegenseitig helfen, sondern auch viel bewirken.

    Besonders gut gefallen haben mir die Kinder. Die immer wieder bewiesen wie clever ihre kindliche Naivität ist, wie viel sie mitbekommen, von dem wir nichts ahnen, und wie sie zusammenhalten. Kindermund ist einfach göttlich.
    Auch die Liebe von Rosi zu ihren Kindern hat man förmlich gespürt, obwohl man durch ihre ruppige, raue Art denken könnte, dass sie „assi“ ist und sich nicht viel um ihre Kinder schert. Aber das ist ganz und gar nicht so. Sie würde einfach alles für ihre Kids tun.

    Zum Ende hin hat mir die Geschichte weniger gefallen und das Ende leider gar nicht. Das kam mir zu schnell.

    So viel zur Geschichte und jetzt zur Sprecherin!

    Ich habe schon mehrere Hörbücher von Marlene Rauch gehört und alle haben mir gefallen, aber hier hat sie eine wahre Meisterleistung abgeliefert! Sie hat jedem Charakter so viel Leben eingehaucht, dass ich teilweise das Gefühl hatte ein Hörspiel zu hören. Wirklich grandios! Verbunden mit den ausführlichen Beschreibungen des Autors war es fast so wie einen Film zu schauen.

    Alles in allem ist Bukittinggi (ein Ort von dem ich vorher noch nie gehört habe, den es aber wirklich gibt – ich hab gegooglet :P ) ein lustiges Hörbuch, das echte Probleme von Eltern, in zum Teil überzogenen Handlungen, erzählt und dabei doch die ein oder andere Botschaft überbringt.


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lilly_Londons avatar
    Lilly_Londonvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Wenn ein Hahn über Hennen schreibt und es ein Goldkelchen liest
    Wenn ein Hahn über Hennen schreibt und es ein Goldkelchen liest

    OHNE SPOILER!

    Ich hatte das große Vergnügen, dass Hörbuch von Bukittinggi vorab genießen zu dürfen und war, als ich zum ersten Mal den Klappentext las unheimlich neugierig auf die Geschichte. Vor allem auch darauf, wie ein Drehbuchautor sich in der Disziplin des Roman Schreibens bewähren würde.

    Nun, ich muss sagen, Andreas Kaufmann hat hier eine solide Leistung abgeliefert, die auf jeden Fall etwas besonderes ist. Der eigenwillig Schreibstil hebt das Buch deutlich von der Masse ab und lässt einen das ein oder andere Mal über die tribalsten Dinge schmunzeln, die der Autor beinahe künstlerisch umschreibt. Allerdings muss ich sagen, dass mir gerade diese Beschreibungen mit der Zeit zu häufig wurden. Für mich persönlich war der Stil einfach zu umschreibend und zu Adjektiv reich. Doch das ist natürlich Geschmackssache. Auf jeden Fall ist Andreas Kaufmanns Art zu schreiben außergewöhnlich.

    Genau so wie seine Charaktere, die sich klar von den 0815 Protagonisten abheben. Sie haben Ecken und Kanten und ihren ganz eigenen Charme. Und auch wenn einige der Figuren mir absolut ans Herz gewachsen sind, hatte ich gerade mit einigen Protagonisten wirklich Probleme Sympathien auf Dauer aufrecht zu erhalten.

    Des weiteren war mir die eine oder andere Wendung zu vorhersehbar, gerade zum Ende hin.
    Generell hat mir das Ende nicht sonderlich gut gefallen. Doch auch hier ist es Geschmackssache. Für mich kam es einfach zu abrupt und

    Doch nun zu meinem absoluten Highlight dieses Buches:
    Die Sprecherin!
    Ich habe ja inzwischen schon einige Hörbücher von Marlene Rauch, die im übrigen die Tochter des Autors ist, gehört und mag ihre Stimme sehr, doch in diesem Buch hat sie sich selbst übertroffen und für mich ist das eine ihrer Besten Lesungen überhaupt bisher. Sie hat die einzelnen Charaktere mit soviel Persönlichkeit und Liebe ausgestattet und dem Buch damit ein einzigartige Seele verliehen.

    Wie man dass von Miss Motte Audio Produktionen gewohnt ist, ist die Qualität des Hörbuches tadellos.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks