Elke Susanne Brenner Abenteuer vegan.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abenteuer vegan.“ von Elke Susanne Brenner

Für viele Veganer stand zu Beginn ihrer Ernährungsumstellung auf rein pflanzliche Kost ein energisches "Mir reicht`s".  Sie haben genug von Lebensmittelskandalen, von der Massentier- und Masthaltung mit ihren Emissionen, von der Schlachtindustrie und schier unüberschaubaren Vertriebswegen von lebenden Tieren und Lebensmitteln, die doch möglichst aus der Region stammen sollten - idealerweise mit Kenntnis des Produzenten.  Veganismus ist immer auch eine ethische Einstellung. Wer sich einmal mit den Auswirkungen der modernen Lebensmittelindustrie auseinander setzt, kann nicht umhin, sich selbst aus Strukturen heraus zu nehmen, die aberwitzige Erscheinungen aufweisen.  So erkranken Rinder an BSE, weil die obligatorischen Pflanzenfresser und Wiederkäuer Tiermehle als Futter erhalten. Anstatt sich einen Regenwurm aus der Erde zu picken, senkt die internierte Legehenne ihren gekappten Schnabel in diverse Fischmehle oder mit Dioxin verseuchte, mit Industrieölen versetzte Futtermittel.  Aus dem Inhalt: Was bedeutet vegan? Brauchen wir Milch? Warum kein Fleisch? Ist vegan essen gesünder? Reicht vegane Kost aus -  auch bei Kindern? Fleisch kostet ein Stück Lebenskraft Worauf verzichtest Du zuerst - die Henne oder das Ei? Ist Honig nun vegan oder nicht? Die zum Markt getragene Haut Vegane Alternativen Statt Leberwurst-Stulle ... Fleischkonsum, auch global gesehen: Geht`s noch? Die Umstellungsphase: Du bist nicht allein! Checkliste für die Umstellungsphase Die Entscheidung, vegan zu leben, kommt stets der Übernahme von Verantwortung gleich - nicht zuletzt dem eigenen Körper gegenüber, den es vor Hormonen, Medikamenten und anderen Schadstoffen zu schützen gilt. Oder einfach vor Fleisch und Milch - beliebte Lebensmittel, die - wie wir lesen werden - krank machen können. Wir müssen uns auch schützen vor dem unguten Gefühl, das die Nahrungsaufnahme begleitet, denn dieses Gefühl macht auf Dauer krank. Rund 700.000 Deutsche haben die Entscheidung, vegan zu leben, bereits getroffen (Quelle: Süddeutsche 15. Februar 2013). 7 Millionen Deutsche sind Vegetarier, Tendenz zunehmend. Da viele Vegetarier später zur veganen Lebensweise wechseln, weil sie sich intensiver mit dem Thema Ernährung und seinen Hintergründen auseinander setzen, wird der Veganismus sicher an Bedeutung gewinnen. Dieses Buch ist ein  Ratgeber für Einsteiger und noch Unschlüssige, in dem die wichtigsten zu vermeidenden Lebensmittel aufgeführt werden mit Hinweisen, aus welchen Gründen sie gemieden werden sollten. Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit als Überblick über den Veganismus, soll aber durchaus den einen oder anderen Impuls oder Denkanstoß geben. Vegan leben ist ein Abenteuer, das neue Erfahrungen und neue Kenntnisse verspricht.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen