Neuer Beitrag

ElinHirvi

vor 5 Jahren

Anlässlich des Erscheinens meines historischen Romans "Dunkle Häfen - Band 1" als gedrucktes Buch möchte ich euch zu einer Leserunde einladen! Dafür verlose ich signierte Bücher und E-Books.
Worum geht es?
England, 1690. Ein Jahrhundert der Pestepidemien und Religionskriege neigt sich dem Ende zu. Die Welt ist im Wandel, eine neue Zeit hat begonnen.
Ein junges Mädchen ohne Namen und Vergangenheit gelangt auf einem Heukarren in den alten Moloch London, einer Stadt, die zwischen Pracht, Macht und Elend schwankt. Noch regiert der Absolutismus in Europa, doch das Bürgertum erstreitet sich in einigen Ländern bereits Rechte.
Das Mädchen kommt als Dienstmädchen im Haus eines Adligen unter und erhält den Namen Ramis. Dort ergeht es ihr schlecht. Ihr verzweifelter Befreiungsschlag endet mit einer Flucht, die sie nach Bristol und schließlich auf die Weltmeere führt. Sie erkämpft sich eine Existenz zwischen rauen Piraten, immer mit dem Tod im Nacken. Auf der Suche nach ihrem Platz im Leben stößt sie an ihre Grenzen, aufgerieben zwischen dunklen Leidenschaften und einer unmöglichen Liebe. Und sie hat sich Feinde gemacht, die ihren Untergang wollen.


Für die Leserunde verlose ich unter allen, die in der Rubrik "Bewerbung für die Leserunde" bis zum 7. Oktober eine Frage beantworten, 3 gedruckte und signierte Bücher, 5 E-Books (Formate Mobi/Kindle und EPub) und in einem weiteren Topf 3 E-Books an Blogger, die in den ersten beiden nicht zum Zuge kamen.
Bedingungen für die Gewinner sind natürlich wie üblich die Teilnahme an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension am Ende. Da ich die Bücher selbst sponsore, wäre mir das wichtig.
Die Leserunde startet, wenn alle ihre Bücher haben oder wir uns auf einen Termin verständigen.

Hier nun meine Fragen:
Könntet ihr euch vorstellen, als Piratin/Pirat zu leben, wenn ihr nicht wüsstet, wie ihr sonst euren Lebensunterhalt bestreiten könntet? Was verbindet ihr mit dem Piratenleben?

Bitte gebt auch an, ob ihr euch für ein gedrucktes Buch oder ein E-Book bewerbt und ob ihr einen Blog habt, auf dem ihr gerne berichten würdet.

Autor: Elin Hirvi
Buch: Dunkle Häfen - Band 1: Historischer Roman

Moonlightgirl

vor 5 Jahren

Bewerbung für die Leserunde

Ich bewerbe mich für ein gedrucktes Exemplar :)

Um auf die Frage zu antworten, ich weiß es nicht.
Erstmal kann ich gar nicht beurteilen wie ich in einer Situation völliger Aussichtslosigkeit handeln würde, zum anderen ist das Leben als Frau auf einem Piratenschiff bestimmt nicht leicht.
Ein weiteres Problem wäre, dass ich nicht so gerne am Galgen enden würde und mit viel Pech könnte das als Piratin ja durchaus sein.
Auch ist man immer von Wetter und Glück abhängig.
Allerdings würde mich die Freiheit von Gesetzen durchaus reizen und ich liebe das Meer und könnte mir gut vorstellen auf einem Schiff zu leben.
Fazit: Es kommt darauf an unter welchen Bedingungen ich leben würde, wenn ich allerdings z.B. auf der Flucht oder kurz vorm verhungernwäre würde ich ein Leben als Piratin durchaus in Erwägung ziehen.

Ich würde das Buch gerne lesen, da sich zum einen die Inhaltsangabe sehr spannend anhört und zum andern hab ich schon länger kein Buch, dass zu der Zeit spielt UND in dem es um Piraten geht, gelesen, was sehr traurig ist, da ich Piratenbücher liebe:)

ElinHirvi

vor 5 Jahren

Bewerbung für die Leserunde

Danke an Moonlightgirl für diesen ersten und sehr interessanten Beitrag :-) Ein Hinweis: Falls es jemandem bekannt vorkommt, wir hatten schon einmal eine kleine, feine Leserunde zum E-Book. Dort sind auch schon Rezensionen vorhanden.
Ich hänge mal das alte E-Book an.

Hier ist der Link zu ehemaligen Leserunde, obwohl es sich ja nicht empfielt, sie vorher zu lesen ;-)
http://www.lovelybooks.de/leserunde/Dunkle-H%C3%A4fen-Band-1-von-Elin-Hirvi-831144953/?liste=modern

Autor: Elin Hirvi
Buch: Dunkle Häfen
Beiträge danach
259 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Wildpony

vor 5 Jahren

ElinHirvi schreibt:
Ich wünsche einen Guten Rutsch ins Jahr 2013!

Dir ebenfalls einen guten Start ins neue Jahr und viel Erfolg und Glück 2013!
Gruss Sonja

Hikari

vor 5 Jahren

Teil II: Auf See - Bauernopfer/Logbuch
Beitrag einblenden

Kapitel: Auf See.

Wieso bemerkt die Mannschaft Ramis und Edward erst nach 12 Stunden auf offener See? Das ist ziemlich lang. Nach 1h oder so hätte ich ja noch verstanden, aber das sie so lange unbemerkt auf dem Schiff waren? Hmm.

Das Ramis und Edward aber ihr Leben dort erstmal weiterleben unter einer Piratin ist eine interessante Wendung.

Wie lange hat eigentlich die Überfahrt nach Nordamerika so gedauert? 4 Wochen? 2 Monate? Irgendwie kann ich mir den Zeitraum nicht so ganz vorstellen.

Was mich teilweise immer noch stört, sind Erklärungen zu Sachen, die eigentlich selbsterklärend sind und nicht alle ausgeschrieben werden müssen. Auch einfach nur kurze Aufzählungen hintereinander finde ich mitunter ermüdend, da wären verwobene Sätze für mich manchmal angenehmer. Beispiele dafür S. 155: "Heute war ihr Gegner eine Fleute - was man Ramis natürlich erst sagen musste." und der Absatz dazu.

Das ist natürlich auch eine Geschmacksfrage, das ist mir klar ;)

ElinHirvi

vor 5 Jahren

Teil II: Auf See - Bauernopfer/Logbuch
Beitrag einblenden
@Hikari

Danke für deinen Beitrag. Dass sie erst nach zwölf Stunden gefunden wurden, mag schon etwas ungewöhnlich sein. Aber sie lagen ja auch still zwischen Fässern. Wenn die nicht bewegt wurden, denke ich, ist das schon möglich. Ja, ich hätte vielleicht weniger Stunden nehmen können, wäre wohl plausibler. Aber ich wollte, dass sie schon mitten auf dem Meer sind.
Mit der Reisezeit fragst du mich was... Ich habe natürlich beim Schreiben recherchiert, aber die Bücher und handschriftlichen Notizen habe ich nicht mehr hier. Es war jedenfalls sehr unterschiedlich, hing vom Wind und von der Jahreszeit ab. Teilweise mussten verschiedene Routen befahren werden (es gab mindestens die Nordroute und die Südroute). Ich würde jetzt schätzen, 6 Wochen im Normalfall, es konnte aber auch länger dauern, 3 Monate konnten auch mal sein. Ich habe es jedenfalls bei meiner Zeitrechnung eingeplant ;-)

Hikari

vor 5 Jahren

Teil II: Auf See - Bauernopfer/Logbuch
Beitrag einblenden
@ElinHirvi

Ah, danke für die Infos :) Da lag ich ja mit 4-8 Wochen gar nicht mal so falsch. Die seereise wird auf jeden Fall für mich schonmal spannender, da hattest Du mit Deiner Einschätzung recht.

ElinHirvi

vor 5 Jahren

Teil II: Auf See - Bauernopfer/Logbuch
@Hikari

Das freut mich!

Hikari

vor 5 Jahren

Teil II: Auf See - Bauernopfer/Logbuch
Beitrag einblenden

Kapitel: Unter Piraten (bis S. 184, also noch nicht komplett gelesen).

Was ich mittlerweile ein wenig schade finde ist Ramis Einstellung und Ängste. Die absolut verständlich sind bei dem, was das Mädchen alles durchmachen musste. Das war ja ein Horrorszenario nach dem anderen. Doch ein paar Lichtblicke hätten mir im Buch ganz gut gefallen. Nur so viel Schlechtes ist einfach traurig zu lesen, auch wenn es wahrscheinlich nicht unrealistisch ist.

Bess gefällt mir als Charakter hingegen gut. Ich denke, sie hat auch eeiniges erlebt, aber sie lässt sich von ihrem Weg nicht abbringen und geht einfach weiter. Das gefällt mir gut. Ramis sollte sich bei ihr etwas abschauen, das würde ihr guttun, als nur ständig zu zweifeln und zu bangen und alles noch schlechter zu reden, als es ohnehin ist.

Der Sturm war ganz spannend. Und wer hat Ramis da getragen? Ich hätte ja gedacht, dass die Piraten ihr zumindest ein klitzekleinwenig mehr Achtung entgegenbringen, nachdem sie das mit dem Segel gemacht hatte.

ElinHirvi

vor 5 Jahren

Teil II: Auf See - Bauernopfer/Logbuch
Beitrag einblenden
@Hikari

Mitunter ist es schon recht düster, das gebe ich sofort zu. Aber ich wollte den Charakter von Ramis plausibel darstellen, ihre Handlungen werden von diesem Trauma getrieben. Alles andere wäre mir unlogisch vorgekommen. Die schlimmen Ereignisse sind übrigens auch dazu da, die Handlung voranzutreiben und Ramis keine Möglichkeit zur Rückkehr mehr zu bieten.
Ob man solche Bücher mag, ist natürlich Geschmackssache. Ich gehe als Autorin mit meinen Protagonisten an die Grenze, weil sie dann ihre wirkliche, innerste Stärke zeigen können/müssen. Mein neues Buch (das ich gerade schreibe) ist zwar nicht so düster wie "Dunkle Häfen", aber ich halte für mich nichts von Helden, an denen alle Schläge abprallen (Superman war noch nie mein Fall...) und die sich nicht wirklich beweisen müssen. So hat jeder seine Lesevorlieben.

Wer hat sie getragen? Ja, so ein bisschen wollte ich das offen lassen. Bess wäre natürlich eine gute Kandidatin. Aber vielleicht war es ja auch doch Thomas?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks