Ekkehart Rotter DuMont Kunst-Reiseführer Apulien

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DuMont Kunst-Reiseführer Apulien“ von Ekkehart Rotter

Die Begegnung mit Apulien ist, so konstatiert der Autor Ekkehart Rotter, selten Liebe auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick jedoch vermag die süditalienische Region sehr wohl zu begeistern. Der Kunst-Reiseführer "Apulien", eine Lese-, Hand- und Reisebuch, trägt seinen Teil dazu bei, denn Ekkehart Rotter schreibt über Apulien mit profunder Kenntnis, aber auch mit viel Verständnis für die Eigenheiten der Apulier, die er gern mit einem Schuss Ironie kommentiert. Überschriften wie "Notstände und Erklärungen" oder "Müßiggang und Wollust" lassen dies unschwer erkennen. Das knapp 40 Buchseiten umfassende Kapitel "Geschichte und Kultur" ist keine trockene Datensammlung, sondern spannende Lektüre. Auch in den anschließenden "Reiserouten durch Apulien" tragen, wird der Leser immer wieder von der Geschichte in die Gegenwart dieser Region entführt. Von Norden kommend, beginnt der Autor seine Rundreise mit Foggia und der Capitanata. Im zweiten Kapitel geht es an die Küste nach Barletta und in die Terra di Bari. Die Regionshauptstadt Bari liefert genügend Stoff für ein eigenes Kapitel. Danach führt die Route ins Hinterland zwischen Bari und Brindisi, ins "Land der Trulli", die hier so häufig wie sonst nirgends in Apulien zu finden sind. Zum Schluss ist der Leser in der Terra d'Otranto, dem südöstlichsten Teil Apuliens. Dass Ekkehart Rotter auch die kulinarischen Genüsse, die die Region zu bieten hat, zu schätzen weiß, belegt nicht nur seine Einführung in die apulische Küche. Am Ende eines jeden Reisekapitels gibt er in anregenden Hotel- und Restaurantbeschreibungen seine bevorzugten Adressen an die Leser weiter.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen